Emirates in Hamburg

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
FUAirliner
Beiträge: 1540
Registriert: 08.11.2005 11:39:33
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FUAirliner » 10.12.2007 21:40:22

Lacaliusax hat geschrieben:So ein Eintrag hat jetzt hier noch im Forum gefehlt.

Ist Dir eigentlich klar, dass hier in den Threats sowieso kaum aktuelle Themen sind? Lass die Leute doch hier diskutieren wie sie wollen. Träume, Wünsche usw. ist doch egal.
Worüber willst Du denn hier schreiben?

Na erzähl Du doch mal was akutelles?

Ich habe nichts dageben mit Lev hier zu schreiben - dafür ist das Forum da. Verstehe diesen Eintrag von Dir echt nicht.
Wünsche und Träume sollten als solche gekennzeichnet werden, am Besten in einem eigenen Thread. Solche derartigen Phantasien, so reizvoll und interessant sie auch sein mögen, stören sachliche Diskussionen erheblich und führen zu einer enormen Unübersichtlichkeit.

Und wenn Du mit Lev schreiben willst, nutze bitte PN, E-mail oder Chat - denn für Zwiegespräche zwischen zwei Personen sind Foren nicht da.

Ansonsten solltest Du Dir die möglichen Gründe für die Einstellung des JFK-Kurses in diesem Thread noch einmal durchlesen, dann solltest Du zu dem Schluss kommen, dass eine Wiederaufnahme oder eine neue Strecke von EK ex HAM in naher Zukunft völlig unrealistisch ist.

P.S.: Deinen Kommentar bezgl. der Aktualität im Forum kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen ... insbesondere nicht als Rechtfertigung für Wünsche/Träume in einer sachlichen Diskussion.

Marco@RLG
Beiträge: 48
Registriert: 17.03.2007 21:39:21
Wohnort: Rostock

Beitrag von Marco@RLG » 10.12.2007 21:42:15

EK hat es zumindest versucht mit einer Poin-to-Point Route HAM-JFK. Klar EK hat nunmal kein Feedersystem, aber es ging ja auch nie wirklick darum die Maschninen nach JFK mit Zubringerflügen zufüllen, sondern Primär um eine P-T-P Route, auf der auch Durchbucher ex Asien dabei sind.
Klar die Flüge mit AB ex STR und VIE waren ein Witz, aber man darf auch die anderen Aktionen EKs nicht vergessen. Es gab auch Linienbusse, die zusätzlich Paxe aus dem Umland anlocken sollten oder was war mit dem Chauffeurservice? Und EK hat sich auch einen Namen gemacht, da gab es sicherlich auch noch den einen oder anderen der einfach mal mit EK statt mit LH nach JFK geflogen ist. Ich glaube nicht, dass politishcer Druck zur Einstellung der Route beigetragen hat. Denn EK könnte TXL aufnehmen, wenn sie den kompletten Service zu einer Stadt in Deutschland einstellen würden. D.h. wenn EK HAM-DXB auch einstellt, können sie nach TXL fliegen.
Man darf allerdings nicht vergessen, dass HAM sehr gut an die Hubs in Europa angebunden ist. Mit TAP sind nun noch weitere Umsteigeverbindungen in Richtung Lateinamerika verfügbar und wünschenswert ist sichlerlich auch eine Anbindung mit IB nach MAD. Denn wer nach Lateinamerika reisen möchte, kommt an IB kaum vorbei.
Allerdings ein weitergefächertes Langstreckennetz ex HAM kann auch zur Folge haben, dass eine tägliche Verbindung beispielsweise mit BA wegfällt, weil einfach mehr Leute nonstop fliegen statt via LHR mit BA.
In erster Linie sollte HAM froh sein, dass man überhaupt solch ein Angebot an Flügen hat, wie es zur Zeit ist. Die TS Verbindung nach Toronto würde ich sicherlich als einen saisonalen Charterflug bezeichnen.

Fruit
Beiträge: 299
Registriert: 04.05.2007 17:00:43

Beitrag von Fruit » 10.12.2007 21:54:16

@ Lacalius
"Träume, Wünsche usw. ist doch egal. "

Ist das nicht gerade der Unterschied zwischen den Fakten-Themen und den Spekulations-Themen ?

Bei den einen (Fakten) wird sachlich diskutiert. Klappt hier in so manchem Thread ja auch ganz gut.
Bei den anderen kann man sich gerne jeder, der auch will, zu entsprechenden Gerüchten/Hypothesen äußern oder es auch lassen.

Wenn's aber ganz wild gemischt wird, müssen die -vorsichtig gesagt- Hypothesen-Verbreiter sich auch mit sachlichen Argumenten widerlegen lassen. Und wenn dann den Sachlichen hier im Forum (und davon gibt's ne Menge, und meist sind sie daran zu erkennen, dass sie nicht täglich die neueste HAM-Sensation verkünden oder sich zu allem und jedem irgendwie äußern) mal der Geduldsfaden reißt, und sie ne flapsige Bemerkung machen ob so mancher Äußerung, dann ist's vielleicht nicht der beste Stil, Asche auch auf mein Haupt, sondern möglicherweise einfach nur Ausdruck der Hilflosigkeit gegenüber der Realitätsferne oder Arroganz von manch anderen.

Ich sag nur: "Airbus-Widebody in HAM ist langweilig" (sinngemäß zitiert) - Das ist echt für mich der Post des Jahres in diesem Forum.

So, jetzt hab ich mich auch durch die Blume entschuldigt für den Weihnachts-Scherz, und würde vorschlagen, dass ALLE wieder zum Thema zurückkommen.

(Edit: Tippfehler)
Bild

Benutzeravatar
speedbike
Beiträge: 443
Registriert: 01.05.2007 10:26:28
Wohnort: Hamburg

Beitrag von speedbike » 10.12.2007 23:27:02

Hallo,

habe eben auf dem Flug HAM-DXB ein bischen mit der Crew geschnackt... waren zwar nur 2 Personen, aber das Hauptargument was gegen HAM-JFK spricht ist tatsächlich die Auslastung. Zuwenig (gutzahlende!) Passagiere, denn mit 360 EUR return in der Eco macht auch kein EK Profit. Dazu wurde der Flug von DXB-JFK Paxen natürlich weniger angenommen, da es ja 2x täglich noch den nonstop-Kurs gibt. Ausserdem sagte der Herr Flugbegleiter (ja auch ein Spotter, aus AKL!) das der A345 für diese Route zu teuer ist, da läuft die B773ER einfach besser... Und da EK ja wie wild am Expandieren ist, wird jeder Flieger da eingesetzt, wo am meisten "übrig bleibt" - und das ist halt nicht HAM-JFK.

Grüße aus DXB,
speedbike
Bild

Benutzeravatar
Ronaldinho
Beiträge: 159
Registriert: 07.05.2006 23:27:42
Wohnort: nähe EDXJ

Beitrag von Ronaldinho » 10.12.2007 23:34:18

Schon merkwürdig irgendwo, an anderer Stelle (weiss nicht mehr wo) habe ich gelesen dass brandneue 773ER in DXB am Boden bleiben müssen - allerdings mangels Piloten ...
Bild

flieg wech
Beiträge: 982
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Beitrag von flieg wech » 11.12.2007 10:36:04

also, das Problem, das jede Langstreckenverbindung ex HAM hat, ist doch, das Fehlen von Besuchern nach! Hamburg...Die Anzahl der Hamburger, die mit EK nah JFK gflogen sind, war sicherlich nicht das Problem...und zu den Gruenden:

Wenn wir mal davon ausgehen, dass in HAM in den JFK Flieger im Schnitt jeden Tag 100 Leute ein bzw ausgestiegen sind und dabei ein Durschnittspreis von sagen wir mal 170 EURO netto pro Person pro Leg erziehlt wuerde( nicht alle sind hoffentlich fuer 360 EURO geflogen), dann kommt man auf Einnahmen von 17.000 EURO pro Leg, wenn man dann noch cargo in Hoehe von sagen wir mal 15000 EURO (grosszuegig gerechnet) dazu nimmt, dann ist man bei 32.000 EURO an Einnahmen pro leg.

Dem Ausgaben gegenueber von etwa 70.000 EURO (geshaetzt) pro leg.

Die Verluste summieren sich pro Tag dann bei 2 legs auf 76.000 EURO oder jaehrlich auf 27 Mio EURO...ich frage mich, warum EK noch bis Maerz wartet.

und zur Attraktivitaet von Hamburg...die Hafen city ist ein Bsp wie man es nicht macht...kein Ort zum Verweilen, obwohl die Speicherhaeuser gerade dazu einladen wuerden, ueberall Restaurants und Kneipen zu eroeffnen. Wie man so etwas richtig macht, kann man in London sehr gut sehr, wo der Hafen ja vollstaendig umgewandelt wurde.

Und ansonsten sollten alle, die hier von Toronto usw traeumen, lieber einen eigenen Thread eroeffnen...hier geht es um eine absehbare oekonomishe Katastrophe, die selbst Scheichs nicht finanzieren wollen...und recht haben sie.

Benutzeravatar
speedbike
Beiträge: 443
Registriert: 01.05.2007 10:26:28
Wohnort: Hamburg

Beitrag von speedbike » 11.12.2007 11:59:02

flieg wech hat geschrieben:
Wenn wir mal davon ausgehen, dass in HAM in den JFK Flieger im Schnitt jeden Tag 100 Leute ein bzw ausgestiegen sind und dabei ein Durschnittspreis von sagen wir mal 170 EURO netto pro Person pro Leg erziehlt wuerde( nicht alle sind hoffentlich fuer 360 EURO geflogen), dann kommt man auf Einnahmen von 17.000 EURO pro Leg, wenn man dann noch cargo in Hoehe von sagen wir mal 15000 EURO (grosszuegig gerechnet) dazu nimmt, dann ist man bei 32.000 EURO an Einnahmen pro leg.

Dem Ausgaben gegenueber von etwa 70.000 EURO (geshaetzt) pro leg.

Die Verluste summieren sich pro Tag dann bei 2 legs auf 76.000 EURO oder jaehrlich auf 27 Mio EURO...ich frage mich, warum EK noch bis Maerz wartet.
Mit Verlaub, aber das ist eine Milchmädchenrechnung...
100 Paxe im Schnitt mag ja sein, aber dann gehst du von 100 Paxen zum absoluten Minimum-Tarif aus.
1.) zu diesem Tarif gibt es ein begrenztes Platzangebot - die genau Anzahl kenne ich genausowenig wie du
2.) da sind Steuern und Gebühren enthalten, von denen EK nichts hat
3.) du vernachlässigst total F- und C-Class - ein C-Class ticket sind netto ca. EUR 2000 und F entsprechend teurer
4.) in der folgenden Argumentation gehst du nur auf Touristen und nicht auf Geschäftsreisende ein - letztere bringen letzendlich den Erfolg oder Mißerfolg einer Strecke mit sich
5.) wieviel Tonnen Fracht bringen EUR 15.000 Umsatz? Kann da mal einer der Spediteure hier nachrechnen?
6.) mich würde interessieren, wie du auf die EUR 70.000 Kosten pro HAM-JFK leg kommst? Was ist da einkalkuliert, was nicht? Oder arbeitest du im Controlling der EK ;) ?
Bild

Benutzeravatar
FUAirliner
Beiträge: 1540
Registriert: 08.11.2005 11:39:33
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FUAirliner » 11.12.2007 13:14:03

speedbike hat geschrieben:Mit Verlaub, aber das ist eine Milchmädchenrechnung...
100 Paxe im Schnitt mag ja sein, aber dann gehst du von 100 Paxen zum absoluten Minimum-Tarif aus.
1.) zu diesem Tarif gibt es ein begrenztes Platzangebot - die genau Anzahl kenne ich genausowenig wie du
2.) da sind Steuern und Gebühren enthalten, von denen EK nichts hat
3.) du vernachlässigst total F- und C-Class - ein C-Class ticket sind netto ca. EUR 2000 und F entsprechend teurer
4.) in der folgenden Argumentation gehst du nur auf Touristen und nicht auf Geschäftsreisende ein - letztere bringen letzendlich den Erfolg oder Mißerfolg einer Strecke mit sich
5.) wieviel Tonnen Fracht bringen EUR 15.000 Umsatz? Kann da mal einer der Spediteure hier nachrechnen?
6.) mich würde interessieren, wie du auf die EUR 70.000 Kosten pro HAM-JFK leg kommst? Was ist da einkalkuliert, was nicht? Oder arbeitest du im Controlling der EK ;) ?
Milchmädchenrechnung ist noch milde ausgedrückt ... :roll:

Insbesondere Punkt 6.) ist einfach nur albern - ich schätze mal Kosten von EUR 40.000, nehme zu Deiner Rechnung noch drei Paxe in der First Class dazu und komme auf ein völlig anderes Ergebnis.

Letztendlich muss auch noch die Frage gestellt werden, welche Kosten entstehen, wenn der Flieger anstelle eines Routings HAM-JFK-HAM am Boden ist, wie sich eine Einstellung auf andere EK-Kurse auswirkt usw.

Interkontinental
Beiträge: 149
Registriert: 27.01.2007 18:55:00

Beitrag von Interkontinental » 11.12.2007 15:04:57

Achtung Polemik:
Recht habt Ihr, ich würde allerdings ohnehin "jemanden" der 9,9 Millionen Passagiere für dieses Jahr vorhergesagt hat und dann mit aus seiner Sicht ökonomisch vorhersehbaren "Sachverhalten" anfängt nur bedingte Aufmerksamkeit schenken.

Off-Topic:
Ich erinnere mich noch gut an den Beginn der 90er Jahre und die Londoner Docklands und sah artifizielle Brachen, die außer viel Glas nichts aber auch gar nichts mit Urbanität zu tun hatten, eine Stadt braucht Zeit, sich zu entwickeln- auch die Hafencity...

Benutzeravatar
ConAir
Beiträge: 2544
Registriert: 01.07.2006 11:36:04
Lieblings-Spot: WesternSamoa
Wohnort: Planet Earth / Milky Way

Beitrag von ConAir » 11.12.2007 15:11:20

FUAirliner hat geschrieben:
speedbike hat geschrieben:Mit Verlaub, aber das ist eine Milchmädchenrechnung...
100 Paxe im Schnitt mag ja sein, aber dann gehst du von 100 Paxen zum absoluten Minimum-Tarif aus.
1.) zu diesem Tarif gibt es ein begrenztes Platzangebot - die genau Anzahl kenne ich genausowenig wie du
2.) da sind Steuern und Gebühren enthalten, von denen EK nichts hat
3.) du vernachlässigst total F- und C-Class - ein C-Class ticket sind netto ca. EUR 2000 und F entsprechend teurer
4.) in der folgenden Argumentation gehst du nur auf Touristen und nicht auf Geschäftsreisende ein - letztere bringen letzendlich den Erfolg oder Mißerfolg einer Strecke mit sich
5.) wieviel Tonnen Fracht bringen EUR 15.000 Umsatz? Kann da mal einer der Spediteure hier nachrechnen?
6.) mich würde interessieren, wie du auf die EUR 70.000 Kosten pro HAM-JFK leg kommst? Was ist da einkalkuliert, was nicht? Oder arbeitest du im Controlling der EK ;) ?
Milchmädchenrechnung ist noch milde ausgedrückt ... :roll:

Insbesondere Punkt 6.) ist einfach nur albern - ich schätze mal Kosten von EUR 40.000, nehme zu Deiner Rechnung noch drei Paxe in der First Class dazu und komme auf ein völlig anderes Ergebnis.

Letztendlich muss auch noch die Frage gestellt werden, welche Kosten entstehen, wenn der Flieger anstelle eines Routings HAM-JFK-HAM am Boden ist, wie sich eine Einstellung auf andere EK-Kurse auswirkt usw.
Die Kosten von 70.000 sind SEHR realistisch!!! - wenn nicht sogar etwas niedrig geschätzt. Kosten B767 für 9 std beträgt 100.000 inkl Sprit!
Bild

Fasten Your seatbelts and get ready to fly (Con Air 1997)

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5357
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Beitrag von LevHAM » 11.12.2007 15:21:50

Da möchte ich jetzt mal Airlinesim heranziehen ... In einigen Punkten ist das Game doch schon sehr realistisch ...

Auf einem Flug Hamburg - Atlanta komme ich pro Flug auf 87.235 $ Ausgaben, mit einer B767-200ER.

Enthalten sind:

Catering Eco: 2.856 AS$ Business: 708 AS$
Treibstoff 35.239 AS$
Ground-Handling 2.057 AS$
Logistik 800 AS$
Flugzeughandling 650 AS$
Flugsicherung 3.070 AS$
Landegebühren 1.848 AS$

Dazu kommen noch Indirekte Kosten von:

Niederlassung Pax: 305 AS$ Cargo: 193 AS$
Verwaltung 1.075 AS$
Wartung 37.707 AS$
Besatzung 1.727 AS$
Leasing/Abschreibung 0 AS$

Das ist ein ganzer Batsen. Da der Flug aber nicht schlecht besucht ist mach ich ein Plus in höherer 5-Stelliger Zahl :wink: ...
Mein Instagram Account: Instagram

flieg wech
Beiträge: 982
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Beitrag von flieg wech » 12.12.2007 02:33:46

also...und weiter geht es im Wortgefecht. Bei den Kosten fuer einen Flug kann sicher im Hinblick auf die LEasing oder auch Kosten fuer den Erwerb einen Flugzeuges ein wenig tolerant sein, aber bei einem 130 Mio Teil wuerden bei einer Verzinsung und Tilgung von etwa 10% pro Jahr- und auch das ist grosszuegig gerechnet - pro Jahr etwa 13 Mio an Kosten anfallen. Das entspricht tgl Kosten von etwa 35.000 EURO allein fuer das Flugzeug.

Und natuerlich wurden auch auf der HAM-JFK Verbindung nicht alle Tickets in der eco fuer 360 EURO vertickert, aber deren Anteil war sicherlich weit hoeher als bei "normalen" Fluegen in die USA...und Nach NYC kann man von London eigentlich immer fuer etwa 340 EURO fliegen, das per se ist nichts ungewoehnliches.

ich bleibe dabei, mehr als 170 bis 200 EURO pro leg hat EK im Schnitt nicht "verdient" pro verkauften Platz....das entspricht einen Ticketpreis brutto von 500 EURO nur so als Ergaenzung.


Und die Cargoraten....in airliners.de schrieb mal jemand etwas von 3 bis 5 EURO pro Kilo (da lasse ich mich aber gern korrigieren, wenn das nicht stimmen sollte.) Und lt. statischen Bundesamt wurden im Schnitt nur 3 bis 4 Tonnen eingeladen bzw. ausgeladen in den Flieger in Hamburg; es mag ja sein, dass ex Dubai noch einiges hinzukam, aber dadurch wurde ja die Hamburg Route nicht profitabler.

Und...ich erinnere mich noch an ein Spiegel Interview von Lufthansa Weber Ende der 90iger Jahre, als er auf eine Verbindung ex HAM/TXL nach New York angesprochen wurde, dass er die entsprechende Verbindung gleich nach seinem Amsantritt Anfang der 90iger Jahre gecancelt haette, da bereits damals Verluste von etwa 20 Mio DM entstanden seien pro Jahr.

Die HAM-JFK Verbindung haette nur funktionieren koennen, wenn
- man mit der Handelskammer ein agreemeent ueber die Abnahme von 200 bis 250 Businessclass tickets getroffen haette (was dann aber CO und Lufthansa zu Recht dazu gesagt haetten, steht auf einem ganz anderen Blatt)
- man von Beginn an ein reales Zubringernetz mit AB haette etablieren koennen (was AB aber aufgrund der eigenen JFK Verbindung auch nicht haette machen wollen, vermute ich mal) oder eine weiter DXB Verbindung nach Asien mit entsprechenden Umsteigemoeglichkeiten haette anbieten muessen...ich haette ja mal eine zeitlich nicht besonders sinnvolle BOM-HAM-DXB ins Spiel gebracht....

- das Hamburg Image endlich auch fuer auslaendische Besucher von Interesse waere. Allein dazu faellt mir noch sehr viel ein, was ich Hamburg hinten und vorne nicht stimmt.



Alle, die hier in irgendwelchen Traeumen schwelgen von Fluegen wohin auch immer, moechte ich fragen, ob sie eigentlich privat ihren "Haushalt" auch so stark ueberziehen wuerden, wie sie es ja indirekt von EK "fordern". Im Hinblick auf die Flugzeugtypen; das halte ich fuer eine Form Ironie, die man wohl nicht weiter diskutieren braucht.

Die betroffenen Mitarbeiter von EK am Airport sind natuerlich zu bedauern, aber soweit ich weiss, handelt es sich ueberwiegend um Teilzeitmitarbeiter (hoffentlich keine 400 EURO Lohnsklaven), so dass man sicherlich hier auch Alternativen finden kann.

Pilot30
Beiträge: 47
Registriert: 29.11.2006 19:24:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Pilot30 » 12.12.2007 08:31:46

Moin Flieg Wech,

ich wollte Dich mal etwas berichtigen, bzgl. der Kosten eines Jets in der größe eines A-345!

Die Kosten eines solchen Flugzeuges belaufen sich auf ca. 12000-12500 Dollar/h.

Zum statischen Bundesamt möchte nur eines sagen. Die Werte, die das Amt benutzt, sind wirklich nur reine Schätzungen (Emirates würde niemals seine realen Zahlen veröffentlichen).

Ein Beispiel hierfür, sind die Angaben der Frachtzahlen in Hamburg. Laut Bundesamt liegen diese bei ca. 85.000 Tonnen, tatsächlich fallen in Hamburg 2007 ca. 320.000 Tonnen an. Die 235.000 Tonnen werden nach AMS oder FRA getruckt, dort als Luftfracht deklariert und laufen somit an Hamburgs Statistik vorbei!

flieg wech
Beiträge: 982
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Beitrag von flieg wech » 12.12.2007 13:58:26

Pilot30 hat geschrieben:Moin Flieg Wech,

ich wollte Dich mal etwas berichtigen, bzgl. der Kosten eines Jets in der größe eines A-345!

Die Kosten eines solchen Flugzeuges belaufen sich auf ca. 12000-12500 Dollar/h.

Zum statischen Bundesamt möchte nur eines sagen. Die Werte, die das Amt benutzt, sind wirklich nur reine Schätzungen (Emirates würde niemals seine realen Zahlen veröffentlichen).

Ein Beispiel hierfür, sind die Angaben der Frachtzahlen in Hamburg. Laut Bundesamt liegen diese bei ca. 85.000 Tonnen, tatsächlich fallen in Hamburg 2007 ca. 320.000 Tonnen an. Die 235.000 Tonnen werden nach AMS oder FRA getruckt, dort als Luftfracht deklariert und laufen somit an Hamburgs Statistik vorbei!
ok...also, bei dem Kosten fuer ein Flugzeug vom Typ A345 beziehst Du Dich sicherlich auf die Flugstunden...nun ja dann waeren wir bei etwa 100.000 Dollar oder eben um die 60.000 EURO pro leg ex/nach Hamburg. Und die Einnahmen hat man nie wirklich gehabt.

Und cargo...das Hamburg als groesster Handelsplatz in Deutschland mit seinem Hafen natuerlich ein viel groesseres Potential hat als es die Statistiken aussagen, ist ja klar.

Und die Airlines sind natuerlich nicht verpflichtet, entsprechende Angaben zu veroeffentlichen, die Flughaefen muessen aber...das ist in der Folge datenschutzrechtlich bedenklich, da man bei Einzelanbietern auf bestimmten Strecken direkte Rueckschluesse ziehen kann....Und was nach AMS oder FRA gekarrt ist, ist eben das Hamburger Potential, dass nicht genutzt wird. Als Cargo Airline wuerde ich mich jederzeit in Hamburg breitmachen wollen, aber Paxmaessig??????????????????!

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5357
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Beitrag von LevHAM » 12.12.2007 20:00:41

Statt ab Winterflugplan erfolgt die Umstellung von 772ER auf die 773ER schon ab 01. August!
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
FUAirliner
Beiträge: 1540
Registriert: 08.11.2005 11:39:33
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von FUAirliner » 12.12.2007 20:34:29

ConAir hat geschrieben:Die Kosten von 70.000 sind SEHR realistisch!!! - wenn nicht sogar etwas niedrig geschätzt. Kosten B767 für 9 std beträgt 100.000 inkl Sprit!
Ich wollte damit nicht ausdrücken, dass ich die Kosten als zu hoch erachte. Sie sind einfach nur völlig aus der Luft gegriffen und können daher nicht als Grundlage einer ernsthaften Diskussion dienen. EK wird ein ausgefeiltes Yield-Management-System und eine hervorragende Controlling-Abteilung haben, um die Rentabilität eines Fluges/einer Strecke zu berechnen. Dass HAM-JFK nicht die Aushängestrecke von EK war und wirtschaftliche Gründe zu einer Einstellung vermutlich stark beigetragen haben sehe ich ähnlich wie flieg wech.

Um auf Dein Beispiel zurückzukommen: Die Kosten einer Boeing 767 von Britannia und einer Boeing 767 von ANA liegen wahrscheinlich in völlig unterschiedlichen Dimensionen (Privatair hat auch eine Boeing 767 :mrgreen:) - Kosten beinhalten beispielsweise auch Handlinggebühren, Personal (Boden & Luft), Slots etc.

Benutzeravatar
ConAir
Beiträge: 2544
Registriert: 01.07.2006 11:36:04
Lieblings-Spot: WesternSamoa
Wohnort: Planet Earth / Milky Way

Beitrag von ConAir » 12.12.2007 23:54:49

FUAirliner hat geschrieben:
ConAir hat geschrieben:Die Kosten von 70.000 sind SEHR realistisch!!! - wenn nicht sogar etwas niedrig geschätzt. Kosten B767 für 9 std beträgt 100.000 inkl Sprit!
Ich wollte damit nicht ausdrücken, dass ich die Kosten als zu hoch erachte. Sie sind einfach nur völlig aus der Luft gegriffen und können daher nicht als Grundlage einer ernsthaften Diskussion dienen. EK wird ein ausgefeiltes Yield-Management-System und eine hervorragende Controlling-Abteilung haben, um die Rentabilität eines Fluges/einer Strecke zu berechnen. Dass HAM-JFK nicht die Aushängestrecke von EK war und wirtschaftliche Gründe zu einer Einstellung vermutlich stark beigetragen haben sehe ich ähnlich wie flieg wech.

Um auf Dein Beispiel zurückzukommen: Die Kosten einer Boeing 767 von Britannia und einer Boeing 767 von ANA liegen wahrscheinlich in völlig unterschiedlichen Dimensionen (Privatair hat auch eine Boeing 767 :mrgreen:) - Kosten beinhalten beispielsweise auch Handlinggebühren, Personal (Boden & Luft), Slots etc.
meine Infos beziehen sich auf eine Condor B767 - 9std Flug inkl Handling (C/I), Start und Landegebühren, Sprit, Crew, Catering etc...
Bild

Fasten Your seatbelts and get ready to fly (Con Air 1997)

flieg wech
Beiträge: 982
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Beitrag von flieg wech » 14.12.2007 15:35:32

zu den Einstellungen von EK:

ERIWAN : http://de.wikipedia.org/wiki/Eriwan, super Armenien Hauptstadt mit einer Einwohnerzahl von 1 Mio, einem Land, dass man mit Recht als arme Gegend bezeichnen muss.


Lucknow
http://de.wikipedia.org/wiki/Lakhnau, immerhin mehr als 2 Mio Einwohner, aber in Indien gelegen und in einem sehr armen Bundesstaat.

Denpasar...da würde mich mal interessieren, wann das eingestellt wurde.

Also, wer diese Verbindungen als Vergleich zu Hamburg New York heranzieht, dem ist nicht zu helfen.

Tetragon
Beiträge: 85
Registriert: 28.06.2007 08:11:19

Beitrag von Tetragon » 14.12.2007 15:43:30

Kosten hin oder her, ich denke das ist eine politische Frage :

http://www.welt.de/berlin/article141591 ... anden.html

MfG

Interkontinental
Beiträge: 149
Registriert: 27.01.2007 18:55:00

Beitrag von Interkontinental » 16.12.2007 03:09:27

Auf a.net wurde bekannt, dass EK ab nächstem Jahr JFK mit ihrem ersten A-380 bedienen wird. Dort meint man, dass dies auch ein Grund für den Rückzug von der DXB-HAM-JFK Route sei, da der A-380 Flug nur 15 Minuten nach dem HAM Flug abfliegt.

Spekulatius, aber wer weiß...

http://www.airliners.net/discussions/ge ... 14/#menu10

747Capn
Beiträge: 62
Registriert: 29.10.2006 23:24:54

Beitrag von 747Capn » 16.12.2007 15:21:08

Könnte ja gut sein. Man kann den A380 Flug sogar schon buchen :) Müssten ca 950 Euro sein ... :o

Bild

Alster68
Beiträge: 344
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Beitrag von Alster68 » 16.12.2007 22:27:21

Noch mehr Spekulatius: Dann könnte es ja doch vielleicht andere Pläne ex HAM gen USA/Kanada geben...Oder die bauen ihre Riesenlounge wieder ab - bzw. garnich erst auf. Irgendwas muss da doch noch kommen...

Thorsten

Benutzeravatar
ConAir
Beiträge: 2544
Registriert: 01.07.2006 11:36:04
Lieblings-Spot: WesternSamoa
Wohnort: Planet Earth / Milky Way

Beitrag von ConAir » 16.12.2007 22:41:09

Alster68 hat geschrieben:Noch mehr Spekulatius: Dann könnte es ja doch vielleicht andere Pläne ex HAM gen USA/Kanada geben...Oder die bauen ihre Riesenlounge wieder ab - bzw. garnich erst auf. Irgendwas muss da doch noch kommen...

Thorsten
jo - der EK Frachtflug wird wohl auch Ende Mrz 2008 CX
Bild

Fasten Your seatbelts and get ready to fly (Con Air 1997)

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Beitrag von jannemann » 16.12.2007 23:17:28

der EK Frachtflug wird wohl auch Ende Mrz 2008 CX
nicht "Cathay" sondern "cancelled" ist mit CX gemeint !

Wundert mich sehr. Ich habe direkt von EK-SkyCargo und Frachtabteilung persönlich gehört, dass der A310 meist voll, bzw. überbucht ist. (Vor allem der inbound Flug) Es war sogar von 744F Umstellung die Rede. Sollten alle meine Informanten sich so geirrt haben ??

Die tägliche Mehrkapazität durch 772/773 wird das auch nicht auffangen. die Hoffnung stirb aber zuletzt.

Alster68
Beiträge: 344
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Beitrag von Alster68 » 17.12.2007 05:07:07

...könnte auch ironisch gemeint sein!? Sinngemäß: Die stellen eher noch mehr Strecken ein statt.... Warten wir auf cfd des cx -> ufn

Thorsten

flieg wech
Beiträge: 982
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Beitrag von flieg wech » 17.12.2007 13:50:31

jannemann hat geschrieben:
der EK Frachtflug wird wohl auch Ende Mrz 2008 CX
nicht "Cathay" sondern "cancelled" ist mit CX gemeint !

Wundert mich sehr. Ich habe direkt von EK-SkyCargo und Frachtabteilung persönlich gehört, dass der A310 meist voll, bzw. überbucht ist. (Vor allem der inbound Flug) Es war sogar von 744F Umstellung die Rede. Sollten alle meine Informanten sich so geirrt haben ??

Die tägliche Mehrkapazität durch 772/773 wird das auch nicht auffangen. die Hoffnung stirb aber zuletzt.
naja 12 tonnen pro Tag je Strecke sind 360 pro Monat und Strecke, das entspricht in etwa den Cargomengen, die zur Zeit ein und ausgeladen werden ex Dubai in HAM...
ach ja ist das mittlerweile konkreter mit dem Geruecht ueber einen asiatischen Cargoflieger nach Hamburg

HAMigo
Beiträge: 129
Registriert: 27.09.2007 22:20:52
Wohnort: Harburg,Giessen

Beitrag von HAMigo » 17.12.2007 16:19:58

Reine Cargo Flüge werden HAM nicht als bevorzugten Flughafen wählen.
Gruss HAMigo

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5357
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Beitrag von LevHAM » 31.12.2007 16:06:29

Euer levent zählt gerade die einsteiger nach jfk. Ich bin schon fast bei 200 angelangt.
Mein Instagram Account: Instagram

Berti.hh
Beiträge: 478
Registriert: 06.12.2007 02:17:43
Lieblings-Spot: Amsterdam
Wohnort: Schenefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Berti.hh » 31.12.2007 16:13:30

Mal ganz im ernst was willst Du uns damit sagen das Du schon fast 200 gezählt hast ?

Benutzeravatar
AF169
Beiträge: 1000
Registriert: 06.07.2006 13:17:49
Wohnort: Hamburg

Beitrag von AF169 » 31.12.2007 16:13:52

Ist doch sowas von wurscht, hat sich doch eh erledigt.

@EDWF
Beiträge: 1439
Registriert: 05.03.2006 23:02:35
Lieblings-Spot: LHR
Wohnort: Leer/Papenburg oder einfach EDWF
Kontaktdaten:

Beitrag von @EDWF » 31.12.2007 16:48:20

Warscheinlich will er damit sagen das es nicht an der Auslastung gelegen hat das die Strecke abgesetzt wird, ABER:

Wir haben heute Silvester, da fliegen sicherlich einige für 3-4 Tage in einen Kurzurlaub, deshalb werden heute wohl einige mehr als sonst in der Maschine sitzen.
MFG Hauke

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5357
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Beitrag von LevHAM » 31.12.2007 17:10:49

Ja fast 200, das ist doch super. Das will ich sagen.

es waren auch so einige dunkelhäutigere dabei, wohl vom indischen subkontinent stammend. Könnte sehr naheliegend sein das dies transits sind.
für eine silvesterreise ist es aber schon etwas spät, vor allem auch bei den späten flugzeiten und dazu noch ein fast stündiger delay.

die continental war heute auch mich so sehr gut besucht. Siehe mein co thread.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
HX_Dipi
Beiträge: 4915
Registriert: 08.11.2005 22:35:38
Lieblings-Spot: AMS
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von HX_Dipi » 31.12.2007 19:50:06

LevHAM hat geschrieben:
die continental war heute auch mich so sehr gut besucht. Siehe mein co thread.
Das erklärt auch warum N17126 schon 200m nach dem Bahnkreuzzu rotieren begann....
Bild

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5357
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Beitrag von LevHAM » 31.12.2007 20:00:31

Huups, so schlecht gebucht war die doch nicht wie ich grad sehe, das war der Hinflug der so schlecht war. Auf der 75 saßen immerhin 153 von 172 ...

Wow, echt? Als ich mit der CO nach Newark flog letzten Sommer sind wir erst beim Krohnstiegtunnel airborne gewesen. Aber die Maschine war auch bis auf ein paar Plätze ausgebucht.
Mein Instagram Account: Instagram

Berti.hh
Beiträge: 478
Registriert: 06.12.2007 02:17:43
Lieblings-Spot: Amsterdam
Wohnort: Schenefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Berti.hh » 02.01.2008 16:11:32

Hallo zusammen

Kann es sein das in diesen Monat der A-380 an Emirats ausgeliefert wird?
Weiss jemand was davon?

Benutzeravatar
Tobi
Beiträge: 481
Registriert: 08.11.2005 20:50:18
Wohnort: Hamburg-Fuhlsbüttel
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobi » 02.01.2008 16:15:15

erstmal muss der zweite Singapore ausgeliefert... und der dritte soll auch die Tage nach Finki kommen

Berti.hh
Beiträge: 478
Registriert: 06.12.2007 02:17:43
Lieblings-Spot: Amsterdam
Wohnort: Schenefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Berti.hh » 02.01.2008 16:18:26

Ich dachte die für Emirats ist schon hier die ist doch letztes Jahr hier gelandete in Finkenwerder. sollte doch hier lackiert werden?
Da hatten so einige hier davon geschrieben das man sie zufällig gesehen hatte wie die Maschine in lade Anflug war. hatte ich auch gesehen über Farmsen Berne

Benutzeravatar
Jogi
Beiträge: 2301
Registriert: 16.11.2005 16:42:39
Wohnort: Hamburg-Lurup mit blick auf 05 landung
Kontaktdaten:

Beitrag von Jogi » 02.01.2008 19:03:03

Also die EK a380 ist die MSN 11 zuvor werden aber noch MSN 006 und 008 für Singapor fertig gemacht in Finki

Benutzeravatar
DenKlug
Beiträge: 460
Registriert: 07.03.2006 22:06:17

Beitrag von DenKlug » 02.01.2008 19:55:35

Quelle Forum bei a.net

MSN005 Airbus A380-841 9V-SKB Singapore Airlines [EIS - January 2008]
MSN006 Airbus A380-841 9V-SKC Singapore Airlines [EIS - February or April 2008]
MSN008 Airbus A380-841 9V-SKD Singapore Airlines [EIS - April or July 2008]
MSN011 Airbus A380-861 A6-EDA Emirates [EIS - August 2008]
MSN013 Airbus A380-861 A6-EDB Emirates [EIS - September 2008]
MSN014 Airbus A380-841 VH-OQA Qantas [EIS - August or October 2008]
MSN015 Airbus A380-841 VH-OQB Qantas [EIS - October 2008]
MSN016 Airbus A380-861 A6-EDC Emirates [EIS - October 2008]
MSN017 Airbus A380-861 A6-EDD Emirates [EIS - December 2008]
MSN019 Airbus A380-841 9V-SKG Singapore Airlines [EIS - December 2008]
MSN020 Airbus A380-861 A6-EDE Emirates [EIS - November 2008 or January 2009]

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5357
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Beitrag von LevHAM » 04.01.2008 00:36:28

@EDWF hat geschrieben:Warscheinlich will er damit sagen das es nicht an der Auslastung gelegen hat das die Strecke abgesetzt wird, ABER:

Wir haben heute Silvester, da fliegen sicherlich einige für 3-4 Tage in einen Kurzurlaub, deshalb werden heute wohl einige mehr als sonst in der Maschine sitzen.
MFG Hauke
Ich finde es aber schon immer Belustigend wie einige hier immer rechtfertigen müssen das der Flug ausgerechnet an dem Tag wo jemand soviele Leute gezählt hat so voll gewesen sein muss, sonst ist der ja immer gähnend leer ne :wink: . Nur wenn sich einer von uns dahinstellt und zählt steigen da 200 ein ... Damit will ich jetzt nicht sagen das immer 200 mitfliegen [wäre für einige ja ein gefundenes Fressen, nich? :roll: ].

Dieses miesmachen ist sowasvon schlimm ...
Mein Instagram Account: Instagram

Antworten