United Airlines in Hamburg

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
NCC1701
Beiträge: 202
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von NCC1701 » 29.11.2016 17:20:55

flieg wech hat geschrieben:für mich liegt das Problem eindeutig im Bereich Vermarktung des Airports HAM...da ist zuviel hanseatische Selbstzufriedenheit im Spiel...SIA hat man verschlafen und an DUS abgegeben, obwohl HAM den viel größeren Markt hat
Da mag sicher ein Grund sein. Wenn ich schon auf die Internetseite von HAM gehe und mir die Seite mit den Leuten bzw. verantwortlichen anschaue, muss der Erfolg bei so einem grossen Stab wesentlich höher sein als wie jetzt. Die nächste Meldung, mit der man sich wahrscheinlich feiern wird, ist das A380 nun auch DXB-HAM-DXB fliegt.

Aber liegt es nicht auch gerade an einem Mangel an Konkurrenz eben auf der Long Distance in HAM? Schliesslich hat kurz vor SIA Cathy die Verbindung nach Hongkong verkündet. Ich glaube, dass hat der LH (*A) ziemlich zu Schlucken gegeben und somit ist (zum Teil) die Lösung mit der SIA nach DUS entstanden.

Weiterhin glaube ich auch, dass EK der LH/*A im HAM nicht weh genug zu tun scheint und einem anderen es schwer fällt sich gerade wegen EK schwer sich gen Asien aufzustellen.

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass DL vor einigier Zeit wieder angeklopft hat. Man aber kein Interesse hatte. Kopfschütteln wenn das stimmt.

...NCC1701

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3943
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von JU52 » 29.11.2016 18:03:49

MAD hat geschrieben:Ich frage mich gerade, seit wann ein Flughafenchef dafür verantwortlich ist, ob eine Route weiter bedient wird oder nicht? Ich dachte immer, da stecken wirtschaftliche Überlegungen der jeweiligen Fluggesellschaft dahinter! Aber man lernt ja nie aus! :mrgreen:
Ich kann dir nur zustimmen und wundere mich immer wieder über Äußerungen wie beispielsweise die gerade vom User flieg wech dargestellte "Problematik". Über welche Insiderkenntnisse der Marketingabteilung des HH-Airports so manche verfügen, um hier Stellung zu beziehen, warum Airline A nicht kommt und Route B nicht bedient wird! Da ist so ein Forumsmitglied natürlich besser aufgestellt als die Leute, die diesen Job tagtäglich ausüben. :? *kopfschüttel ein* (und nicht mehr aus)

Mal ehrlich, wer von euch möchte sich seine Arbeit von Aussenstehenden erklären lassen? Ich jedenfalls nicht!
...es grüßt die "alte Tante"

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4393
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von paraglider » 29.11.2016 18:52:30

Wenn eine Airline eine im Rahmen geltender Verkehrsabkommen mögliche Strecke to/ex HAM wirklich bedienen möchte (selbstverständlich unter Berücksichtigung vorhandener Kapazitäten, sprich Slots), wird sich das Management des Airports mit absoluter Sicherheit nicht dagegen wehren. Etwas anderes zu behaupten ohne es auch nur ansatzweise belegen zu können, hat unterstes Stammtischniveau bzw. ist schlichtweg dummes Geschwätz.

Allerdings könnten sich verantwortliche Stellen tatsächlich einmal Gedanken darüber machen, ob man nicht potenzielle Interessenten zu verkehrsschwachen (Tages-)Zeiten mit handfesten Rabatten ködern sollte. Ich glaube diesbezüglich tut man sich in der Teppichetage durchaus noch etwas schwer. Die Touristikbranche mit saisonal sehr unterschiedlichen Preisen wäre ein gutes Beispiel.

Und was konkret UAL in Hamburg betrifft: das Prädikat "unzuverlässigste Airline am Platz" sorgt sicher nicht für mit Vollzahlern beständig gut gefüllte Flugzeuge... :wink:
Bild

flieg wech
Beiträge: 987
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von flieg wech » 29.11.2016 21:55:56

JU52 hat geschrieben:
MAD hat geschrieben:Ich frage mich gerade, seit wann ein Flughafenchef dafür verantwortlich ist, ob eine Route weiter bedient wird oder nicht? Ich dachte immer, da stecken wirtschaftliche Überlegungen der jeweiligen Fluggesellschaft dahinter! Aber man lernt ja nie aus! :mrgreen:
Ich kann dir nur zustimmen und wundere mich immer wieder über Äußerungen wie beispielsweise die gerade vom User flieg wech dargestellte "Problematik". Über welche Insiderkenntnisse der Marketingabteilung des HH-Airports so manche verfügen, um hier Stellung zu beziehen, warum Airline A nicht kommt und Route B nicht bedient wird! Da ist so ein Forumsmitglied natürlich besser aufgestellt als die Leute, die diesen Job tagtäglich ausüben. :? *kopfschüttel ein* (und nicht mehr aus)

Mal ehrlich, wer von euch möchte sich seine Arbeit von Aussenstehenden erklären lassen? Ich jedenfalls nicht!
nun ja, die Ergebnisse sind ja nun einmal eindeutig schlecht und damit ist die Frage auch nach der Bewertung der eigenen Arbeit eindeutig geklärt, gelle, aber das hier einige sich hier eh nur dafür interessieren, irgendwelche Metallgeräte zu fotografieren, da kann man sich natürlich eine Meinung zum Vermarkten von Flughäfen natürlich nicht bilden. Es geht eben nicht nur darum, die Spotter zu befriedigen, sondern Airliners etwas anzubieten, das sie animiert, die 5 größte Stadt West Europas anzufliegen und das nicht nur von Malle aus, sondern eben auch aus den USA.

flieg wech
Beiträge: 987
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von flieg wech » 29.11.2016 22:07:26

paraglider hat geschrieben:Wenn eine Airline eine im Rahmen geltender Verkehrsabkommen mögliche Strecke to/ex HAM wirklich bedienen möchte (selbstverständlich unter Berücksichtigung vorhandener Kapazitäten, sprich Slots), wird sich das Management des Airports mit absoluter Sicherheit nicht dagegen wehren. Etwas anderes zu behaupten ohne es auch nur ansatzweise belegen zu können, hat unterstes Stammtischniveau bzw. ist schlichtweg dummes Geschwätz.

Allerdings könnten sich verantwortliche Stellen tatsächlich einmal Gedanken darüber machen, ob man nicht potenzielle Interessenten zu verkehrsschwachen (Tages-)Zeiten mit handfesten Rabatten ködern sollte. Ich glaube diesbezüglich tut man sich in der Teppichetage durchaus noch etwas schwer. Die Touristikbranche mit saisonal sehr unterschiedlichen Preisen wäre ein gutes Beispiel.

Und was konkret UAL in Hamburg betrifft: das Prädikat "unzuverlässigste Airline am Platz" sorgt sicher nicht für mit Vollzahlern beständig gut gefüllte Flugzeuge... :wink:
Dieser Beitrag zeigt, daß Du von Marketing keine Ahnung hast...es geht nicht darum, sich gegen etwas zu sperren, sondern Gründe und Strategien zu entwickeln und vor allem diese auch upzudaten, wenn sie wie in HAM nicht funktionieren. Wenn wie im Fall UA es nach 10 Jahren nicht gelingt, eine tgl. ganzjährige Verbindung nach New York zu entwickeln und aufrechtzuerhalten, dann macht der Airport etwas falsch. (und das bei Rahmenbedingungen wie niedrige Kerosinkosten z.b.) Aber wahrscheinlich mag man das hier nicht so gerne hören, weil der Airport Hamburg ja so nett mit "seinen" Spottern umgeht.
Und warum ist UA ausgerechnet in HAM so oft mit technisch nicht unproblematischen Fluggerät, weil nämlich die Zahlen schon in den letzten Jahren so gewesen sind, daß man sich das in Hamburg meint, am ehesten leisten zu können, schon einmal daran gedacht? Nö wozu auch, und der Flughafen, der nichts tut, wenn eine Verbindung sich problematisch entwickelt, z.b. in dem im Winter nicht tgl. geflogen wird (was ja nun schon seit einigen Jahren so ist), oder das Maschinen ständig kaputt sind oder daß die Business class zwar oft voll ist, aber vor allem mit Meilenzahlern usw usw. Das liegt auch an der Unfähigkeit des Flughafens eine kritische Anzahl von Passagieren zu animieren, nonstop von Hamburg nach New York zu fliegen. Hinzu kommt, daß der Airport jetzt ein Cargo Center hat, UA eine Maschine mit Cargo Potential, im Schnitt im August glaube 3 Tonnen befördert wurden. Von München gehen jeden Tag 4 x Flieger nach New York, von Berlin auch 3 und in Hamburg schafft man nicht einmal einen?

Benutzeravatar
MAD
Beiträge: 4277
Registriert: 08.11.2005 16:12:24
Lieblings-Spot: HKG_Kai_Tak
Wohnort: Hamburg - Fuhlsbüttel, mit Sicht auf 23 Landung sowie 05 und 15 Start
Kontaktdaten:

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von MAD » 29.11.2016 22:24:01

Ist doch immer schön, wenn hier im Forum ein so gescheiter Professor für Airliner und Airport Management, sein profundes Wissen an uns komplett Ahnungslosen weiter gibt! Das gilt für mich als Spotter ganz besonders! Meine Familie wird heute Nacht leider nicht schlafen können, da ich so erleuchtet wurde, dass ein Deckenfluter dagegen wie eine Funzel wirkt!
Gruß,
Marco

Bild


Bild

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 29.11.2016 23:27:47

flieg wech hat geschrieben: Und warum ist UA ausgerechnet in HAM so oft mit technisch nicht unproblematischen Fluggerät, weil nämlich die Zahlen schon in den letzten Jahren so gewesen sind, daß man sich das in Hamburg meint, am ehesten leisten zu können, schon einmal daran gedacht? Nö wozu auch, und der Flughafen, der nichts tut, wenn eine Verbindung sich problematisch entwickelt, z.b. in dem im Winter nicht tgl. geflogen wird (was ja nun schon seit einigen Jahren so ist), oder das Maschinen ständig kaputt sind oder daß die Business class zwar oft voll ist, aber vor allem mit Meilenzahlern usw usw.
Sorry, aber selten so einen Mumpitz gelesen. Die Maschinen fliegen überall hin. Habe mir mal alle anderen United 767-300 Routen in Europa angeguckt, überall die gleiche Anhäufung von größeren Verspätungen und Streichungen. Das Problem scheint eher an der Kombination United und 767-300 zu liegen. Keine Ahnung was die verkehrt machen o.ä..
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3943
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von JU52 » 29.11.2016 23:36:13

flieg wech hat geschrieben: nun ja, die Ergebnisse sind ja nun einmal eindeutig schlecht und damit ist die Frage auch nach der Bewertung der eigenen Arbeit eindeutig geklärt, gelle, aber das hier einige sich hier eh nur dafür interessieren, irgendwelche Metallgeräte zu fotografieren, da kann man sich natürlich eine Meinung zum Vermarkten von Flughäfen natürlich nicht bilden. Es geht eben nicht nur darum, die Spotter zu befriedigen, sondern Airliners etwas anzubieten, das sie animiert, die 5 größte Stadt West Europas anzufliegen und das nicht nur von Malle aus, sondern eben auch aus den USA.
Wer Ergebnisse beleuchtet, sollte auch irgendwann einmal Gründe nennen können, die dazu führen. Das schaffst du aber irgendwie nie.

Und so wie du nicht müde wirst gegen Spotter zu wettern, werde ich nicht müde dich nach der Herkunft deiner "Weisheiten" zu fragen - die Antwort bleibst du wie immer schuldig! :mrgreen:
...es grüßt die "alte Tante"

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 29.11.2016 23:45:34

Und es geht weiter, auch Houston - München wird für den Winter eingestellt, ab 8. Januar. Operiert dann wieder ab Mai 2017.

http://www.airliners.net/forum/viewtopi ... 4f868fd30b
Mein Instagram Account: Instagram

ECA
Beiträge: 2291
Registriert: 08.11.2005 20:55:27
Lieblings-Spot: Sonnenschein
Wohnort: Karlsruhe

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von ECA » 02.12.2016 15:15:27

Mir persönlich wurde in diesem Thread bisher noch nicht ganz klar von wann bis wann die Strecke eingestellt wird.
Daher eine kurze Zusammenfassung von mir: Vom 9.1. - 4.5. wird nicht geflogen. Erst Abflugtag ab Hamburg ist dann wieder der 6.5.17.
http://www.routesonline.com/news/38/air ... neroute%29

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 02.12.2016 23:05:59

Und ab Anfang Juni schon mit 767-400 ...

Hier mal die Buchungszahlen für die Flüge heute Nacht nach Hamburg und morgen zurück:
(Habe bei Gesamtkapazität die geblockten Sitze nicht mitgezählt).

UA864 EWR-HAM

Business 29/29 100%
Premium Eco 39/45 87%
Economy 95/135 70%

Gesamt 163/209 78%

UA865 HAM-EWR

Business 23/29 79%
Premium Eco 28/45 62%
Economy 89/135 66%

Gesamt 140/209 67%

Als Beispiel Berlin sieht zB auch nicht viel anders aus. Aber da wird man einen Teufel tun, auf saisonal zu reduzieren angesichts der Konkurrenz durch airberlin. Und seinen Vorteil gegenüber Delta, ganzjährig zu fliegen, will man auch aufrecht erhalten. Nächstes Jahr kommt Delta, das wird interessant!
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 03.12.2016 01:20:30

Und nein, Stand-by und Upgrades sind hier NICHT berücksichtigt ;-) .
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
Felipe Garcia
Beiträge: 2103
Registriert: 10.02.2007 01:01:24
Lieblings-Spot: KJFK
Wohnort: Groß Borstel - fast am RWY 05/23 *fg* / Hamburg <-> Hannover <-> HAJ

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von Felipe Garcia » 03.12.2016 08:12:53

Sieht doch aber an sich recht ok aus - was die Auslastung angeht. Und auch hier bestätigt sich wieder: Konkurrenz belebt das Geschäft. Hätten wir hier eine Konkurrenz zu United, würden die ebenso den Teufel tun. Da sie aber auf der nonstop-Verbindung ein Monopol haben, kann man diese auch reduzieren für Zeiten in denen das meiste Geld gemacht wird. Oder eventuell schon der Anfang vom Ende dieser Verbindung? Vorbeireitungen für eine Aufgabe dieser Strecke? ;)
Bild

Bild

EK60
Beiträge: 1445
Registriert: 08.09.2011 22:09:47
Lieblings-Spot: CTF

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von EK60 » 03.12.2016 11:25:40

Am Ende wird bei dieser Verbindung auch die Star Alliance (soll heissen LH) ein Wörtchen mitreden, denn schliesslich fehlen die Paxe dieses Fluges auf den Hub-Verbindungen

spotteralex
Beiträge: 1771
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Lieblings-Spot: CKL
Wohnort: HH / MUC / Moskau
Kontaktdaten:

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von spotteralex » 03.12.2016 13:05:41

EK60 hat geschrieben:Am Ende wird bei dieser Verbindung auch die Star Alliance (soll heissen LH) ein Wörtchen mitreden, denn schliesslich fehlen die Paxe dieses Fluges auf den Hub-Verbindungen
Genau deswegen eröffnet Air Canada eine Verbindung nach Berlin und in DUS kann man seit Kurzem ANA und SIA bewundern. :roll:
Bild

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4994
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von DC1030 » 03.12.2016 13:12:09

spotteralex hat geschrieben:
EK60 hat geschrieben:Am Ende wird bei dieser Verbindung auch die Star Alliance (soll heissen LH) ein Wörtchen mitreden, denn schliesslich fehlen die Paxe dieses Fluges auf den Hub-Verbindungen
Genau deswegen eröffnet Air Canada eine Verbindung nach Berlin und in DUS kann man seit Kurzem ANA und SIA bewundern. :roll:
Wieso verdrehst Du die Augen? Das ist doch ein positiver Trend, der in ein paar Jahren auch in Hamburg beginnen könnte. Das man bei solchen Entscheidungen nicht gleich mit HAM beginnt, ist doch nicht verwunderlich. In DUS gibt es nunmal wesentlich mehr Potenzial. Vielleicht sind es andere Star Airlines leid, die Blockade-Politik von LH zu unterstützen?! Und man sieht auch sehr schön, wie sich die B787 und der A350 für solche Strecken eignen können.
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3, DC10, MD11, AN-24, YAK-40, A300, A319, A320, A321/-1/-2, A380, B737/-3/-4/-7/-8, B744, B752, B773, B789, EMB190, F100, CRJ9, DHC8-1/-3, ATR72-5/-6, JU52, Bell-206, MI-2, P28, C172

spotteralex
Beiträge: 1771
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Lieblings-Spot: CKL
Wohnort: HH / MUC / Moskau
Kontaktdaten:

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von spotteralex » 03.12.2016 13:25:50

DC1030 hat geschrieben:Das ist doch ein positiver Trend, der in ein paar Jahren auch in Hamburg beginnen könnte. Das man bei solchen Entscheidungen nicht gleich mit HAM beginnt, ist doch nicht verwunderlich. In DUS gibt es nunmal wesentlich mehr Potenzial.

Vielleicht sind es andere Star Airlines leid, die Blockade-Politik von LH zu unterstützen?! Und man sieht auch sehr schön, wie sich die B787 und der A350 für solche Strecken eignen können.
Das Problem ist nur: Sowohl AC, als auch NH, als auch SQ haben ein Joint Venture mit LH zwischen Deutschland und ihren jeweiligen Heimatländern inkl. revenue sharing, das heißt, sie verdienen an den Hubstrecken von LH von LH ebenso mit wie LH an deren Nonstopverbindungen. Hat also nichts mit einer angeblichen Blockadepolitik von LH zu tun.

Zum ersten Absatz: Die Umwandlung der UA-Verbindung in eine saisonale Ferienstrecke spricht nicht dafür, dass der Trend bald auch in Hamburg beginnt. Trotz der nonstop-Verbindung SIN-DUS hatte HAM im September immer noch mehr Endzielpaxe nach SIN als DUS, das muss man sich mal vor Augen führen. Daher muss ich mich leider flieg wech anschließen und dem HAM Versagen vorwerfen. :(

https://www.lufthansagroup.com/unterneh ... tures.html
Bild

EK60
Beiträge: 1445
Registriert: 08.09.2011 22:09:47
Lieblings-Spot: CTF

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von EK60 » 03.12.2016 13:47:53

spotteralex hat geschrieben:
EK60 hat geschrieben:Am Ende wird bei dieser Verbindung auch die Star Alliance (soll heissen LH) ein Wörtchen mitreden, denn schliesslich fehlen die Paxe dieses Fluges auf den Hub-Verbindungen
Genau deswegen eröffnet Air Canada eine Verbindung nach Berlin und in DUS kann man seit Kurzem ANA und SIA bewundern. :roll:
Solange die Flüge von den Hubs (FRA + MUC) zu den entsprechenden Destinationen gut gefüllt sind und trotzdem noch weitere Nachfrage besteht, spricht doch nichts gegen zusätzliche Verbindungen von anderen Airports... gerade in DUS mit seinem riesigen Einzugsgebiet kann ich mir dies gut vorstellen.

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 03.12.2016 14:12:02

Felipe Garcia hat geschrieben:Sieht doch aber an sich recht ok aus - was die Auslastung angeht. Und auch hier bestätigt sich wieder: Konkurrenz belebt das Geschäft. Hätten wir hier eine Konkurrenz zu United, würden die ebenso den Teufel tun. Da sie aber auf der nonstop-Verbindung ein Monopol haben, kann man diese auch reduzieren für Zeiten in denen das meiste Geld gemacht wird. Oder eventuell schon der Anfang vom Ende dieser Verbindung? Vorbeireitungen für eine Aufgabe dieser Strecke? ;)
Vor allem dafür, dass wir Anfang Dezember haben, und wie ich schon mal sagte, die Business ... Selbst wenn hinten mal nur 100-110 Leute sitzen, vorne sieht es fast immer gut aus. Das ist doch wichtig.

Und das mit den Hubstrecken die derzeit auch etwas Flaute haben ist gar nicht abwegig. Siehe München - Houston, wird auch ausgesetzt. Trotzdem es eine Hubstrecke ist.
Mein Instagram Account: Instagram

spotteralex
Beiträge: 1771
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Lieblings-Spot: CKL
Wohnort: HH / MUC / Moskau
Kontaktdaten:

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von spotteralex » 03.12.2016 15:21:02

EK60 hat geschrieben:
spotteralex hat geschrieben:
EK60 hat geschrieben:Am Ende wird bei dieser Verbindung auch die Star Alliance (soll heissen LH) ein Wörtchen mitreden, denn schliesslich fehlen die Paxe dieses Fluges auf den Hub-Verbindungen
Genau deswegen eröffnet Air Canada eine Verbindung nach Berlin und in DUS kann man seit Kurzem ANA und SIA bewundern. :roll:
Solange die Flüge von den Hubs (FRA + MUC) zu den entsprechenden Destinationen gut gefüllt sind und trotzdem noch weitere Nachfrage besteht, spricht doch nichts gegen zusätzliche Verbindungen von anderen Airports... gerade in DUS mit seinem riesigen Einzugsgebiet kann ich mir dies gut vorstellen.
Bei ANA gebe ich dir natürlich recht, jedoch ist auf HAM-SIN die Nachfrage nachweislich größer als auf DUS-SIN.
Bild

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 03.12.2016 19:25:40

Da das nun anscheinend auch alles egal ist kommt United morgen und Montag mit dem Ghettobird. So werden dann auch noch die letzten Vielflieger in der Economy vergrault. Wobei die First und Business Class gar nicht schlecht sind in den Maschinen, diese wurden aber auch vor nicht allzu langer Zeit modernisiert. Die Economy stammt etwa aus den späten Neunzigern, hat die aller erste Generation Inflight Entertainment installiert. Monitor in etwa so groß wie ein Pass, darin laufen auf ein paar Kanälen Filme in Endlosschleife.

Aber für diejenigen, die auf Nostalgie steht ist das doch was. :top:
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 03.12.2016 23:11:56

Die 767-400 ist nächstes Jahr übrigens von 24. Mai (ex NY) bis 1. August (ex HAM) geplant. Also ganze +/- 11 Wochen anstelle von knapp drei dieses Jahr. Lohnt sich!
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 09.12.2016 23:40:06

Interview mit Mr Eggenschwiler auf airliners.de, wo es auch um United geht. Eggenschwiler sagt, es würde zusammen mit der Hamburger Handelskammer unter Einbindung von United an einer neuen Lösung gearbeitet werden, nachdem er sagte, weniger Amerikaner würden wegen Terrorangst nach Europa fliegen.

Wie soll denn bitte eine neue Lösung aussehen? Wofür? Endlich mal eine stärkere Vermarktung dieser Verbindung, auch durch die Stadt etc.?
Ob Pakistan International wohl Hamburg statt Leipzig gewählt hätte als Stopover nach NY, wenn die das vorher gewusst hätten? Schon echt der Knaller, ab Januar gibt es ab Leipzig einen NY Flug, ab Hamburg vorübergehend nicht.

Übrigens trifft es nun auch Oslo, da wird aber komplett eingestellt. Hätten wir also schon NY - Belfast, Newcastle, Oslo eingestellt und NY - Hamburg sowie IAH - München saisonal.
Mein Instagram Account: Instagram

spotteralex
Beiträge: 1771
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Lieblings-Spot: CKL
Wohnort: HH / MUC / Moskau
Kontaktdaten:

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von spotteralex » 09.12.2016 23:50:38

IAD-MAN wird ebenfalls eingestellt, wobei das und EWR-OSL eh nur saisonale Verbindungen haben und OSL sowie MAN auch ohne UA keinen Mangel an Langstrecken haben. Diese Einstellungen sollen übrigens damit zu tun haben, dass man die 757 gar nicht mehr transatlantisch einsetzen will.
Bild

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4393
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von paraglider » 10.12.2016 01:11:51

... weniger Amerikaner würden wegen Terrorangst nach Europa fliegen. ...
Vielleicht sollte man dann aber auch gleich das Kind komplett beim Namen nennen! Genauso dürften nämlich auch Europäer immer weniger Bock haben unter allerlei Repressalien in die Verunreinigten Staaten zu reisen. Wenn selbst aktuell echte Kampfpreise den Markt nicht nennenswert beleben können, sind die Gründe sehr viel tiefgreifender. Ud jetzt komm bitte keiner mit dem €uro/Dollar Wechselkurs...

Schuld an der Misere sind sicherlich nicht die Flughafenberteiber. Und den Airlines kann man es indes auch nicht verübeln, wenn sie ihr Angebot einer - wie auch immer begründeten - sinkenden Nachfrage anpassen.
Bild

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 10.12.2016 03:32:56

Wobei das mit der mangelnden Nachfrage, bzw zurückgehenden, ja auch nicht ganz stimmt. Wenn man mal die Zahlen von September 2015 und September 2016 vergleicht, so stellt man folgendes fest:

Im September 2015 waren auf der Strecke insgesamt 8608 Passagiere unterwegs, was in der 757 einer 88%igen Auslastung entspricht.

Im September 2016 waren auf der Strecke insgesamt 10484 Passagiere unterwegs, was in der 767-300 einer 84%igen Auslastung entspricht.

Wobei diese Zahlen aus denen des statistischen Bundesamtes entnommen sind. Bedeutet, in Wirklichkeit sind es noch ein paar mehr Passagiere, die bezahlt haben (No-Shows). Für die Airline gut, tauchen bei den Bundesamt-Zahlen natürlich nicht auf. Drei bis fünf pro Flug sind es schon so in der Regel, da kommt natürlich auf den Monat gerechnet auch noch was zusammen.

Insgesamt waren 21,8% mehr Passagiere zu verzeichnen, bei einer 27%igen Kapazitätserhöhung.
Dazu muss man natürlich sehen, dass die 767 mehr Treibstoff verbraucht als die 757, dafür kann sie jedoch Fracht mitnehmen. Dass es da in den schwachen Monaten Januar und Februar unlukrativ werden kann, ist gut möglich.

Nicht verstehen kann ich jedoch, dass der Flug erst wieder Anfang Mai startet, das Aufkommen steigt schon im März deutlich an. Wer weiß, was da noch alles hinter steckt.

Anbei noch die Auslastung von heute Nacht/morgen früh:

UA864

29/29
21/45
86/135

136/209 = 65%

UA865

28/29
29/45
128/135

185/209 = 89%
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
JanMartin
Beiträge: 303
Registriert: 15.06.2013 08:34:18
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von JanMartin » 10.12.2016 11:36:44

Bei den Statistikzahlen übersehe ich jedenfalls nicht, wie sehr das bereitgestellte Angebot sich darauf auswirkt; Zahl der Flüge pro Woche und angebotene Sitzkapazität. So können größere Transportzahlen allein eine Folge höherer Sitzkapazitäten sein und nichts mit der Nachfrage insgesamt zu tun haben müssen. Es ist richtig, daß ein Teil der Reisewilligen sich beeinflussen läßt von Einreisebedingungen, Sicherheit und politischen Umständen am Zielort oder auch generell bei der Wahl der Airline, ein großer Teil hat aber auch keine Probleme damit, die reisen munter weiter in Staaten mit fragwürdigen politischen und religiösen Zuständen und lassen sich auch nicht davon abhalten, als harmlose Touristen wie Schwerstverbrecher bei der Einreise behandelt zu werden oder buchen Airlines aus solchen Staaten bei denen sie dann in diesen umsteigen müssen, um an ihre eigentliche Destination zu gelangen ...

nilsw
Beiträge: 397
Registriert: 06.12.2007 20:03:58
Lieblings-Spot: FRA
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von nilsw » 10.12.2016 16:15:08

http://www.airliners.de/hamburger-airpo ... kord/40260

Mal gucken wie die Lösung zwischen United, Handelskammer und Airport aussehen wird...

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 10.12.2016 17:11:45

nilsw hat geschrieben:http://www.airliners.de/hamburger-airpo ... kord/40260

Mal gucken wie die Lösung zwischen United, Handelskammer und Airport aussehen wird...
Wie soll eine Lösung aussehen ... Ist, so befürchte ich, eine Phrase, damit man danach nicht sagen kann, es würde rein gar nichts getan worden sein.

Die einzige Lösung, die mir in den Sinn käme, ist eine Subventionierung der Stadt für die schlechten Monate. Wäre nicht das erste Mal auf der Welt, dass es so etwas gibt. Aber ob die das wohl machen ...
Wäre dadurch aber diese wichtige Verbindung ganzjährig zu halten, wäre es das wert für den Wirtschaftsstandort.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 29.12.2016 17:50:25

Ist jetzt auch nicht die große Ausnahme das die Maschine voll ist. Vielflieger-Flashmob wahrscheinlich :wink: . 200+ Meilenverbrater und ID-Passagiere die alle immer nur zwischen Hamburg und New York fliegen.

Bild
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 02.01.2017 13:46:27

United scheint Hamburg auf die letzten Tage nochmal zu upgraden, auf 6 Mal die Woche. Morgen und Mittwoch gibt es auch einen Flug, die Maschine heute ist wieder bis zum letzten Platz voll.
Mein Instagram Account: Instagram

nilsw
Beiträge: 397
Registriert: 06.12.2007 20:03:58
Lieblings-Spot: FRA
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von nilsw » 02.01.2017 18:36:34

LevHAM hat geschrieben:United scheint Hamburg auf die letzten Tage nochmal zu upgraden, auf 6 Mal die Woche. Morgen und Mittwoch gibt es auch einen Flug, die Maschine heute ist wieder bis zum letzten Platz voll.
Das ist alles irgendwie völlig schizophren.

Wie kann man diese kurzfristig eingesetzten Flüge erklären? Buchen konnte die vorher ja niemand, da sie ja schlichtweg nicht im Flugplan standen. Resultiert es aus Überbuchung der anderen Flüge? Cargoaufträge?

Gruß
Nils

spotteralex
Beiträge: 1771
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Lieblings-Spot: CKL
Wohnort: HH / MUC / Moskau
Kontaktdaten:

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von spotteralex » 02.01.2017 18:41:11

Sagt niemand, dass die nicht immer im Flugplan standen. Es wird sicher einige geben, die in NY das neue Jahr begrüßt haben, was die erhöhte Nachfrage erklärt.
Bild

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 02.01.2017 18:43:09

Damit alle die noch nach NY wollen fliegen können. Nein im Ernst, ich weiß es auch nicht. Die Flüge müssen aber schon etwas länger buchbar sein, sonst wären die mit Sicherheit nicht so gebucht, wie sie sind.

Es gab übrigens am Freitag den 23. auch schon einen zusätzlichen Flug zu den normalen Flugtagen.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
ConAir
Beiträge: 2577
Registriert: 01.07.2006 11:36:04
Lieblings-Spot: WesternSamoa
Wohnort: Planet Earth / Milky Way

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von ConAir » 03.01.2017 13:50:44

Da sind 78 Kreuzfahrt Touristen von uns drauf :wink: und wir hatten die Flüge schon im Oktober gebucht
Bild

Fasten Your seatbelts and get ready to fly (Con Air 1997)

nilsw
Beiträge: 397
Registriert: 06.12.2007 20:03:58
Lieblings-Spot: FRA
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von nilsw » 05.01.2017 18:43:45

Moin,

ich habe in den letzten Tagen mal beim Airport direkt per Mail angefragt zum aktuellen Sachstand zum Thema "UA in HAM". Ich wollte wissen, ob es nun im Endeffekt bei der Entscheidung, die Verbindung auf eine saisonale Verbindung umzustellen, bleibt, oder ob man wirklich noch an einer Lösung (wie Eggenschwiler im HA-Interview angekündigt hatte) arbeitet. Das war die Antwort:

"....vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an der Flugverbindung der United Airlines nach Newark.

Auch wir als Flughafenbetreiber bedauern die Entscheidung, dass eine Reduzierung der Flüge auf eine saisonale Verbindung stattgefunden hat. Wie uns der zuständige Bereich mitgeteilt hat, ist die Auslastung der Sitzplätze leider so schwach, dass sich diese Strecke derzeit nicht wirtschaftlich betreiben lässt. Die Lösung, an der wir der Stadt arbeiten, wird eher langfristiger Natur sein. Wahrscheinlich werden wir für eine Weile erst einmal eine saisonale Verbindung sehen, in diesem Winter auf jeden Fall, wahrscheinlich auch im kommenden. Es wird sehr intensiv daran gearbeitet, die Strecke wieder als Ganzjahresverbindung zu bekommen. Hierzu gibt es viele Gespräche mit der Stadt und natürlich mit „United“ selbst.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Zeilen ein wenig zur Erläuterung beitragen können und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen..."

So viel dazu. Also im Endeffekt wird an einer Lösung gearbeitet, die eigentlich keine Lösung ist. Wie LevHAM schon schrieb.......................... :roll:

Gruß
Nils

NCC1701
Beiträge: 202
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von NCC1701 » 05.01.2017 19:35:35

nilsw hat geschrieben:... Wie uns der zuständige Bereich mitgeteilt hat, ist die Auslastung der Sitzplätze leider so schwach, dass sich diese Strecke derzeit nicht wirtschaftlich betreiben lässt. ...
Ist evtl. auch das Upgrade auf die 767 nicht evtl. Schuld daran?

Wenn man sich aber die Zahlen der letzten Monate so anschaut, frage ich mich woher weiss man jetzt schon das die Prognosen für die nächsten Monate stimmen würden.

...NCC1701

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 05.01.2017 21:41:31

An der Sitzauslastung kann es nicht liegen, zumindest nicht in den letzten Wochen/Monaten. In der letzten Woche keine Maschine unter 80%, Richtung NY sogar 93-100%. Im Frühsommer gab es eine schwache Phase, wie auch den Destatis-Zahlen zu entnehmen ist.

Passagierzahlen Newark - Hamburg - Newark[/quote]

Klar ist natürlich, dass eine 767 größer ist und vor allem auch höhere Betriebskosten verursacht. Wo bei der 757 über den Winter hinweg alles noch im Grünen Bereich war, ist das ganze mit der 767 wohl nicht mehr wirtschaftlich genug. Ich glaube, mit der 787 hätten wir das Problem nicht gehabt, durch die niedrigeren Betriebskosten sowie den 787-Effekt.

Allzu schlecht wird es aber auch nicht sein, sonst hätten sie die Route gleich ganz auf Eis gelegt, wie zB Newcastle, Belfast oder Oslo. Im Sommer scheint der Rubel zu rollen.

Im Nachhinein kann man sagen dass United einige Fehler gemacht hat, auch der Flughafen und die Stadt Hamburg tragen eine Teilschuld dass wir nun wieder Provinz sind.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5458
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von LevHAM » 04.04.2017 09:05:27

Nach derzeitiger Planung fliegt vom 25.05.-06.09. die (zumindest in der Eco) überaus "beliebte" Premium-Lastige vier Klassen 767. Immerhin sind das aber jene 767, die zuerst eine neue Kabine mit den Polaris Business Class Sitzen spendiert bekommen. Der Umbau hat jedoch noch nicht begonnen.

Die drei Wochen davor und der Monat danach die dreiklassige 767.
Mein Instagram Account: Instagram

Okke
Beiträge: 2165
Registriert: 08.11.2005 12:14:27
Lieblings-Spot: Kabul
Wohnort: Hamburg

Re: United Airlines in Hamburg

Beitrag von Okke » 14.04.2017 13:48:33

Ich habe die Diskussion zum Vorfall in Chicago getrennt - bitter hier weiter diskutieren: http://aviation-community.de/forum-nord ... =3&t=14507

Antworten