Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

NCC1701
Beiträge: 136
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 28.10.2016 09:31:10

Heute ist im Abendblatt ein kurzer Artikel über unsere Elphi als weitere und neue Touristenattraktion unserer Stadt.
Im Zusammenhang mit der Eröffnung der Elphi, versucht man diese auch als einen attraktiven Punkt in das Werben um neue Langstrecken aufzunehmen. Wir werden sehen.

...NCC1701

Benutzeravatar
AF169
Beiträge: 990
Registriert: 06.07.2006 13:17:49
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von AF169 » 29.10.2016 03:00:25

Und täglich grüßt das Murmeltier, bla bla bla. :roll:

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4887
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von DC1030 » 29.10.2016 06:26:12

NCC1701 hat geschrieben: Im Zusammenhang mit der Eröffnung der Elphi, versucht man diese auch als einen attraktiven Punkt in das Werben um neue Langstrecken aufzunehmen. Wir werden sehen.
Sowas ist doch politische Standard-Rhetorik. :wink:
Gruß, Thomas

Bild

Alster68
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 30.10.2016 00:40:05

Ich würde das gar nicht so herabreden. Fest steht: Die ElPhi IST eine Attraktion. Eine Attraktion mehr für Hamburg. Auch ein Grund mehr Hamburg anzufliegen? Erst mal sicher nicht. Aber in einem
Markt in dem Flugreisen nicht mehr nur hauptsächlich wirtschafliche, sondern zunehmend touristische Motive haben, ist Hamburg ganz klar um eine Attraktion reicher aufgestellt. Und das weltweit!
Man kann über die ElPhi fluchen, aber langfristig wird sie Hamburg in der Touristikbranche Zuwächse, und zwar äußerst potente, bescheren.

Natürlich nur meine Meinung....

Thorsten

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 23.01.2017 23:58:53

Emirates neu von Athen nach Newark.
So einfach kann das funktionieren?!
Sir Tim Clark, President of Emirates Airline said: “The Greek Government and Athens International Airport approached Emirates some time ago to consider serving the route between Athens and New York. After careful review, Emirates concluded that extending one of our Dubai-Athens flights to Newark would be commercially and operationally feasible.
https://www.emirates.com/media-centre/e ... via-athens
Zuletzt geändert von LevHAM am 23.01.2017 23:59:49, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 23.01.2017 23:58:53

Aus irgend einem Grund kam der Post doppelt, bitte löschen.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1038
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 24.01.2017 02:15:06

Ganz so einfach wird das nicht gewesen sein. EK hat meines Wissens keine Hotline, wo man einfach mal so eine neue TATL-Route ordern kann.

Ich kann allerdings durchaus nachvollziehen, warum EK das macht. ATH hat über 20 Millionen Passagiere pro Jahr, ca. 1.5 Millionen Griechen leben in den USA, und trotzdem gab es zuletzt keine ganzjährige Verbindung in die Staaten. Allerdings 3 saisonale: AA nach PHL, DL nach JFK und UA nach EWR.

Bleiben für EK also 2 Fragen:
Reicht die TATL-Nachfrage außerhalb der Sommermonate aus, um eine ganzjährige Verbindung zu rechtfertigen?
Und kann man in den Sommermonaten mit den US-Airlines konkurrieren (die ja mit ihrem Domestic-Netzwerk noch deutlich mehr Destinationen abdecken können als nur New York).
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 24.01.2017 13:33:21

Zak hat geschrieben:Bleiben für EK also 2 Fragen:
Reicht die TATL-Nachfrage außerhalb der Sommermonate aus, um eine ganzjährige Verbindung zu rechtfertigen?
Und kann man in den Sommermonaten mit den US-Airlines konkurrieren (die ja mit ihrem Domestic-Netzwerk noch deutlich mehr Destinationen abdecken können als nur New York).
Wie ich hörte, ist das Aufkommen wirklich sehr saisonal, ab September/Oktober ist quasi Pustekuchen und der Yield soll sehr schlecht sein, kaum gut zahlende Kundschaft. Voll bekommen wird Emirates die Maschinen trotzdem, mithilfe entsprechender Preise, DL und UA wird das gar nicht gefallen.

Interessant auch, das Emirates dadurch nun auch nach Newark fliegt, was UA zusätzlich verärgern wird.
Mal sehen was daraus wird.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 14.05.2017 06:43:26

Hier Mal ein Interview mit Jörgen Kearsley, dem General Manager Aviation Marketing am Hamburger Flughafen. Es geht um weiße Flecken auf der Landkarte ab Hamburg, besonders auf der Langstrecke.

EDIT: hier dann auch Mal der Link :roll: .
http://www.routesonline.com/news/29/bre ... -carriers/

Man möchte mehr Langstrecke und ist der Ansicht, dass es erstmal zwei Airlines braucht, die sich hier engagieren, um den "Stein ins Rollen zu kriegen". Gut möglich, wenn man Mal auf Düsseldorf guckt!

Dass man sich einen Flug nach JFK wünscht lässt wohl blicken, dass man auch nicht​ sehr zufrieden ist, dass United nur noch im Sommer fliegt. Auf der anderen Seite tut der Flughafen wieder Mal Null und nichts, um den Flug ein bisschen nach außen hin zu bewerben und vermarkten.
Nachdem schon in der ellenlangen Pressemeldung über den neuen Sommerflugplan nicht​ ein einziges Wort über Newark stand, habe ich seit der Wiedereinführung vom Flug vor über einer Woche auch bei Facebook noch keinen einzigen Post darüber gesehen.
Der Erstflug zur Warmwasserdestination XY, einmal die Woche geflogen, wird aber groß gepostet.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4887
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von DC1030 » 14.05.2017 07:43:43

Sehr interessant zu sehen, welche Verbindungen sich der HA wünscht! Danke für den Link.
Gruß, Thomas

Bild

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4231
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von paraglider » 14.05.2017 17:30:08

LevHAM hat geschrieben: ...Nachdem schon in der ellenlangen Pressemeldung über den neuen Sommerflugplan nicht​ ein einziges Wort über Newark stand, habe ich seit der Wiedereinführung vom Flug vor über einer Woche auch bei Facebook noch keinen einzigen Post darüber gesehen.
Und das ist auch richtig so! Bei dem Affenzirkus den sich UAL hier leistet, kann man als PR-Abteilung nicht auch noch positiv über die schreiben. "Sommerdestination New York" ?Über so etwas peinliches hüllt man besser den Mantel des Schweigens.
Bild

Alster68
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 16.05.2017 00:59:29

paraglider hat geschrieben:
LevHAM hat geschrieben: ...Nachdem schon in der ellenlangen Pressemeldung über den neuen Sommerflugplan nicht​ ein einziges Wort über Newark stand, habe ich seit der Wiedereinführung vom Flug vor über einer Woche auch bei Facebook noch keinen einzigen Post darüber gesehen.
Und das ist auch richtig so! Bei dem Affenzirkus den sich UAL hier leistet, kann man als PR-Abteilung nicht auch noch positiv über die schreiben. "Sommerdestination New York" ?Über so etwas peinliches hüllt man besser den Mantel des Schweigens.
Und ich dachte das sehe nur ich so, mit dem "Affenzirkus". Auf der einen Seite versucht man einen vernünftigen Yield zu erreichen, mit C-Paxen, andererseits stößt man Geschäftsreisende auf der Strecke vor den Kopf wenn man den Flug nicht ganzjährig anbietet. Ich persönlich würde UA dafür abstrafen und generell über AMS oder FRA fliegen.
LevHAM hat geschrieben:Auf der anderen Seite tut der Flughafen wieder Mal Null und nichts, um den Flug ein bisschen nach außen hin zu bewerben und vermarkten.
Wozu auch? Die Auslastung war doch soweit in Ordnung..... :roll:

Wir sind bald an einer Grenze an der wir ohne Langstrecke nicht mehr viel wachsen können, andererseits aber müssten, um dann doch mal bei irgendeinem Übersee-Carrier auf der Liste zu stehen....
Verdammt als Ausgezeichneter Regio-Airport bis in alle Ewigkeit???

NCC1701
Beiträge: 136
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 25.09.2017 19:49:54

Ein kurzer Artikel von der World Routes 2017 bezüglich Langstrecke

http://www.routesonline.com/news/29/bre ... l-message/

...NCC1701

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 11.10.2017 09:38:43

http://www.aerotelegraph.com/aer-lingus ... estland-an

Aer Lingus plant wohl auch von Kontinentaleuropa aus in die USA zu fliegen. Jedoch geht Hamburg sicherlich wieder leer aus. Dabei könnte ich mir vorstellen, dass das Konzept von denen von Hamburg in die USA klappt. New York, Chicago und Boston wären gute Kandidaten, Boeing 757 und später A321LR hätten eine super Gefäßgröße dafür.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
JanMartin
Beiträge: 281
Registriert: 15.06.2013 08:34:18
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von JanMartin » 11.10.2017 17:18:14

In diesem Interview wird kurz erwähnt, warum Oman Air nicht nach Hamburg fliegen wird ...

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 12.10.2017 05:54:42

JanMartin hat geschrieben:In diesem Interview wird kurz erwähnt, warum Oman Air nicht nach Hamburg fliegen wird ...
Na, immerhin Wissen die schon Mal, dass es uns gibt.
Mein Instagram Account: Instagram

NCC1701
Beiträge: 136
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 12.10.2017 18:02:57

LevHAM hat geschrieben:
JanMartin hat geschrieben:In diesem Interview wird kurz erwähnt, warum Oman Air nicht nach Hamburg fliegen wird ...
Na, immerhin Wissen die schon Mal, dass es uns gibt.
Aber letztendlich bleibt es immer bei den Standardzielen FRA und MUC in D. Ich verstehe es langsam nicht, was an diesen Standardzielen so, sorry, "ge.." ist.

...NCC1701

Benutzeravatar
Jogi
Beiträge: 2291
Registriert: 16.11.2005 16:42:39
Wohnort: Hamburg-Lurup mit blick auf 05 landung
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Jogi » 12.10.2017 19:20:41

Ganz einfach, eine Unzahl an Umsteigeverbindungen!!

A300-600 R
Beiträge: 77
Registriert: 18.06.2011 21:37:12
Lieblings-Spot: HAM

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von A300-600 R » 12.10.2017 21:01:34

Und auch bei der Übernahme von Air Berlin wird in keinster Weise der Flughafen HAM erwähnt. Wenigstens kann sich DUS freuen, auf eine Vielzahl von Flügen.
Einer muß ja das schwarze Schaf sein :cry: :cry:

Die Langstrecke der Eurowings soll durch zehn Langstreckenjets gestärkt werden: Und HAM wird wieder nichts dazubekommen.

nilsw
Beiträge: 336
Registriert: 06.12.2007 20:03:58
Lieblings-Spot: FRA
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von nilsw » 12.10.2017 21:49:57

A300-600 R hat geschrieben:Und auch bei der Übernahme von Air Berlin wird in keinster Weise der Flughafen HAM erwähnt. Wenigstens kann sich DUS freuen, auf eine Vielzahl von Flügen.
Einer muß ja das schwarze Schaf sein :cry: :cry:

Die Langstrecke der Eurowings soll durch zehn Langstreckenjets gestärkt werden: Und HAM wird wieder nichts dazubekommen.
Genau, und nun wird EW zwei Langstreckendrehkreuze im Umkreis von 50km betreiben...

Begreifen muss man das nicht... :roll:

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1038
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 13.10.2017 10:22:05

Man kann es schon begreifen, wenn man die inzwischen zu dutzenden vorhandenen Posts über die Strategie der LH (die man mögen kann oder auch nicht, aber sie existiert nunmal) mal lesen würde, statt hier jedes Mal reflexhaft "wieder nix für HAM" zu posten, wann immer neue Routen verkündet werden.

Es gibt kein kosmisches Gerechtigkeitsgesetz, das Airlines dazu verpflichten würde für X Verbindungen anderswo 1 Verbindung ab HAM anbieten zu müssen.

Und warum bei einer Übernahme der AB (keine Langstrecke ab HAM) durch die LH (keine Langstrecke ab HAM) plötzlich eine neue Langstrecke ab HAM auftauchen sollte, folgt keiner mir begreiflichen Logik.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4887
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von DC1030 » 13.10.2017 10:38:55

Zak hat geschrieben: Und warum bei einer Übernahme der AB (keine Langstrecke ab HAM) durch die LH (keine Langstrecke ab HAM) plötzlich eine neue Langstrecke ab HAM auftauchen sollte, folgt keiner mir begreiflichen Logik.
Danke! Das habe ich auch gedacht.
Gruß, Thomas

Bild

Fju77
Beiträge: 535
Registriert: 15.07.2010 20:18:05
Lieblings-Spot: Bayernweg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Fju77 » 13.10.2017 13:16:06

Darf ich vorstellen:

Das erfolgreiche Hub and Spoke System!

Bild

Seit 1970 von den Amerikanern in der Container-Branche eingeführt, begleitet dieses System nicht nur heute erfolgreich die Luftfahrt sondern auch unsere lokalen Paketdienste (DHL/UPS/FEDEX), ja sogar die Schiffahrt!

Auch wenn ich es ähnlich sehe, wie ZAK und DC1030 gibt es auf Zeit trotzdem die Chance neue Hybrid-Knotenpunkte zu schaffen.

Diese werden eröffnet, wenn ein Zubringer-Knoten 1/3 der Kapazität seines Zentralhubes erlangt.
Dann könnte es günstiger sein neue Direktverbindungen zu schaffen.
Aber mit Verlaub: Hamburg ist für solche Voraussetzungen noch Jahre entfernt!!!

spotteralex
Beiträge: 1712
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Lieblings-Spot: Krohnstieg
Wohnort: Hamburg <-> Moskau
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von spotteralex » 13.10.2017 14:22:06

A300-600 R hat geschrieben:Und auch bei der Übernahme von Air Berlin wird in keinster Weise der Flughafen HAM erwähnt. Wenigstens kann sich DUS freuen, auf eine Vielzahl von Flügen.
Einer muß ja das schwarze Schaf sein :cry: :cry:

Die Langstrecke der Eurowings soll durch zehn Langstreckenjets gestärkt werden: Und HAM wird wieder nichts dazubekommen.
Wieso auch? AB hatte ja nie Langstrecken ab HAM und die interessanten Routen sind auch schon ein paar Jahre her.
Bild

NCC1701
Beiträge: 136
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 13.10.2017 16:05:16

Fju77 hat geschrieben: Diese werden eröffnet, wenn ein Zubringer-Knoten 1/3 der Kapazität seines Zentralhubes erlangt.
Dann könnte es günstiger sein neue Direktverbindungen zu schaffen.
Aber mit Verlaub: Hamburg ist für solche Voraussetzungen noch Jahre entfernt!!!
Erst einmal Danke. Ist sehr aufschlussreich.
Die 1/3 sind aber extrem unrealistisch für HAM oder besser gesagt, wie viele Hubs bedient HAM? FRA, MUC, VIE, AMS, LIS, LHR, BRU, CDG, ZRH, DXB. Bei der Verteilung kann bzw. wird HAM niemals auf 1/3 kommen.
Jedoch der Anspruch ist doch gar nicht ein Hub zu werden. Eine Handvoll sinnvoller Langstrecken zu entfernten Hubs mit auch guter O&D (Business) Fähigkeit würden Sinn machen (z.B. EWR).

...NCC1701

NCC1701
Beiträge: 136
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 13.10.2017 17:10:13

Jogi hat geschrieben:Ganz einfach, eine Unzahl an Umsteigeverbindungen!!
Wenn ich das richtig aus Artikeln in Erinnerung habe, versucht WY MCT als Hub zu nutzen. In dem Fall ist dann für 2 x Umsteigen bei Ori -> FRA/MUC -> MCT -> Dest nicht gerade sinnvoll.

...NCC1701

Sheremetyevo
Beiträge: 163
Registriert: 08.12.2010 21:02:56
Lieblings-Spot: Ham
Wohnort: Moskau

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Sheremetyevo » 03.12.2017 11:12:42

Scoot (SQ-Tochter) nimmt offensichtlich ab Sommer 2018 Berlin auf und wird 4/7 TXL-SIN bedienen. Freut mich für die Berliner, aber damit wird eine Verbindung nach Singapur - auf die ich angesichts des Aufkommens (Destatis) und der Aufnahme von DUS perspektivisch gehofft hatte - eher unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 03.12.2017 21:08:04

Und das schlimmste ist, dass Scoot ja eine SQ Tochter ist, also wird die Bedienung von Berlin durch Scoot Grund genug sein für SQ, nicht nach Hamburg zu fliegen. Und Lufthansa fliegt mit großer Sicherheit nicht Hamburg Singapore, damit wäre Singapore erstmal gestorben. Gibt aber zum Glück noch einige andere Ziele und Airlines, die theoretisch möglich wären.

Abgesehen davon will ich aber auch nicht ganz ausschließen, dass Scoot eines Tages auch nach Hamburg expandiert, wenn Berlin (und der Rest der Europa-Expansion) funktioniert. Damals hat auch keiner gedacht, dass Continental sowohl nach Hamburg als auch Berlin kommen würde. Sind ja auch zwei komplett eigene Märkte, die sich nur je am äußersten Rand leicht schneiden.
Mein Instagram Account: Instagram

Alster68
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 04.12.2017 23:59:49

Es haben sicherlich einige die Info, dass Hamburg von einem amerikanischen Magazin, ich glaube "The Daily Mirrow", bin mir aber nicht sicher,
Hamburg als "Beste Ausgehstadt" der WELT gekürt hat; Also vor Städten wie New York oder London.... und Berlin überholt hat. Wir sollten schon etwas
entspannter in die Zukunft schauen, finde ich...

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1038
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 05.12.2017 15:12:51

Nein, das Ranking ist von "Hostelworld".
Nie gehört? Ich auch nicht.

Also: nicht durchdrehen. Dass irgendeine weitgehend bedeutungslose Website unsere zweifelsohne wunderschöne Stadt in der Kategorie Nachtleben vor allen anderen Metropolen dieser Welt einordnet, ist eine schöne Randnotiz für die Lokalseite, aber auch keinen Deut mehr. Keine Airline dieser Welt wird aufgrund einer solchen Meldung ihre Routenplanung ändern.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4231
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von paraglider » 05.12.2017 16:17:26

Zak hat geschrieben:Nein, das Ranking ist von "Hostelworld".
Nie gehört? Ich auch nicht.
Der renomierte britische Nachrichtenmagazin "The Economist" (Nie gehört? Ich schon... ) schlägt aber in die selbe Kerbe. Hamburg liegt da als beste Deutsche Metropole auf Platz 10 (Wien auf Platz 2, Berlin Rang 21, Paris sogar nur Platz 32). Und das obwohl Hamburg ja nur über einen "Provinzlugplatz" (aber dafür über einen täglichen Elbtunnelstau etc) verfügt... In dem Rankng geht es zwar um die "lebenswerteste" Stadt im Allgemeinen; touristisch kann man die Bewertung aber wohl durchaus übertragen.

Zumindest sollte man nicht immer nur (wie hier gerne gemacht) auf das abfliegende Pax-Potenzial schauen, sondern Hamburg auch als interessantes Reiseziel ernst nehmen.
Bild

Alster68
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 05.12.2017 20:10:16

Zak hat geschrieben:Nein, das Ranking ist von "Hostelworld".
Nie gehört? Ich auch nicht.

Also: nicht durchdrehen. Dass irgendeine weitgehend bedeutungslose Website unsere zweifelsohne wunderschöne Stadt in der Kategorie Nachtleben vor allen anderen Metropolen dieser Welt einordnet, ist eine schöne Randnotiz für die Lokalseite, aber auch keinen Deut mehr. Keine Airline dieser Welt wird aufgrund einer solchen Meldung ihre Routenplanung ändern.
So ganz sicher wäre ich mir da nicht. Die sich immer mehr etablierende Mittelschicht z.B. in China ist sehr reisefreudig. Ein (beliebteres) Reiseziel wie Hamburg könnte davon durchaus profitieren.
Eine solche Werbung für eine Stadt ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung - in der weltweiten Wahrnehmung der Stadt Hamburg.

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1038
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 07.12.2017 12:14:57

Schaden tut es sicher nicht, das stimmt natürlich. Trotzdem würde ich den Effekt nicht überschätzen.

Touristen aus Asien machen i.d.R. keine Städtereise, sondern eher ein "ganz Europa in 10 Tagen" Programm. Ob die in HAM oder einer der anderen 11 Städte auf der Tour an- und abfliegen, ist denen herzlich egal.

Für den Tourismus ist es trotzdem gut, und der Flugverkehr wird darunter auch nicht leiden. Aber das bewirkt keine Trendwende, sondern ist nur ein Mosaikstein auf dem Weg zu mehr Traffic.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 26.12.2017 15:17:18

Sorry, falls dies in diesem Forum irgendwo schon erwähnt wurde. Hier in diesem Thema bei a.de im Forum: http://forum.airliners.de/topic/48866-a ... ent-786919 ist im Beitrag vom 13. November in einem längeren Zitat von einer kräftigen Erhöhung der Gebühren in Hamburg die Rede, die wohl sehr umstritten ist und für Ärger sorgt.

Vielleicht liegt hier ein Stück weit der Grund, warum easyJet sich zurück zieht. Vielleicht wird dadurch ein Ryanair Wachstum gebremst, vielleicht stellt United deswegen wieder auf 757 um.

Ich wüsste gerne Mal, wie Hoch die Gebühren in Hamburg verglichen zu anderen Airports sind.
Mein Instagram Account: Instagram

EK60
Beiträge: 1431
Registriert: 08.09.2011 22:09:47
Lieblings-Spot: CTF

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von EK60 » 26.12.2017 15:40:02

LevHAM hat geschrieben: Ich wüsste gerne Mal, wie Hoch die Gebühren in Hamburg verglichen zu anderen Airports sind.
zumindest für HAM kannst Du Dich hier mal einlesen :)
https://www.hamburg-airport.de/de/agb.php
Ich denke, das wirds für andere Airports auch geben...

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 26.12.2017 20:36:14

Wenn ich mir die Gebühren anschaue, kann ich nachvollziehen, dass United wieder die 757 einsetzt. Mal ganz oberflächlich nur auf Grundlage des Landentgeltes und des Lärmzuschlags gerechnet, kostet die Landung mit der 767-300 glatt das doppelte wie mit der 757-200.

752 MTOW 115.660kg: 324,80€ + 122€ = 446,80€
169 Sitzplätze (16 C Class), kein Cargo

763ER MTOW 186.880kg: 523,60€ + 362€ = 885,60€
214 Sitzplätze (30 C Class), Cargo

Das für nur etwa ein Viertel mehr Sitze und das höhere Risiko einer fast doppelt so großen Business. Nur auf Cargo muss verzichtet werden, zumindest Richtung Westen komplett.
Dafür lässt sich der Ertrag mit der noch geringeren Kapazität in der 757 noch mehr maximieren, den Flugpreisen wird die 757 kein gutes tun. Wie ich sehe, wurde die Abflugzeit auch wieder geändert, von 0915 zurück auf 0900. :evil: :twisted: man will es nicht glauben ...

Und wenn ich mir angucke, wie teuer es wird, wenn man am späten Abend landet, wird mir auch klar, warum hier keiner Flugzeuge stationieren will. Habe mir Mal Berlin zum Vergleich angeguckt. Da kosten 1.000kg MTOW 2,00 statt 2,80€, die Zuschläge ab 22 Uhr sind deutlich geringer als in Hamburg.

Diese Liste mit den Lärmzuschlägen ist aber auch völliger Unsinn. Mir erschließt sich nicht, warum eine 767-300 fast das dreifache kostet wie eine 767-200. Oder warum eine MD-11 so viel kostet wie eine IL96 oder 727. Auch fehlen dort Flugzeugtypen, zB die 767-400 ...
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 03.02.2018 15:44:01

Ich poste das mal hier, passt am ehesten:

norwegian plant mit der A321LR Langstrecke ab Berlin, bzw denkt drüber nach. Von Hamburg, wie es mal der Fall war, keine Rede mehr.

https://www.aerotelegraph.com/airbus-a3 ... -ab-berlin

Wobei genannte Städte auch nur Beispiele gewesen sein können. Ich weiß nur nicht, in wie weit Hamburg und Berlin sich potentiell ausschließen.
Mein Instagram Account: Instagram

EK60
Beiträge: 1431
Registriert: 08.09.2011 22:09:47
Lieblings-Spot: CTF

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von EK60 » 03.02.2018 18:10:32

LevHAM hat geschrieben:Ich poste das mal hier, passt am ehesten:

norwegian plant mit der A321LR Langstrecke ab Berlin, bzw denkt drüber nach. Von Hamburg, wie es mal der Fall war, keine Rede mehr.

https://www.aerotelegraph.com/airbus-a3 ... -ab-berlin

Wobei genannte Städte auch nur Beispiele gewesen sein können. Ich weiß nur nicht, in wie weit Hamburg und Berlin sich potentiell ausschließen.
Zum einen ist explizit von europäischen Hauptstädten die Rede, in der Liste würde HAM sowieso nicht auftauchen. und dann klingt das eher wie ein Brain storming bzw. wie Beispiele.

NCC1701
Beiträge: 136
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 04.02.2018 13:06:49

Norwegian hat in letzter Zeit immer wieder Aussagen gemacht, aber passiert ist nicht viel. Meiner Meinung nach wird da auch nicht viel in naher Zukunft passieren.

...NCC1701

P.S. : Zuerst war die Hoffnung der Spokes das mit der 787 etwas mehr in P2P passieren würde, aber die Airlines setzen diese H2H ein. Nun hofft man bei den Spokes mit der 321neoLR auf mehr P2P. So richtig habe ich aber keine Hoffnung derzeit. Kann dann eine 321neoLR wirklich z.B. HAM-ORD zurücklegen, wenn alle Plätze verkauft werden?

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5171
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 04.02.2018 16:18:39

NCC1701 hat geschrieben:Norwegian hat in letzter Zeit immer wieder Aussagen gemacht, aber passiert ist nicht viel. Meiner Meinung nach wird da auch nicht viel in naher Zukunft passieren.

...NCC1701

P.S. : Zuerst war die Hoffnung der Spokes das mit der 787 etwas mehr in P2P passieren würde, aber die Airlines setzen diese H2H ein. Nun hofft man bei den Spokes mit der 321neoLR auf mehr P2P. So richtig habe ich aber keine Hoffnung derzeit. Kann dann eine 321neoLR wirklich z.B. HAM-ORD zurücklegen, wenn alle Plätze verkauft werden?
Da hast du Recht. Bei der 787 war das aber auch ein wenig verwunderlich, da es schon lange Langstreckenflugzeuge dieser Größenordnung gab, A330 zB.
Mit der A321LR ist das nun aber tatsächlich eine andere Geschichte.

Soweit ich informiert bin kann die A321LR eine Ecke weiter als die 757-200. Dies aber mit weniger Nutzlast als die 757, und auch nicht mit 240 Passagieren. Ist aber auch kein Weltuntergang, die durchschnittliche Airline würde eine A321 auf Langstrecke mit 2 Klassen und etwa um die 165 Sitze fliegen, das passt.

Hamburg - Chicago ist, zumindest auf dem Papier, absolut möglich.
Ich will aber behaupten dass die 757 das auch packt, Delta fliegt Paris - Raleigh ganzjährig mit 757, das sind nur 300km weniger. Im Winter sehe ich da für HAM-ORD aber ärgste Probleme, die die A321LR dank etwas mehr Reichweite vielleicht nicht hätte.

Übrigens: Wow Air hat kürzlich aufgrund eines defekten A330 eine A321neo (Standard ohne LR) auf die Strecke von Reykjavik nach Los Angeles gejagt, nonstop! Das sind 800km mehr als HAM-EWR, dafür aber höchstwahrscheinlich viel weniger Gegenwind bzw weniger Umweg deswegen aufgrund viel nördlicherer Route.
Die waren zwar ziemlich limitiert mit der Zuladung - es sollen ca 120 Passagiere an Bord gewesen sein - aber wir reden hier von der Standard A321neo (ohne LR).
Die LR hat noch einen dritten Zusatztank und diese Flex Kabine ohne Tür 2 was Gewicht spart.

Das zeigt oder lässt vermuten, dass die LR Variante tatsächlich gut was reißen wird. Diese 6.942km von Reykjavik nach LA hätte die LR gewiss mit 170 Passagieren geschafft.
Mein Instagram Account: Instagram

Antworten