ADS-B Receiver für kleines Geld

Alles Technische rund um die Luftfahrt!

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
shinebar
Beiträge: 18
Registriert: 05.09.2009 08:54:52
Lieblings-Spot: HAM

ADS-B Receiver für kleines Geld

Beitrag von shinebar » 26.11.2013 22:29:21

Moin zusammen,

durch Zufall bin ich letzt auf einen Link für einen DVB-T-Stick gefunden, der keine feste Frequenz hat, sondern per Software eingestellt werden kann. Findige Köpfe haben dann hieraus einen ADS-B-Receiver gebastelt. In Summe habe ich für die Hardware kaum 50 EUR ausgegeben und kann nun ein wenig privates FR24 spielen.

Als Hardware-Basis dienen ein Raspberry Pi (ca. 35 EUR) und ein RTL-SDR-Stick für knapp 10 EUR aus China (in .de kosten die aber auch nur knapp 20 EUR). Dazu ein altes USB-Netzteil und eine gebrauchte SD-Karte. Software ist Dump1090 (inkl. Anleitung hier.)

Obwohl ich weder eine spezielle Antenne noch einen sonderlich guten Standort (hinterm Fenster, Erdgeschoss, alles andere als freie Sicht zum Himmel) habe, habe ich innerhalb kürzester Zeit schon etwas gesehen. Faszinierend. Bin gespannt, wie das mit einer besseren Antenne an einem besseren Standort aussieht. Und für das Geld durchaus okay - die Airnav Radarbox kostet ja deutlich mehr. Und: tausend mal besser als meine alten Versuche mit ACARS, die waren auch spannend, aber hier sieht man auch mal wieder Positionen.

Spielt hier noch jemand mit dem Zeugs rum?

Viele Grüße
shinebar

Bild

Benutzeravatar
riffi
Beiträge: 1328
Registriert: 26.05.2008 15:52:52
Lieblings-Spot: EDHE
Wohnort: bei HAM
Kontaktdaten:

Re: ADS-B Receiver für kleines Geld

Beitrag von riffi » 27.11.2013 08:48:34

Sieht nach einer brauchbaren Lösung aus.
Da ich auch gerade mit dem Pi experimentiere, passt das ganz gut.

Eine Außenantenne bringt sehr viel, da die Antenne möglichst "Sichtverbindung" zum Flieger haben sollte. Auch ist ein gutes Kabel von der Antenne zum Empfänger wichtig.
Es sollte auch nicht zu lang sein, da sonst die Signalqualität nachlässt. Dann sollte man wieder einen Verstärker möglichst nah an der Antenne platzieren.
Infos zu Antennen und Kabeln gibt es bei http://www.wimo.de
Bild

shinebar
Beiträge: 18
Registriert: 05.09.2009 08:54:52
Lieblings-Spot: HAM

Re: ADS-B Receiver für kleines Geld

Beitrag von shinebar » 27.11.2013 08:54:36

Ja, die Antenne ist das nächste, was ich ändere. Bei Wimo habe ich schon geschaut, leider alles recht hochpreisig - und ich will ja auch basteln. Also kommt als nächstes wohl so etwas hier: http://www.youtube.com/watch?v=TkUYdCPFXXs

Mit der Standard-Antenne im ersten Stock und freiem Blick hinter Glas komme ich so schon locker bis nach Flensburg :-) Nächster Schritt ist dann die neue Antenne auf dem Dach... ;)

Benutzeravatar
riffi
Beiträge: 1328
Registriert: 26.05.2008 15:52:52
Lieblings-Spot: EDHE
Wohnort: bei HAM
Kontaktdaten:

Re: ADS-B Receiver für kleines Geld

Beitrag von riffi » 27.11.2013 22:42:18

Jo, Antenne aufs Dach ist gut. Weil Blick nach Flensburg ist toll, aber Richtung Hannover kommst Du so wahrscheinlich nicht mit Fenster Richtung Norden.

Wenn Die Antenne auf dem Dach ist, könnte Dein Blick in etwa so aussehen:

Bild
Weiße Schrift: bleibende Höhe, Ocker-Schrift: Sinkflug, gelbe Schrift: gerade aus dem Empfangsbereich verschwunden.

Blick ist nach Südwesten eingeschränkt und ohne Verstärker.
Bild

Antworten