Neuer Großflughafen in London?

Allgemeine Themen rund um die Luftfahrt, z.B. Historisches, Zukunftsperspektiven, Spekulationen etc - nicht nur auf HAM & XFW bezogen

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Oliver Totzke
Beiträge: 1445
Registriert: 07.03.2012 14:12:14
Lieblings-Spot: EDDF
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von Oliver Totzke » 16.07.2013 09:42:38

http://www.travelweekly.co.uk/Articles/ ... rport.html

Londons Bürgermeister Boris Johnson hat eine radikale Idee für die Umgestaltung der britischen Hauptstadt: Er will den Flughafen Heathrow, bislang Weltrekordhalter im internationalen Flugverkehr, an den Stadtrand verlegen. Stattdessen sollen auf dem Gelände von Heathrow Wohnungen gebaut werden. Dies sei „eine fantastische Gelegenheit”, da London an einem „katastrophalen Mangel an Wohnraum” leide, sagte Johnson auf einer Pressekonferenz. Ein neuer Flughafen mit vier Startbahnen helfe der Hauptstadt zudem, im internationalen Luftverkehr auch künftig eine entscheidende Rolle zu spielen.

Die Londoner Flughäfen geraten mehr und mehr an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit. Der Bau einer dritten Start- und Landebahn in Heathrow wird jedoch von den Anwohnern abgelehnt. Auch Johnson sagte, eine weitere Startbahn sei „total verrückt“. Stattdessen stellt er sich einen Flughafen im Mündungsgebiet der Themse oder auf einer künstlichen Insel vor.
Q: Bild.de


:shock:
Gruß Oliver
facebook | flickr

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 16.07.2013 10:32:46

Ich finde die Idee garnicht so schlecht. Heathrow platzt aus allen Näthen. So könnte man ein Areal aussuchen, wo man immer weiter expandieren kann und hat ein riesiges Gelände für die Stadt freigemacht. Wenn Sie den neuen Flughafen von den Chinesen bauen lassen, dann ist er nächstes Jahr fertig :mrgreen:
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

AB737
Beiträge: 2594
Registriert: 23.11.2006 11:00:16
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Hamburg-Eimsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von AB737 » 16.07.2013 10:44:37

Stand vor Monaten schon in der Aero drinne ;)

Benutzeravatar
Oliver Totzke
Beiträge: 1445
Registriert: 07.03.2012 14:12:14
Lieblings-Spot: EDDF
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von Oliver Totzke » 16.07.2013 10:46:39

AB737 hat geschrieben:Stand vor Monaten schon in der Aero drinne ;)
Hast du recht... bereits Ende 2012 gab es dazu schon einmal Gerüchte im Netz :top:
Bisher haben wir aber noch nicht unseren Senf dazu abgegeben ^^ :mrgreen:
Gruß Oliver
facebook | flickr

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 16.07.2013 11:04:05

Also für mich ist das alles neu! Insofern: Danke für die Info, Olli!
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von jannemann » 16.07.2013 11:26:12

Also für mich ist das alles neu! Insofern: Danke für die Info, Olli!
Die Stadtregierung Londons suchte seit den 1970er Jahren eine Alternative für LHR.
Erst wurde LGW ausgebaut, dann Stansted, Luton und in den 1990ern der London-City-Airport.
LHR bewegt sich seit vielen Jahren im Roten Bereich, d.h. jenseits seiner Ursprünglich geplanten Maximalkapazität. Niemand, der ernsthaft bei Sinnen ist, kann angesichts der Umgebungssituation hier eine weitere Bahn fordern..LHR fährt auf einem toten Gleis.
Mehrere Flughafenalternativen werden seit 10 Jahren diskutiert, doch nichts geschah.
Einen Single-Airport für Gesamtlondon wird es sicherlich nicht geben. Dafür müsste man eine Art Monster auf der grünen Wiese (bzw. im blauen Wasser) schaffen, dass grösser als CDG sein müsste..
Also wirklich neu wäre es, wenn die Damen & Herren in London mal etwas definitives beschliessen würden, als immer nur auf PK´s vollmundige Pläne & Visionen vorzustellen.
Statt die Welt mit immer neuen Derivaten und Hatch-Fonds zu traktieren, sollte man in UK mal lieber in die wirtschaftliche Zukunft des Landes investieren.
vG
J

Benutzeravatar
Beflügelt
Beiträge: 1308
Registriert: 01.12.2006 20:21:11
Lieblings-Spot: EDHI
Wohnort: Trittau
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von Beflügelt » 16.07.2013 11:48:49

Vielleicht können wir denen ja noch unseren Transrapid zum pendeln zwischen City und AIrport andrehen... wobei... so doof sind auch die Briten nicht :wink:

DC1030 hat geschrieben:Ich finde die Idee garnicht so schlecht. Heathrow platzt aus allen Näthen. So könnte man ein Areal aussuchen, wo man immer weiter expandieren kann und hat ein riesiges Gelände für die Stadt freigemacht. Wenn Sie den neuen Flughafen von den Chinesen bauen lassen, dann ist er nächstes Jahr fertig :mrgreen:
https://www.facebook.com/SeaOfLights -Bilder aus Tschernobyl, Beelitz, Hamburg und mehr...

HAMSpotter
Beiträge: 247
Registriert: 21.03.2006 16:07:26
Wohnort: Hamburg/Hannover

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von HAMSpotter » 16.07.2013 12:01:06

Hauptproblem bei einem Flughafen "im Meer" bzw. in der Themsemündung dürften die erheblilche Zunahme an Vogelschlägen sein...
Vielleicht sollte man den Herrn Sullenberger schon mal fragen, wie man richtig notwassert... :lol:

Benutzeravatar
Taliesin
Beiträge: 826
Registriert: 21.03.2009 12:56:39
Wohnort: Aachen

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von Taliesin » 16.07.2013 13:12:54

Beflügelt hat geschrieben:Vielleicht können wir denen ja noch unseren Transrapid zum pendeln zwischen City und AIrport andrehen... wobei... so doof sind auch die Briten nicht :wink:
Was soll daran so doof sein? In Shanghai funktioniert das ja auch. In Shanghai werden die 30km zum Flughafen in knapp 10 Minuten zurück gelegt. Mit so einer Anbindung hätte man deutlich mehr Freiheiten, was die Lage des Flughafens angeht.

Was auch immer mal wieder kommt sind Ideen, Stansted, Gatwick und Heathrow mit Expresszügen zu verbinden. Es gibt auf vielen Flughäfen Monorails zwischen verschiedenen Terminals, das könnte ja theoretisch auch zwischen verschiedenen Flughäfen funktionieren. Ein derartiges Verkehrskonzept würde jedenfalls deutlich weniger kosten, als ein neuer Mega-Airport in der Themsemündung.
Meine Fotoseite, Flugzeug- und Naturfotografie: http://taliesin-neonblack.deviantart.com
Email für Spotting-Permit in CDG

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von jannemann » 16.07.2013 13:29:46

Hauptproblem bei einem Flughafen "im Meer" bzw. in der Themsemündung dürften die erheblilche Zunahme an Vogelschlägen sein...
Falsch. Lt. der Migrative Bird Studies der NOAA und der FAA wählen Vögel ihren Nistplatz immer dort, wo 1. ausreichend Nahrungsangebot ist und ein Minimum an natürlichen Feinden existiert. Sprich: man muss in der Umgebung sämtliche Nahrungsquellen, Felder, Müllkippen..(McDo´s..) besitigen, damit die Gegend um den neuen Airport so unattraktiv wie möglich für Vögel wird.
Zusätzlich sollte man aber dafür sorgen, dass Muscheln und Fische den tieferen Anflugwegen fernbleiben. D.h. das Strömungsverhalten so verändern, dass die Fische möglichst einen Umweg schwimmen.
Meines Wissens nach gibt es nirgends eine belastbare Quellen dafür, dass meeresnahe Airports, wie zB HKG, KIX, LCY, eine erhöhte Birdstrike-Rate aufweisen als diejenigen im Landesinneren. Übrigens gibt es auch reichlich Vögel, die nicht am Meer leben.
vG
J

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 16.07.2013 20:15:09

Taliesin hat geschrieben:Was auch immer mal wieder kommt sind Ideen, Stansted, Gatwick und Heathrow mit Expresszügen zu verbinden. Es gibt auf vielen Flughäfen Monorails zwischen verschiedenen Terminals, das könnte ja theoretisch auch zwischen verschiedenen Flughäfen funktionieren. Ein derartiges Verkehrskonzept würde jedenfalls deutlich weniger kosten, als ein neuer Mega-Airport in der Themsemündung.
Und was macht man dann mit der fehlenden Kapazität in Heathrow? Und jetzt sag nicht Stansted und/oder Gatwick ausbauen. Das bringt ja noch mehr Probleme durch die Dezentralisierung.
jannemann hat geschrieben:Übrigens gibt es auch reichlich Vögel, die nicht am Meer leben.
Und Kühe gibts am Meer auch nicht. Man erinnere sich an den Cow-Strike aus 2012 :mrgreen:
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von jannemann » 16.07.2013 21:01:34

Und Kühe gibts am Meer auch nicht. Man erinnere sich an den Cow-Strike aus 2012
:top:
Am alten System wurde nun 25 Jahre lang herumgedoktort.
Mit dem Ergebnis, dass überall die Hubs in Europa mit neuen Bahnen wuchsen und Verkehr anzogen, der teilw. zu Lasten Londons ging.
UK ist besonders in der Südhälfte extrem dicht besiedelt . Und (man beachte) UK ist ein Rechtsstaat: Überall lauern Bürgerklagen und Einsprüche ,die bisher erfolgreich die Nordbahn in LHR verhindert haben.

Dem sollte man Rechnung tragen und dorthin gehen, wo man ein derartiges Grossprojekt noch Chancen auf Verwirklichung hat. Die Themsemündung ist nicht verkehrt. Vor den Toren der Metropole (noch) hat man hier auch eine andere Sicherheitslage als 600x pro Tag die Innenstadt Londons zu überfliegen.
Der Ost-West-Anflug über See hat mehrere Vorteile. 1. Sicherheit: man stelle sich vor die BA 777 wäre nicht in Hatton Cross sondern in Hounslow heruntergekommen. Am Themse-Airport gäbe es statt XXX-Toten in ihren Häusern kaum gesundheitliche Beeinträchtigungen Dritter. 2.) Lärm: Auch wenn die Flieger immer leiser werden, stumm werden sie nie. An der Themsemündung wären extrem weniger Menschen durch direkten Fluglärm betroffen. 3.) 24h Betrieb: Die bisherige Curfew von 2300 bis 0500 in LHR könnte demzufolge auch fallen.
ALso ich wäre dafür !
vG
J

Benutzeravatar
Taliesin
Beiträge: 826
Registriert: 21.03.2009 12:56:39
Wohnort: Aachen

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von Taliesin » 16.07.2013 23:16:30

DC1030 hat geschrieben:Und was macht man dann mit der fehlenden Kapazität in Heathrow? Und jetzt sag nicht Stansted und/oder Gatwick ausbauen. Das bringt ja noch mehr Probleme durch die Dezentralisierung.
Ich glaube ich verstehe deine Frage nicht. Meinst du Runwaykapazitäten oder Terminalkapazitäten?

Solche Direktverbindungen von Flughafen zu Flughafen wären eine Möglichkeit für ein anderes Verkehrskonzept. Wie das dann aussieht, das müsste man sich noch überlegen, aber man könnte zum Beispiel Flüge innerhalb Europas nach Stansted leiten und alle Interkontinentalflüge ab Heathrow. Oder man ordnet nach Allianzen, SkyTeam nach Gatwick, Star Alliance nach Stansted und OneWorld in Heathrow lassen.
Man muss halt dafür sorgen, dass die Anschlüsse passen, das Gepäck mit transportiert wird usw. Es ist nur eine Idee und sie hat sicher ihre Tücken, aber sie kostet auch nur einen Bruchteil des Themsemündungs-Megaflughafens und nutzt bestehende Infrastruktur.
Meine Fotoseite, Flugzeug- und Naturfotografie: http://taliesin-neonblack.deviantart.com
Email für Spotting-Permit in CDG

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von jannemann » 17.07.2013 00:32:16

Solche Direktverbindungen von Flughafen zu Flughafen wären eine Möglichkeit für ein anderes Verkehrskonzept. Wie das dann aussieht, das müsste man sich noch überlegen, aber man könnte zum Beispiel Flüge innerhalb Europas nach Stansted leiten und alle Interkontinentalflüge ab Heathrow. Oder man ordnet nach Allianzen, SkyTeam nach Gatwick, Star Alliance nach Stansted und OneWorld in Heathrow lassen.
Man muss halt dafür sorgen, dass die Anschlüsse passen, das Gepäck mit transportiert wird usw. Es ist nur eine Idee und sie hat sicher ihre Tücken, aber sie kostet auch nur einen Bruchteil des Themsemündungs-Megaflughafens und nutzt bestehende Infrastruktur.
Keine Chance: wir reden hier über die Verteilung von weit über 70 Mio Passagieren plus deren Gepäck plus deren Zubringerverkehre..von der Cargo mal ganz zu schweigen.
und auch rechtlich keine Chance: siehe Mailand, siehe Stockholm, siehe selbst Moskau. An allen Standorten wollte man die jeweiligen Airport für für bestimmte Airlines und Routen vorsehen. Doch die Rechnung wurde ohne den Wirt gemacht. Die Airlines klagten sich ihren Zugang zum Flughafen ihrer Wahl über die Gerichte ein. Die Verkehrsplaner mussten ihre ausgeklügelten Konzepte wieder einrollen.
Genauso würde es auch in London kommen. Meinst du BA mit ihren rd. 700 täglichen Flugbewegungen in LHR würde sich freiwillig auf mehrere Airports aufteilen lassen ? Es wäre ein Freudenfest für deren Anwälte.
Die "bestehende infrastruktur" sämtlicher Londoner Flughäfen ist nicht in der Lage bedarfsgerecht ausgebaut zu werden. Natürlich könnte man auch in Southend, Biggin Hill , Manston, Oxford, Luton oder Farnborough noch Terminals hinballern. Verkehrlich wäre diese Aufsplittung ein Horror und absolut unökonomisch. Man stelle sich alleine die Umsteiger vor, die nun statt 2,5 Stunden mehr als 3x so lange brauchen um von ihrem Ankunftsflughafen zum Abflughafen zu gelangen.Schön, mit 3 Koffern und Kind & Kegel stundenlang durch Aussenbezirke rumpeln bis der Zug dann mal an einem der X anderen Airports angekommen ist.. Schon heute benötigt man von LHR bis LCY rd. 2 Std.
Auch aus Spottersicht wäre dann ein London-Trip ja die reinste Folter. Man bräuchte 2 Wochen um halbwegs alle Flugplätze abzugrasen..
Passagiere wollen einen zentralen Ort an dem sie alle Airlines unter einem Dach haben, das zeigen alle Veröffentlichungen zu modernem Verkehrsmanagement.
Oder gibt es in der jüngeren Luftfahrtgeschichte etwa einen Fall, wo man den Verkehr auf mehrere Airports verteilt hat, statt zu bündeln ?
Mir fällt nix ein..
vG
J

tg924
Beiträge: 454
Registriert: 12.02.2008 19:49:15
Wohnort: HH

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von tg924 » 17.07.2013 02:07:35

jannemann hat geschrieben: Meinst du BA mit ihren rd. 700 täglichen Flugbewegungen in LHR würde sich freiwillig auf mehrere Airports aufteilen lassen ? Es wäre ein Freudenfest für deren Anwälte.
...
Oder gibt es in der jüngeren Luftfahrtgeschichte etwa einen Fall, wo man den Verkehr auf mehrere Airports verteilt hat, statt zu bündeln ?
Mir fällt nix ein..
vG
J
Ersteres wäre doch kein Problem, wenn man Airlines/Alliancen an Airports bündelt,jedenfalls so wie ich Taliesin verstanden habe.
Kein Problem bezieht sich natürlich nur auf die Ops. der Airlines/Alliancen,nicht darauf sie dahingehend zu überzeugen!
" Oder man ordnet nach Allianzen, SkyTeam nach Gatwick, Star Alliance nach Stansted und OneWorld in Heathrow lassen."

Zum Zweiten: definieren sie jüngere Luftfahrtgeschichte! :?
Mir kommen Kuala Lumpur und Bangkok in den Sinn.Sollten nicht in beiden Fällen die "alten" durch die "neuen" ersetzt werden und erleben/erlebten SZB und besonders DMK nicht gerade/in jüngster Vergangenheit heftigen Rückenwind.
Ist nicht LON sogar selbst das Beispiel für die Verteilung auf mehrere Airports!? LCY ging ja auch erst Ende `87 auf.
Das mit dem Verteilen des Verkehrs auf andere Airports kann auch aus anderer Perspektive betrachtet werden,auch nach ausserhalb der ursprünglichen Metropolitan Area.
z.b. im Falle der LH,hätte die dermassen in MUC investiert und aufgebaut, wenn es in FRA "unendliche" Expansionsmöglichkeiten gegeben hätte? Ich befürchte-nein!
Insofern spannend was alles unter LON läuft bzw. bei Verlegung in die Themse-Mündung und über Berlin gibt es dann Bedenken wenn der neue BER ein wenig weiter als TXL für paar Gäste ist.

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 17.07.2013 06:39:22

jannemann hat geschrieben:Keine Chance: wir reden hier über die Verteilung von weit über 70 Mio Passagieren plus deren Gepäck plus deren Zubringerverkehre..von der Cargo mal ganz zu schweigen.
Genau das meine ich. Würdest Du, Talesin, wirklich einen BA Flug nach New York buchen, wenn Du mit BA nach Stanstedt fliegst und dann in einen Zug umsteigst, um nach Heathrow zu kommen, um von da aus nach NY zu fliegen? Nein, Du würdest wie alle anderen die 40 Euro mehr ausgeben (oder das gleiche bezahlen) und mit AF über CDG oder mit KL über AMS oder mit LH über FRA fliegen.
Die andere Seite ist, dass so ein Verkehrskonzept nicht nur wenig angenommen werden würde, sondern auch ohne Ende Kosten verschlingt. Muss ja alles verbunden werden, Wenn es z.B. nach Europa- und Langstreckenverkehr getrennt wird müssten sogar Fluggesellschaften mehrere Basen und damit auch die Infrastruktur an mehreren Flughäfen betreiben. Keine Chance. Da amortisiert sich auch ein neuer Großflughafen nach mehreren Jahrzehnten. Und wir dürfen nicht das frei werdende Areal in Heathrow nicht vergessen. Überleg mal, was dieses Grundstück wert ist...
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Benutzeravatar
Taliesin
Beiträge: 826
Registriert: 21.03.2009 12:56:39
Wohnort: Aachen

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von Taliesin » 17.07.2013 11:30:27

jannemann hat geschrieben:Verkehrlich wäre diese Aufsplittung ein Horror und absolut unökonomisch. Man stelle sich alleine die Umsteiger vor, die nun statt 2,5 Stunden mehr als 3x so lange brauchen um von ihrem Ankunftsflughafen zum Abflughafen zu gelangen.Schön, mit 3 Koffern und Kind & Kegel stundenlang durch Aussenbezirke rumpeln bis der Zug dann mal an einem der X anderen Airports angekommen ist.. Schon heute benötigt man von LHR bis LCY rd. 2 Std.
DC1030 hat geschrieben:Genau das meine ich. Würdest Du, Talesin, wirklich einen BA Flug nach New York buchen, wenn Du mit BA nach Stanstedt fliegst und dann in einen Zug umsteigst, um nach Heathrow zu kommen, um von da aus nach NY zu fliegen? Nein, Du würdest wie alle anderen die 40 Euro mehr ausgeben (oder das gleiche bezahlen) und mit AF über CDG oder mit KL über AMS oder mit LH über FRA fliegen.
Es dürften natürlich keine Bummelbahnen sein, sondern idealerweise Direktzüge, vielleicht sogar mit Anschlüssen innerhalb der Transitbereiche, um zusätzliche Kontrollen und Aufwand zu sparen. Wenn man zusätzlich ein Konzept entwickelt, das Gepäck der Passagiere zu befördern, ohne dass die das selber schleppen müssen, dann wäre das sicherlich kein schlechtes Konzept.
Und wie gesagt, wenn man einen Anreiz schafft, die Allianzen auf verschiedene Flughäfen zu verteilen, dann ist der Strom der Leute, die zwischen den Flughäfen pendeln gar nicht mal so groß. Die Möglichkeit muss halt gegeben sein, damit das Konzept insgesamt funktioniert.

Ich bin kein Stadt- oder Verkehrsplaner und auch kein Vielflieger, deshalb sind manche meiner Vorstellungen sicherlich falsch oder etwas naiv, aber wenn es sich lohnt, über einen komplett neuen Flughafen nachzudenken, dann lohnt es sich sicherlich auch über ein solches Verkehrskonzept nachzudenken.
Meine Fotoseite, Flugzeug- und Naturfotografie: http://taliesin-neonblack.deviantart.com
Email für Spotting-Permit in CDG

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 17.07.2013 11:35:13

Die Idee dahinter verstehe ich. Dennoch bin ich der festen Meinung, dass das mit einem noch größeren Aufwand verbunden wäre (bzw. sogar geschäftsschädigend wäre), als einen komplett neuen Flughafen zu bauen. Egal wie, ich hoffe, dass die Engländer "schnell" eine Entscheidung treffen, um weiter wettbewerbsfähig zu bleiben.
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Benutzeravatar
Taliesin
Beiträge: 826
Registriert: 21.03.2009 12:56:39
Wohnort: Aachen

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von Taliesin » 17.07.2013 13:11:39

Völlig unabhängig von der Machbarkeit 'meiner' Idee, für den neuen Großflughafen bräuchte man ja auch eine vernünftige Anbindung. Wenn ich mich recht erinnere, dann dauert die Fahrt von der Innenstadt bis nach Heathrow knapp 45 Minuten, aber das anvisierte Grundstück an der Themsemündung ist knapp doppelt so weit entfernt von der Stadtmitte wie Heathrow, das heisst wenn man nicht knapp 1,5h fahren möchte, dann braucht man vielleicht doch sowas wie die 'doofe' Transrapid.
Meine Fotoseite, Flugzeug- und Naturfotografie: http://taliesin-neonblack.deviantart.com
Email für Spotting-Permit in CDG

HAMSpotter
Beiträge: 247
Registriert: 21.03.2006 16:07:26
Wohnort: Hamburg/Hannover

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von HAMSpotter » 17.07.2013 14:22:51

LHR hat heute seine Ausbaupläne der Kommission vorgelegt:

http://your.heathrow.com/dossier/1-2-3- ... ommission/

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 17.07.2013 15:09:47

Taliesin hat geschrieben:(...)dann braucht man vielleicht doch sowas wie die 'doofe' Transrapid.
Den kann man bestimmt günstig von den Chinesen kaufen, die Plastik- und Gummielemente im Innenraum stinken dann nur etwas, aber daran gewöhnt man sich :wink:
HAMSpotter hat geschrieben:LHR hat heute seine Ausbaupläne der Kommission vorgelegt:
http://your.heathrow.com/dossier/1-2-3- ... ommission/
Also doch ein Ausbau von Heathrow. Und in 20 oder 30 Jahren hat man dann ein noch größeres Problem, weil man Millionen über Millionen in Heathrow gepumt hat und dann doch nen neuen Flughafen bauen muss...
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4335
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von paraglider » 17.07.2013 20:59:42

Nochmal was zum Thema Vögelei etc. im Bereich der Themsemündung...

Ob in so einem Fall (also wenn es im bereich der Themsemündung einen Airport geben würde) tatsächlich eine größere Zahl von Seevögeln ihr jähes Ende in einem Flugzeugtriebwerk finden würde, sei mal dahingestellt.

Nach allem - was Ornitologen so von sich geben - ist aber wohl unstrittig, dass Wattzonen ein besonders bevorzugtes Rastgebiet für Zugvögel darstellen. Und der Bereich der Themsemündung gehört zweifelsfrei zu den weltweit äußerst seltenen Wattzonen.

Vergleiche mit HKG etc (wie von Jan angeführt) hinken ein wenig. Lantau, Chek Lap Kok und die Felsen drumherum sind sicherlich Heimat von vielen Seevögeln; aber auf einer Hauptroute der Zugvögel liegen sie wohl nicht.

...

Wer nicht nur die Vögel aus Blech und Plastig g-eil findet, sondern vielleicht auch noch eine Restsympathie für die lebenden Exemplare aufbringt, sollte mal überlegen was so ein Mega-Airport in einem ökologisch derartig sensiblen Gebiet mit sich bringen würde. Dummerweise kann man dafür auch kaum Ausgleichsflächen schaffen...

Wer die Insel der Falschfahrer schon mal via Ramsgate angelaufen hat wird festgestellt haben, dass sich zwischen eben jenem Hafenstädtchen und Canterbury praktisch nur grüne Wiesen befinden. Und der "Kent Int'l Airport" (Manston)...
Von der M25 (Höhe Dartford) wären das gerade mal 70 Kilometer...
Aber auch im weiteren Verlauf des Weges in Richtung London sieht man Meilenweit nur Grasflächen gespickt mit Pulloverschweinen. Wenn überhaupt gehört da irgendwo ein neuer Großflughafen hin.

Eine Überlegung (wenn auch aus Spottersicht sehr unpopulär) wäre natürlich auch, ob dem Expansionsirrsinn der Hub-Airports nicht auch einmal Einhalt geboten werden sollte. Möglichkeiten Londen auf dem Luftwege zu erreichen gibt es diverse. Die Stadt wird auch langfristig nicht aussterben, nur müssen dann vielleicht ein paar "Hub-Kapazitäten" für Paxe mit Ziel London genutzt werden. Und die "Hub-Paxe" (vielleicht auch welche aus HAM ?!?) fliegen dann vielleicht öfter mal direkt... :wink:
Bild

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 17.07.2013 21:07:37

paraglider hat geschrieben:Aber auch im weiteren Verlauf des Weges in Richtung London sieht man Meilenweit nur Grasflächen gespickt mit Pulloverschweinen. Wenn überhaupt gehört da irgendwo ein neuer Großflughafen hin.
BildBildBild

Ne andere Idee wären größere Flugzeuge. Tut es wirklich Not, dass man als Passagier keine 3 oder 4 Stunden am Flughafen warten kann, um dann weiter zu fliegen? -Ich schätze mal ja, aber das wäre ja auch ne Lösung. Also statt 26 mal am Tag nen A319 zu schicken, einfach einmal am Tag mitm Jumbo. Und ja, ich befürchte auch, dass das unrealistisch ist. :wink:
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

RYR738
Beiträge: 289
Registriert: 20.01.2013 12:06:40
Lieblings-Spot: lime

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von RYR738 » 17.07.2013 21:19:24

DC1030 hat geschrieben:
paraglider hat geschrieben:Aber auch im weiteren Verlauf des Weges in Richtung London sieht man Meilenweit nur Grasflächen gespickt mit Pulloverschweinen. Wenn überhaupt gehört da irgendwo ein neuer Großflughafen hin.
BildBildBild

Ne andere Idee wären größere Flugzeuge. Tut es wirklich Not, dass man als Passagier keine 3 oder 4 Stunden am Flughafen warten kann, um dann weiter zu fliegen? -Ich schätze mal ja, aber das wäre ja auch ne Lösung. Also statt 26 mal am Tag nen A319 zu schicken, einfach einmal am Tag mitm Jumbo. Und ja, ich befürchte auch, dass das unrealistisch ist. :wink:
Sorry, aber wer einen 12h+ Flug vor sich hat, der tut sich bestimmt keinen 4h-Aufenthalt an, um irgendwelche alten Jumbos noch das 34te Mal zu sehen. So lange das wirklich nichts exotisches ist (Südamerika, Afrika,...), ist ein solcher Zwischenstopp ein KO-Kriterium für den Flug.

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4335
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von paraglider » 17.07.2013 22:02:33

DC1030 hat geschrieben: ...
Ne andere Idee wären größere Flugzeuge. Tut es wirklich Not, dass man als Passagier keine 3 oder 4 Stunden am Flughafen warten kann, ...
Wenn es denn nur 3 Stunden wären... :roll:

Mega-Airports könnte man halbwegs überflüssig machen, wenn man - vor allem was die "Rennstrecken" betrifft - mehr Direktverbindungen anbietet und die Hubs nur für (dann durchaus sinnvolle) Sammelverbindungen zu weniger stark gefragten Zielen nutzt. Das wäre a) für den Passagier angenehmer (Brutto-Reisezeit z.B. nur 10 statt 15 Stunden), b) ökonimisch sinnvoller und c) auch ökologisch eher zu verteten (ist doch einfach nur dämlich z.B. Leute erst 'ne Stunde nach Westen fliegen zu lassen, obwohl die eigentlich nach Osten wollen bzw. umgekehrt). Kein Auto/Bahn/Bus-Reisender der ansatzweise bei klarem Verstand ist, würde freiwillig von Hamburg aus erstmal nach Bremen fahren, wenn er doch letztlich nach Flensburg oder gar noch weiter in den Norden will...
Bild

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 17.07.2013 22:10:10

paraglider hat geschrieben:Mega-Airports könnte man halbwegs überflüssig machen, wenn man - vor allem was die "Rennstrecken" betrifft - mehr Direktverbindungen anbietet
Das haben sich die entwickler von B787 und A350 wohl auch gedacht. Bleibt spannend, ob die Kisten wirklich mehr Direktverbindungen entstehen lassen. Gerade ja auch für HAM nicht uninteressant.
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4335
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von paraglider » 17.07.2013 22:38:43

DC1030 hat geschrieben:
paraglider hat geschrieben:Mega-Airports könnte man halbwegs überflüssig machen, wenn man - vor allem was die "Rennstrecken" betrifft - mehr Direktverbindungen anbietet
Das haben sich die entwickler von B787 und A350 wohl auch gedacht. Bleibt spannend, ob die Kisten wirklich mehr Direktverbindungen entstehen lassen. Gerade ja auch für HAM nicht uninteressant.
Warum expandieren wohl die Kurz- und Mittelstreckler mit ihren Point-to-Point Verbindungen (z.B. EasyJet, Southwest, Air Asia etc...) in einem derartig beeindruckenden Umfang? Sicher nicht nur - aber auch - weil sie effizienter arbeiten und günstigere Angebote fahren können. Aber hauptsächlich doch wohl, weil sie viel schnellere Alternativen bieten! Auch wenn's keinen Gratisdrink an Bord gibt und man etwas enger sitzt: zum Beispiel von Hamburg nach Edinburgh gelangt man mit easyJet direkt in unter zwei Stunden. Will man da wirklich erstmal nach London (Amsterdam, Frankfurt etc) fliegen, dort 2-4 oder mehr Stunden abhängen um irgendwann doch mal anzukommen?

Wenn sich Lowcoster mit einigermaßen bequemen Sitzen erst einmal richtig an die Langstrecke heranwagen, ist für die etablierten Hub-Airlines Götterdämmerung angesagt. Und selbst die erfolgsverwöhnten Araber müssen sich dann warm anziehen. Da bin ich mir sicher!
Zuletzt geändert von paraglider am 17.07.2013 23:07:54, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von DC1030 » 17.07.2013 22:48:54

paraglider hat geschrieben: Wenn sich Lowcoster mit einigermaßen bequemen Sitzen erst einmal richtig an die Langstrecke heranwagen, ist für die etablierten Hub-Airlines Götterdämmerung angesagt. Und selbst die erfolgsverwühnten Araber müssen sich dann warm anziehen. Da bin ich mir sicher!
Na das haben Laker und Co. auch mal gedacht. Aber die Zeiten ändern sich. Ich kann mir gut vorstellen, dass das funktioniert. Ich denke NAX wird auf jeden Fall mit Argusaugen beobachtet. Und LH und Co. werden dabei zusehen, wie man ihnen Paxe abnimmt und wieder mal zu spät reagieren. Da bin ich mir sicher :roll:
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von jannemann » 29.07.2013 10:19:24

jeder darf mal:
Bild
Wundert mich, dass der Vorschlag alle paar Jahre wieder aus dem Hut gezogen wird.
Die BAA hat durch geschicktes Flächenmanagement, die dafür vorgesehenen Grundstücke bereits Anfang der 1990er Jahre für horrendes Geld erworben. Sämtliche Siedlungserweiterungen in Crawley wurden somit erfolgreich verhindert. Nur gebaut wurde nie.
Doch "billig" wirds mit rund 7mrd EUR auch mit der LGW-Erweiterung nicht werden. Mit 70 mio Paxe müsste auch die Bahnlinie ausgebaut werden.
Aber wer will schon nach Gatwick fliegen, ausser Billigheimer, 3.Welt Airlines und Charterbomber ? :wink:
vG
J

airport addict
Beiträge: 42
Registriert: 01.08.2013 15:41:30
Lieblings-Spot: T1terrasse

Re: Neuer Großflughafen in London?

Beitrag von airport addict » 02.08.2013 16:18:15

Genau das ist das Problem Gatwicks, und Stansteds und Lutons: ihr hartnäckiges Billigheimer-Image.
Deswegen zieht da keine Airline freiwillig hin, um nur dort in London vertreten zu sein.
(Renommierte Airlines in Gatwick wie LH, TK, EK fliegen ihn nur zusätzlich zu Heathrow an, gewissermaßen als bequemen Hub-Fütter-Stadtteilflughafen für Südlondoner.)

Was bei der Präsentation Gatwicks http://gatwickbettersolution.tumblr.com/ für den britischen Flughafenausschuß ("Airports Commission") ins Auge sticht, ist, daß lediglich 13 % aller Paxe von/nach London Umsteiger sein sollen, für die ein an einem Flughafen zentralisierter Hub vonnöten wäre. Demnach könnte jede den Großraum London anfliegende Airline ihren Passagier-Mix analysieren und ggf. bereits jetzt umziehen, denn außer Heathrow sind alle Londoner Flughäfen schon ohne Erweiterung nicht ausgelastet, laut Londoner Stadtparlament: http://www.london.gov.uk/media/assembly ... d-says-new .

Kein Londoner Flughafen müßte also luftseitig so dringend ausgebaut werden, wie die konkurrierenden Eigentümer es lauthals fordern.

Aber jede/r von Rang und Namen will an dem prestigeträchtigen Angelpunkt des britischen Empire vertreten sein...und so kann Heathrow für sich genommen schon berechtigt einen groß bemessenen Ausbau fordern.
Wenn man aber genau hinguckt, hat BA sogar in Heathrow anscheinend nach dem Einverleiben der British Midland Slots genug, um sie einfach besetzt zu halten (slot squatting): oder warum muß von Hamburg aus um 14:20 und schon wieder um 16:50 gen Heimat abgehoben werden?

Antworten