Manila wuerde sich wohl lohnen.

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Gesperrt
flieg wech
Beiträge: 998
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von flieg wech » 13.06.2020 18:14:29

Wenn die Hamburger Airport Marketing Abt. nicht so schläfrig wäre, dann würde man sicherlich 3-4 die Woche eine Verbindung mit Manila zustande bekommen, denn im Moment fliegen im Schnitt 2-3 Flieger ex Ham nach Manila und zurück (diese Woche sind es bis Morgen sogar 4 Fluege). Natürlich müsste man auch Cargo promoten aber auch dazu ist HAM zu bräge.
Wunderlich ist fuer mich allerdings, daß lt. Statistiken ex HAM zu normalen Zeiten immer "nur" 400 bis 500 Paxe ex Ham (ueber einen Hub) geflogen sind. Im Moment sind dies dies woechentliche Zahlen. Die Matrosen werden doch nicht mit Bussen nach Frankfurt gekarrt und dort in den Flieger gepackt.

EK60
Beiträge: 1455
Registriert: 08.09.2011 22:09:47
Lieblings-Spot: CTF

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von EK60 » 13.06.2020 19:17:42

Es ist schon erschreckend, was für einen nonsens man hier manchmal lesen muss....

Nach Manila fliegen doch momentan nur deswegen soviele Paxe, weil in Hamburg, Bremerhaven und der Deutschen Bucht mehr als ein halbes Dutzend grosse Kreuzfahrtschiffe liegen, deren Crews mangels Arbeit zu grossen Teilen nach Hause geflogen werden.
Zu normalen Zeiten finden diese Crew-Wechsel ja logischerweise nicht zwingend in Hamburg statt und vor allem nicht so geballt zum gleichen Zeitpunkt.

...aber Hauptsache, man haut erstmal auf dem HAM Airport rum :evil: Der einzige, der hier schläfrig ist, ist der Autor dieses sinnfreien Geschreibsels.

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3971
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von JU52 » 13.06.2020 22:07:33

flieg wech statt Eggenschwiler - dann geht mit HAM auch wieder bergauf! :lol: :lol: :lol:
...es grüßt die "alte Tante"

flieg wech
Beiträge: 998
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von flieg wech » 14.06.2020 13:19:39

(Aufgrund Verstoß gegen die Forenrichtlinien gelöscht)

Nein, es geht hier nicht nur um die Besatzung der Kreuzfahrtschiffe, die sind laengst alle weg oder sitzen fest, sondern mittleweile geht es auch um Matrosen. Im uebrigen leben in Hamburg über 7000 Philipinos und Hamburg ist damit die mit Abstand größte Community in Deutschland.

Benutzeravatar
Jogi
Beiträge: 2339
Registriert: 16.11.2005 16:42:39
Lieblings-Spot: HHN
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von Jogi » 14.06.2020 13:59:55

Bin zwar kein Mod hier, aber meinst du nicht du schießt etwas über das Ziel hinaus mit deinem Post???

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4512
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von paraglider » 14.06.2020 17:31:48

flieg wech hat geschrieben:
14.06.2020 13:19:39
das erste was ich verböte wenn ich was zu sagen haette, ist Euch beiden das Spotten am Airport zu verbieten, ...
Doppelte Verneinung... da war doch was?!? Aufmerksame (resp. wache) Kinder wissen es: Eine doppelte Verneinung (Negation) bedeutet grundsätzlich eine (meist verstärkte) Bejahung! Logisch, oder? Folglich wäre das Verbot eines Verbotes eine (ausdrückliche) Erlaubnis!

Die "beiden" würden Dir für diese Permission ewig dankbar sein!

8)
Bild

... und wegen Corona: selbst die Erotik-Messe wurde abgeblasen!

EK60
Beiträge: 1455
Registriert: 08.09.2011 22:09:47
Lieblings-Spot: CTF

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von EK60 » 14.06.2020 19:08:32

flieg wech hat geschrieben:
14.06.2020 13:19:39
das erste was ich verböte wenn ich was zu sagen haette, ist Euch beiden das Spotten am Airport zu verbieten, dann wuerdet ihr vielleicht auch mal Euren Verstand benutzen und nicht nur wegen irgendwelcher Fotos von mehr oder weissen Blecheimern den Airport Verantwortlichen in den A.... kriechen.
Dann mal los, würdest ja richtige Prioritäten setzten, allerdings fühle ich mich nicht angesprochen, habe mit Spotten nichts am Hut!

Ich hoffe aber, dass Dir bewusst ist, dass Du Dich mit Deinen Anschuldigungen im Bereich von 'übler Nachrede' bzw 'Verleumdung' bewegst, was durchaus mal zu einer Strafanzeige führen könnte....

airport addict
Beiträge: 46
Registriert: 01.08.2013 15:41:30
Lieblings-Spot: T1terrasse

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von airport addict » 14.06.2020 20:21:19

Probieren wir's mal mit Rechnen...

aber zunächst ist vorauszuschicken, dass Manila keine Premium-Destination in Asien ist, im Gegensatz zu HKG, SIN, TYO - keine Rohstoffe, kein Finanzzentrum, und kein (oder kaum?) Edel-Tourismus. Das schmälert schon die Attraktivität dieser Destination.
Die Philippinen exportieren haupstsächlich Arbeitskräfte und sind sich dessen auch bewusst - es soll sogar ein Ministerium nur für deren Belange eingerichtet werden: https://www.cnnphilippines.com/news/202 ... -bill.html (OFW = Overseas Filipino Workers).

Wenn die 7000 Filipinos 2x jährlich nach Hause fliegen und zusätzlich 2x jährlich Besuch bekommen sind das auf 365 Tage pro Tag ca. 77 Passagiere. Für unsere beiden bereits etablierten Asien-Verbinder, EK und TK, sind das auf dem Abendflug (der Gerechtigkeit halber halbe-halbe aufgeteilt...) knapp 5 Economy-Reihen im A330 der Turkish und 4 Reihen bei der Emirates (380 oder 777 - immer 10 pro Reihe in Economy). Das schaufeln die noch so weg und können das mit ihrer Kostenstruktur auch noch gewinnbringend schaffen.

[Sarkasmus] Sollten alle zu Weihnachten und zum Beginn der großen Ferien nach Hause wollen, wäre eine 2x wöchentliche saisonale Verbindung mit der philippinischen Cebu Pacific Airlines ausreichend - deren A330 halten mit 460 den Sitzplatzrekord für diesen Typ.[/Sarkasmus]

Was Seeleute angeht, weiß ich aus meiner lange vergangenen Reisebürozeit, dass es Seemannstarife gibt, die auch nicht eben fette Ertragsbringer sind.

Finally, als hinkender Vergleich...soweit ich weiß (bitte ggf korrigieren) hat Hamburg auch die größte ghanaische Community in Deutschland, und ja, es gab mal eine Nonstopverbindung von Accra nach Hamburg mit Ghana Airways; die Airline ging unter und niemand sonst fand es danach, bis heute, lohnenswert, diese Verbindung aufzunehmen.

Nein, Manila würde sich nicht lohnen.

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5568
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von LevHAM » 14.06.2020 23:44:29

airport addict hat geschrieben:
14.06.2020 20:21:19
Finally, als hinkender Vergleich...soweit ich weiß (bitte ggf korrigieren) hat Hamburg auch die größte ghanaische Community in Deutschland, und ja, es gab mal eine Nonstopverbindung von Accra nach Hamburg mit Ghana Airways; die Airline ging unter und niemand sonst fand es danach, bis heute, lohnenswert, diese Verbindung aufzunehmen.

Nein, Manila würde sich nicht lohnen.
Das ist nicht ganz richtig, Hamburg International flog auch Hamburg - Accra wenn ich mich recht entsinne. Und was Linienfluggesellschaften angeht fehlt es einfach an einer passenden Airline hierzu. Mit Ghana International lief ja auch nicht so wirklich und ist auch schon lange vorbei und dass Lufthansa Hamburg - Accra fliegt, dafür fehlt mir die Fantasie.

Und zu Manila: in Schnitt waren es 2019 683 Passagiere Richtung dort pro Monat, das sind am Tag 23 oder in der Woche 160. Man sieht jetzt schon dass du ein Flug zu einem großen Teil von Weiterfliegern leben müsste. Aufgrund der geografischen Lage von Manila ist dies aber eher nicht der attraktivste Umsteigeflughafen für Fernost und Australien. Erschwerend kommt die sehr große Distanz hinzu, während etliche Hubs überflogen werden.

Aviation Marketing sollte sich lieber auf Singapore konzentrieren, oder mithilfe der Politik darum, dass nach China was geht.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5568
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von LevHAM » 15.06.2020 00:26:14

Finde es übrigens echt [Wort für "sehr toll" gesucht], dass Manila sich lohnen soll aber New York - mit täglich über 150 Fluggästen pro Richtung, nennenswertem Business-Traffic und dazu einem "Beyond Market Potential" von nochmal gut 550-600 Fluggästen nicht. Da fragt man sich echt, ob das irgend ein Scherz sein soll oder so.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
Beflügelt
Beiträge: 1312
Registriert: 01.12.2006 20:21:11
Lieblings-Spot: EDHI
Wohnort: Trittau
Kontaktdaten:

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von Beflügelt » 15.06.2020 20:30:39

'flieg wech' ist übrigens einer dieser Gründe, warum hier so viele weg sind... #justsaying
https://www.facebook.com/SeaOfLights -Bilder aus Tschernobyl, Beelitz, Hamburg und mehr...

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5568
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von LevHAM » 16.06.2020 01:00:56

In Wirklichkeit sind sie "wech" und nicht weg, habe ich mal gehört :lol: .
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
ConAir
Beiträge: 2624
Registriert: 01.07.2006 11:36:04
Lieblings-Spot: WesternSamoa
Wohnort: Planet Earth / Milky Way

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von ConAir » 16.06.2020 13:56:18

LevHAM hat geschrieben:
16.06.2020 01:00:56
In Wirklichkeit sind sie "wech" und nicht weg, habe ich mal gehört :lol: .
liberal und weltoffen ist man in diesem Forum teilweise nicht. Ich bekomme regelmässig wenn ich hier Bilder poste einen Shitstorm per PN, oder der Beitrag wird einfach gelöscht.Keiner fühlt sich verantwortlich. Inzwischen ist alles was gegen den Mainstream ist freigegeben zur massiven Kritik. Es gibt nur eine Meinung. Nur noch ca. 15 Mitglieder äußern sich hier. Sehr langweilig!
Bild

Fasten Your seatbelts and get ready to fly (Con Air 1997)

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5568
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von LevHAM » 16.06.2020 13:59:43

ConAir hat geschrieben:
16.06.2020 13:56:18
LevHAM hat geschrieben:
16.06.2020 01:00:56
In Wirklichkeit sind sie "wech" und nicht weg, habe ich mal gehört :lol: .
liberal und weltoffen ist man in diesem Forum teilweise nicht. Ich bekomme regelmässig wenn ich hier Bilder poste einen Shitstorm per PN, oder der Beitrag wird einfach gelöscht.Keiner fühlt sich verantwortlich. Inzwischen ist alles was gegen den Mainstream ist freigegeben zur massiven Kritik. Es gibt nur eine Meinung. Nur noch ca. 15 Mitglieder äußern sich hier. Sehr langweilig!
Das ist ja genau das Problem, was ich schon mehrmals angesprochen habe, das Forum ist quasi Tod.
Mein Instagram Account: Instagram

Okke
Beiträge: 2174
Registriert: 08.11.2005 12:14:27
Lieblings-Spot: Kabul
Wohnort: Hamburg

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von Okke » 18.06.2020 19:42:09

LevHAM hat geschrieben:
16.06.2020 13:59:43
ConAir hat geschrieben:
16.06.2020 13:56:18
LevHAM hat geschrieben:
16.06.2020 01:00:56
In Wirklichkeit sind sie "wech" und nicht weg, habe ich mal gehört :lol: .
liberal und weltoffen ist man in diesem Forum teilweise nicht. Ich bekomme regelmässig wenn ich hier Bilder poste einen Shitstorm per PN, oder der Beitrag wird einfach gelöscht.Keiner fühlt sich verantwortlich. Inzwischen ist alles was gegen den Mainstream ist freigegeben zur massiven Kritik. Es gibt nur eine Meinung. Nur noch ca. 15 Mitglieder äußern sich hier. Sehr langweilig!
Das ist ja genau das Problem, was ich schon mehrmals angesprochen habe, das Forum ist quasi Tod.
Einer der Hauptprobleme ist, dass es einfach unnötigerweise zu viele Hamburger Luftfahrtforen gibt.

Ansonsten ist dieser Thread ein Beispiel dafür, dass die Kritik etwa von Conair komplett falsch ist. Der Beitrag von FliegWech ist alles andere als "Mainstream", verstößt definitiv gegen allgemeine Höflichkeits- und Forenrichtlinien und dazu ist der Ansatz, Manila würde sich lohnen ganz sicher nicht Mainstream. Sind wir mal ehrlich, Manila würde sich nach Corona, wenn die normalen Luftverkehrspassagierströme wieder halbwegs funktionieren, niemals als Direktflug lohnen.

Alles was per PN passiert, kann man nicht überprüfen, da kann man natürlich vieles behaupten. Gelöscht hingegen wird seit Monaten nur auf Anfrage, wenn ausversehen etwas doppelt gepostet wurde oder der Autor aus anderen Gründen möchte, das gelöscht wird.

Benutzeravatar
ConAir
Beiträge: 2624
Registriert: 01.07.2006 11:36:04
Lieblings-Spot: WesternSamoa
Wohnort: Planet Earth / Milky Way

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von ConAir » 19.06.2020 12:17:52

Okke hat geschrieben:
18.06.2020 19:42:09
LevHAM hat geschrieben:
16.06.2020 13:59:43
ConAir hat geschrieben:
16.06.2020 13:56:18
LevHAM hat geschrieben:
16.06.2020 01:00:56
In Wirklichkeit sind sie "wech" und nicht weg, habe ich mal gehört :lol: .
liberal und weltoffen ist man in diesem Forum teilweise nicht. Ich bekomme regelmässig wenn ich hier Bilder poste einen Shitstorm per PN, oder der Beitrag wird einfach gelöscht.Keiner fühlt sich verantwortlich. Inzwischen ist alles was gegen den Mainstream ist freigegeben zur massiven Kritik. Es gibt nur eine Meinung. Nur noch ca. 15 Mitglieder äußern sich hier. Sehr langweilig!
Das ist ja genau das Problem, was ich schon mehrmals angesprochen habe, das Forum ist quasi Tod.
Einer der Hauptprobleme ist, dass es einfach unnötigerweise zu viele Hamburger Luftfahrtforen gibt.

Ansonsten ist dieser Thread ein Beispiel dafür, dass die Kritik etwa von Conair komplett falsch ist. Der Beitrag von FliegWech ist alles andere als "Mainstream", verstößt definitiv gegen allgemeine Höflichkeits- und Forenrichtlinien und dazu ist der Ansatz, Manila würde sich lohnen ganz sicher nicht Mainstream. Sind wir mal ehrlich, Manila würde sich nach Corona, wenn die normalen Luftverkehrspassagierströme wieder halbwegs funktionieren, niemals als Direktflug lohnen.

Alles was per PN passiert, kann man nicht überprüfen, da kann man natürlich vieles behaupten. Gelöscht hingegen wird seit Monaten nur auf Anfrage, wenn ausversehen etwas doppelt gepostet wurde oder der Autor aus anderen Gründen möchte, das gelöscht wird.
Thema verfehlt, Manila war nicht eine mainstream Aussage und das habe ich auch nie behauptet! Und Beschwerden wegen Shitstorm werden hier von KEINEM Verantwortlichen nachverfolgt! Auch von Dir nicht! Stattdessen gibt es überhebliche Antworten, Empathie ist nicht Dein Ding.
Bild

Fasten Your seatbelts and get ready to fly (Con Air 1997)

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3971
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von JU52 » 19.06.2020 15:24:00

ConAir hat geschrieben:
16.06.2020 13:56:18
liberal und weltoffen ist man in diesem Forum teilweise nicht. Ich bekomme regelmässig wenn ich hier Bilder poste einen Shitstorm per PN, oder der Beitrag wird einfach gelöscht.Keiner fühlt sich verantwortlich. Inzwischen ist alles was gegen den Mainstream ist freigegeben zur massiven Kritik. Es gibt nur eine Meinung. Nur noch ca. 15 Mitglieder äußern sich hier. Sehr langweilig!
Also erstens bist du der erste von dem ich höre, dass das Einstellen von Bildern zu einem Shitstorm per PN führt :shock: Mir fällt auch gar kein Grund für eine massive Kritik an Bildern ein und von welchem Mengengerüst solcher Beschwerden reden wir denn hier (1 User - 10 User?). Was wird denn kritisiert?

Zweitens machen Übertreibungen ja zwar bekanntlich anschaulich, aber entsprechen meistens nicht den Tatsachen. Es äußern sich im Forum nur noch ca. 15 Mitglieder? Du kannst ja gern einmal nur bei Beiträgen in der letzten Woche nachzählen und wirst auf eine andere Zahl kommen. Abgesehen davon muss man sich auch nicht zu dem Thema äußern (es gibt die Möglichkeit des Lesens :wink: ). Es stimmt zwar schon, dass in Zeiten von Whats App und Co die Aktivitäten in Foren durchaus weniger werden, aber man kann ein Forum mit solchen Bemerkungen wie deinen auch tot reden!
...es grüßt die "alte Tante"

Boeing727100
Beiträge: 574
Registriert: 02.11.2019 20:57:19
Lieblings-Spot: Palma

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von Boeing727100 » 19.06.2020 20:45:00

Korrekt! Ich bin neu hier und habe schon die Lust verloren. In zwei anderen Foren läuft es komplett anders, sachlich, kurz knapp präzise und wohlwollend respektvoll
Ein Forum mit 1000 Mitgliedern wo nur 15 aktiv sind spricht auch Bände

Benutzeravatar
paraglider
Beiträge: 4512
Registriert: 13.02.2010 16:31:50
Lieblings-Spot: MNL
Wohnort: nicht so weit weg vom HAM-Airport

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von paraglider » 20.06.2020 00:45:42

Boeing727100 hat geschrieben:
19.06.2020 20:45:00
... Ein Forum mit 1000 Mitgliedern wo nur 15 aktiv sind spricht auch Bände
In Sachen einfacher Addition im Rahmen des Dezimalsystems scheint der eine oder andere hier gewisse Defizite zu haben... :shock:

Eventuell hilft das hier weiter:

https://www.youtube.com/watch?v=KdIC7eLEeho

oder - für Fortgeschrittene - das hier:

https://www.youtube.com/watch?v=YEKwEq6fqG4

Und für Technik-Freaks noch das ultimative Hilfsmittel:

https://www.schulferien.org/taschenrech ... chner.html
Bild

... und wegen Corona: selbst die Erotik-Messe wurde abgeblasen!

Boeing727100
Beiträge: 574
Registriert: 02.11.2019 20:57:19
Lieblings-Spot: Palma

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von Boeing727100 » 20.06.2020 05:56:42

1117 Mitglieder und ggf weniger als 15 aktiv. Und Kreaturen wie Paraglider schaffen nicht die einfachste Form einer angemessenen Kommunikation. Muss ich nicht länger haben und behalte künftig alle Infos für mich

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3971
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von JU52 » 20.06.2020 08:35:55

Boeing727100 hat geschrieben:
20.06.2020 05:56:42
1117 Mitglieder und ggf weniger als 15 aktiv. Und Kreaturen wie Paraglider schaffen nicht die einfachste Form einer angemessenen Kommunikation.---> Merkst du selber, oder?
Hier Kritik zu äußern ist ja völlig ok, eine angemessene Form zu finden für manche schon schwieriger - und sich ein wenig nach Knigge zu verhalten für den ein oder anderen scheinbar zu schwierig.
Boeing727100 hat geschrieben:
20.06.2020 05:56:42
Muss ich nicht länger haben und behalte künftig alle Infos für mich
Das solltest du tun! Hab' viel Spaß mit dir!
...es grüßt die "alte Tante"

Benutzeravatar
planemaniac
Beiträge: 81
Registriert: 05.10.2009 03:41:06
Lieblings-Spot: Amsterdam

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von planemaniac » 20.06.2020 09:18:54

Jetzt weiß‘ ich wieder, warum ich in diesem Forum eines der eher passiven Mitglieder bin, einige Zeitgenossen sollten sich mal wieder vor Augen führen, daß wir hier ein Hobby betreiben und mal dringend an ihrer Wortwahl arbeiten! 😡

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5568
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von LevHAM » 20.06.2020 10:05:24

Ich bin ja überhaupt nicht der Fan von Threads schließen, aber hier finde ich haben wir so einen Fall, wo das vielleicht nicht verkehrt wäre. Das eigentliche Thema hat glaube ich "geklärt" und da gibt es wohl nichts mehr hinzuzufügen -- was noch an Posts kommt hat damit überhaupt nichts mehr zutun und die Leute verkrachen sich hier nur noch.

@Boeing727100: wäre sehr schade wenn du dich zurückziehst!
Mein Instagram Account: Instagram

Sheremetyevo
Beiträge: 185
Registriert: 08.12.2010 21:02:56
Lieblings-Spot: Ham
Wohnort: Moskau

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von Sheremetyevo » 20.06.2020 12:07:07

LevHAM hat geschrieben:
20.06.2020 10:05:24

@Boeing727100: wäre sehr schade wenn du dich zurückziehst!
Dem schließe ich mich an. Bin zwar auch fast nur passiver Mitleser, aber deine Beiträge sind sehr interessant!

NCC1701
Beiträge: 214
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von NCC1701 » 20.06.2020 15:19:23

Leute Leute!
Da stinkert einer der so oder so ein Hass auf HAM und die Fahrkartenautomaten hat - wobei dieser nicht mal versteht wer die Verantwortung dafür hat - und provoziert hier mit so einem Thema ganz bewusst. Sowas sollte man nicht ernst nehmen und schon gar nicht darauf eingehen.
Damit erreicht er nur das, was er will. Ihr geht euch bildlich gesehen hier ja fast an die Gurgel. Das ist es doch nicht Wert!

...NCC1701 :wink:

pespo
Beiträge: 37
Registriert: 02.05.2015 15:37:18
Lieblings-Spot: AMS

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von pespo » 20.06.2020 16:27:31

@727-100
wenn Du auch keine infos mehr hier schreibst, dann bleibt dieses das Forum in Deutschland, das die wenigsten und uninterressantesten infos
liefert, oder solche .... ist gerade gelandet oder ...könnte eventuell sein...usw.
Bleib und kümmere Dich nicht um das blah, blah!!!

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3971
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von JU52 » 20.06.2020 16:32:36

NCC1701, bin grundsätzlich bei dir, ob man auf Provokationen eingeht oder nicht, hängt vielleicht etwas vom Einzelfall ab. Manchmal ist es aber auch nicht ganz verkehrt einen entsprechenden Kommentar nicht unbedingt so stehen zu lassen. Tendenziell wäre ignorieren aber sicherlich besser... :wink:

Und jetzt zur "Gurgel". Was in meinen Augen absolut gar nicht geht sind persönliche Anfeindungen. Wir können diskutieren, wir können auch gern streiten. Aber wenn ich hier lesen muss, dass jemand quasi eine "angemessenen Kommunikation" einfordert und im gleichen Satz einen anderen User als "Kreatur" bezeichnet, dann liegt das für mich deutlich unter der Gürtellinie. Wenn das dann hier niemand kritisiert, dann können wir auch gleich zum Ton des damaligen Forums zurückkehren (einige von euch werden sich erinnern warum dieses Forum entstanden ist).
...es grüßt die "alte Tante"

Okke
Beiträge: 2174
Registriert: 08.11.2005 12:14:27
Lieblings-Spot: Kabul
Wohnort: Hamburg

Re: Manila wuerde sich wohl lohnen.

Beitrag von Okke » 21.06.2020 12:05:39

Ich werde dieses Thema jetzt schließen.

Wenn Anfeindungen über PN hier im Forum kommen, dann wendet euch insbesondere an mich. Ich kann selber auf keine PN zugreifen - und das würde ich auch nicht wollen. Aber wenn eine Mitteilung kommt, dann kann ich auch etwas machen.

Bezeichnungen wie "Kreaturen" von Mitdiskutanten gehören sich weder in ein Internetforum noch in einer Unterhaltung von Angesicht zu Angesicht.

Es gibt immer User, die für jedes Forum undankbar sind. Da den richtigen Umgang zwischen Löschen/Sperren, Ignorieren und durch Beiträge zu reagieren, ist schwierig. Ich kann da auch nur an andere Forumisten appelieren. Im letzten Jahr wurde hier äußerst selten überhaupt eingegriffen, zumindest überwiegend war das Forumklima halbwegs erträglich.

Anbei noch eine Information: ein weiteres Problem ist, dass das Forum Neuuser nur nach Freischaltung zulässt, aktuell aber niemand Leute freischaltet. Dieses Problem wird angegangen.

Gesperrt