20.000EUR Strafe für Start nach 0:00

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
NCC1701
Beiträge: 180
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

20.000EUR Strafe für Start nach 0:00

Beitrag von NCC1701 » 26.02.2018 18:52:43

https://www.mopo.de/hamburg/start-nach- ... n-29785330

Würde mich mal interessieren welcher von den LCC's das war.

...NCC1701

Benutzeravatar
Jogi
Beiträge: 2305
Registriert: 16.11.2005 16:42:39
Wohnort: Hamburg-Lurup mit blick auf 05 landung
Kontaktdaten:

Re: 20.000EUR Strafe für Start nach 0:00

Beitrag von Jogi » 27.02.2018 00:57:20

Easyjet!

NCC1701
Beiträge: 180
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: 20.000EUR Strafe für Start nach 0:00

Beitrag von NCC1701 » 02.03.2018 17:19:59


airport addict
Beiträge: 42
Registriert: 01.08.2013 15:41:30
Lieblings-Spot: T1terrasse

Re: 20.000EUR Strafe für Start nach 0:00

Beitrag von airport addict » 03.03.2018 13:45:21

...nachdem ich heute (3.3.18) ganz früh (kurz nach Mitternacht) erst die unverwechselbaren Triebwerksstarts und dann den Start der verspäteten Emirates mithören durfte (lt. FR24 Start um 00:12), bin ich sehr gespannt, ob mit diesem Prestige-Kunden, für den schon mal eine A380-Brücke baulich vorbereitet wurde und der immerhin die Fertigungslinie auf Finkenwerder so gut wie eigenhändig aufrecht erhält, auch so verfahren wird.
Einfacher wäre es ja, nur einer Airline, deren größtenteiliger Abzug aus Hamburg schon beschlossen ist, öffentlichkeitswirksam noch mal "eine reinzuwürgen".

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5365
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: 20.000EUR Strafe für Start nach 0:00

Beitrag von LevHAM » 03.03.2018 13:49:56

Wenn das so weitergeht, haben wir bald keine Airlines mehr, die sich der Nachtflugbeschränkung widersetzen können ...
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: 20.000EUR Strafe für Start nach 0:00

Beitrag von Zak » 03.03.2018 14:10:38

NCC1701 hat geschrieben:Die nächste Runde
https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... ewinn.html
Hmm...
Welt-Artikel hat geschrieben:Insgesamt gab es trotz einer Pünktlichkeitsoffensive des Hamburger Flughafens mehr als 1000 Starts nach 23 Uhr, wenn eigentlich bereits das Nachtflugverbot in Kraft ist. „Das ist eine erschreckend hohe Zahl“, sagte Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne). „Ein erheblicher Teil davon war aus unserer Sicht vermeidbar.“
1000 Starts in welchem Zeitraum, Herr Kerstan? Die Pünktlichkeitsoffensive läuft seit April 2016. Das würde ja bedeuten, dass hier jeden Tag 1-2 Flieger nach 23 Uhr rausgehen. Das halte ich für völlig abwegig.

Zumal U2 ja nun für 21 Fälle belangt wird. Welche Airlines sollen denn bitte für die restlichen 979+ Spätstarts verantwortlich sein?

Klingt für mich so, als ob da jemand ungeprüft das Propaganda-Material der BAW nachplappert.
airport addict hat geschrieben:...nachdem ich heute (3.3.18) ganz früh (kurz nach Mitternacht) erst die unverwechselbaren Triebwerksstarts und dann den Start der verspäteten Emirates mithören durfte (lt. FR24 Start um 00:12), bin ich sehr gespannt, ob mit diesem Prestige-Kunden, für den schon mal eine A380-Brücke baulich vorbereitet wurde und der immerhin die Fertigungslinie auf Finkenwerder so gut wie eigenhändig aufrecht erhält, auch so verfahren wird.
Bei EK sind solche Verspätungen die absolute Ausnahme. Bei U2 eher nicht.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

Antworten