Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren


Share Options:

Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon AF169 » 29.09.2016 15:40:36

Das wäre ein herber Schlag für Hamburg, mit vielen Verlusten an Pax und Zielen. Sicher würde davon einige von easyjet und Co aufgefangen werden aber das muss man dennoch erstmal kompensieren.

http://www.mopo.de/hamburg/air-berlin-f ... --24823848
Benutzeravatar
AF169
 
Beiträge: 987
Registriert: 06.07.2006 13:17:49
Wohnort: Hamburg

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Okke » 29.09.2016 15:45:05

Hamburg wird sicher nicht aus dem Streckennetz fliegen, mindestens die Verbindung nach Düsseldorf zum Bedienen des Drehkreuzes wird beibehalten. Sehr wahrscheinlich bleibt auch der Flug nach MUC - jenseits dessen wird der Flugplan sicherlich massiv gekürzt.

Aktuelle Ziele von AB ex HAM gemäß wiki:
Düsseldorf, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Málaga, Munich, Nuremberg, Palma de Mallorca, Stuttgart, Tenerife-South, Vienna
Seasonal: Corfu, Faro, Heraklion, Hurghada, Ibiza, Innsbruck, Kos, Pristina, Reykjavik-Keflavík, Samos, Thessaloniki
Okke
 
Beiträge: 2122
Registriert: 08.11.2005 12:14:27
Wohnort: Hamburg
Lieblings-Spot: Kabul

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon spotteralex » 29.09.2016 16:04:25

Und das ist nichts, was man wirklich vermissen würde... Die ganzen Ferienziele können von Condor/TUIfly/EW/easy übernommen werden, die wenigen verbliebenen Städteziele ebenfalls von den beiden letztgenannten,
Bild
spotteralex
 
Beiträge: 1699
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Wohnort: Hamburg <-> Moskau
Lieblings-Spot: Krohnstieg

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Zak » 29.09.2016 16:07:03

Die einzigen beiden Destinationen, die AB ab HAM exklusiv bedient, sind Innsbruck und Samos. Alle anderen Strecken werden bereits von anderen Airlines bedient, so dass der Airport kaum Strecken verlieren würde.

Die klassischen Pauschaltouristen-Destinationen werden ohnehin schnell neue Abnehmer finden, und auch für INN wird sich sicher jemand finden.

So schade es für AB ist (und ich befürchte, für die ist dies erst der Anfang vom Ende), aber HAM wird darunter wohl höchstens kurzfristig leiden.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::
Benutzeravatar
Zak
 
Beiträge: 1026
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Wohnort: Glinde
Lieblings-Spot: Parkhaus1

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon NCC1701 » 29.09.2016 17:34:29

Zak hat geschrieben:Die einzigen beiden Destinationen, die AB ab HAM exklusiv bedient, sind Innsbruck und Samos. Alle anderen Strecken werden bereits von anderen Airlines bedient, so dass der Airport kaum Strecken verlieren würde.


Ja, HAM - NUE wird auch von 4U/EW bedient. Aber mal darüber nachgedacht, dass nun mit einem Anbieter der Preis mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit anziehen wird.

Wir haben damit auch aus der preislichen Sicht in HAM verloren.

...NCC1701
NCC1701
 
Beiträge: 122
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Wohnort: PI
Lieblings-Spot: HAM

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Okke » 29.09.2016 18:03:07

Die Stationen Stuttgart und Nürnberg sollen bestehen bleiben, vllt bleiben auch die Flüge ex NUE nach HAM bestehen.
Okke
 
Beiträge: 2122
Registriert: 08.11.2005 12:14:27
Wohnort: Hamburg
Lieblings-Spot: Kabul

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon nilsw » 29.09.2016 18:10:14

Ich glaube nicht, dass das Ganze völlig spurlos an Hamburg vorbei geht.
Auch wenn viele Strecken auch durch andere Airlines betrieben werden, so gehen schon ordentlich Kapazitäten ins Land.
Bedenkt alleine mal, dass im Sommer teilweise 2-3x AB 321er nach PMI hin und zurück gondeln. Diese Plätze fängt eine EW etc. auch nicht mit einem zusätzlichen Flug auf.

Man hat den Kapazitätsverlust schon beim Abzug von Tuifly gemerkt. Mindestens 3 Leute aus meinem Bekanntenkreis mussten ihren Sommerurlaub in diesem Jahr ab Hannover oder Düsseldorf starten, weil ab Hamburg einfach keine Flüge mehr zu bekommen waren. Es handelte sich dabei um völlig "normale" Ziele wie Gran Canaria oder Venedig.

Besonders Sorgen mache ich mir um so Verbindungen wie Samos oder Kos. Wird man da wirklich schnell einen Ersatz finden? Ist Ryanair für so eine Strecke wirklich der ideale Ersatz, wenn man bedenkt, dass die Veranstalter nicht mit FR, EZY etc. fliegen?

Bestes Beispiel ist doch Malta. Ein ganz klassisches Ferienziel, was so gut wie auf keinem Flugplan der größeren Flughäfen fehlt. Hier dauerte es nach der Einstellung von Air Malta über 1 Jahr bis sich eine neue (saisonale) Airline gefunden hat...
Ich frage mich wirklich ob sämtliche norddeutschen Maltaurlauber in diesem Jahr quer durch Deutschland gegurkt sind um einen Flug dorthin zu bekommen oder ob man sich da dann auch noch eine Umsteigeverbindung angetan hat... Wenn selbiges nun noch mit den AB Zielen passiert, dann herzlich Willkommen norddeutsche Provinz! :roll: :roll: :roll:
nilsw
 
Beiträge: 326
Registriert: 06.12.2007 20:03:58
Wohnort: Henstedt-Ulzburg
Lieblings-Spot: FRA

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon LevHAM » 29.09.2016 18:15:25

Keine Sorge, wir haben noch Ryanair! Die werden schon dafür Sorgen, dass Lufthansa und Anhang hier nicht machen können was sie wollen.
Mein Instagram Account: Instagram
Benutzeravatar
LevHAM
 
Beiträge: 5106
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Wohnort: Hamburg
Lieblings-Spot: JFK

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon spotteralex » 29.09.2016 18:31:17

LevHAM hat geschrieben:Keine Sorge, wir haben noch Ryanair! Die werden schon dafür Sorgen, dass Lufthansa und Anhang hier nicht machen können was sie wollen.

NCC1701 hat geschrieben:
Zak hat geschrieben:Die einzigen beiden Destinationen, die AB ab HAM exklusiv bedient, sind Innsbruck und Samos. Alle anderen Strecken werden bereits von anderen Airlines bedient, so dass der Airport kaum Strecken verlieren würde.


Ja, HAM - NUE wird auch von 4U/EW bedient. Aber mal darüber nachgedacht, dass nun mit einem Anbieter der Preis mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit anziehen wird.

Wir haben damit auch aus der preislichen Sicht in HAM verloren.

...NCC1701

Ach Leute... Auf HAM-CGN, HAM-FRA, HAM-ZRH u.v.m. haben wir bereits ein Monopol der LH Group, trotzdem kann man auf allen diesen Strecken problemlos Preise unter 100€ return erzielen. Auch habe ich erhebliche Zweifel daran, dass FR sich plötzlich 3x täglich auf eine Strecke wie HAM-NUE stürzen wird, gerade nachdem ja angekündigt wurde, innerdeutsch erstmal nicht zu expandieren.
Bild
spotteralex
 
Beiträge: 1699
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Wohnort: Hamburg <-> Moskau
Lieblings-Spot: Krohnstieg

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Okke » 29.09.2016 18:39:38

Wobei auf HAM-ZRH kein Monopol besteht ;)
Okke
 
Beiträge: 2122
Registriert: 08.11.2005 12:14:27
Wohnort: Hamburg
Lieblings-Spot: Kabul

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon spotteralex » 29.09.2016 19:01:41

Okke hat geschrieben:Wobei auf HAM-ZRH kein Monopol besteht ;)

Seit Kurzem nicht mehr durch easyJet, ja, allerdings hat das am LH-Group-Pricing wenig geändert... Zudem ist easy mit der Frequenz (4/7?) auch keine ernstzunehmende Konkurrenz.
Bild
spotteralex
 
Beiträge: 1699
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Wohnort: Hamburg <-> Moskau
Lieblings-Spot: Krohnstieg

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Sheremetyevo » 29.09.2016 19:15:42

Sollen nicht die freiwerdenden Maschinen von Eurowings und Austrian im Wetlease übernommen werden? Auch meine ich gelesen zu haben, dass die Slots von der LH-Gruppe übernommen werden. Ich gehe daher davon aus, dass die allermeisten Flüge einfach direkt von AB auf EW übergehen und wahrscheinlich sogar mit denselben Maschinen bedient werden.

Allerdings wird es sicherlich auch in Einzelfällen zu Kapazitätsanpassungen (gleich Kürzungen) kommen.
Sheremetyevo
 
Beiträge: 163
Registriert: 08.12.2010 21:02:56
Wohnort: Moskau
Lieblings-Spot: Ham

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon A300-600 R » 29.09.2016 22:43:40

Das ist leider die nächste Hiobsbotschaft für HAM. Der Wegfall sämtlicher Air Berlin Strecken wird uns spätestens im nächsten Jahr ein paar hunderttausend Passagiere kosten.
Uns bleibt auch leider gar nichts erspart.

Man kann nur hoffen, dass div. Strecken von anderen Airlines übernommen werden.
Schade, dass es mit der AB so enden mußte. Naja, wenn eine Airline keine klare Ausrichtung hat und versucht auf allen Hochzeiten zu tanzen
muß man sich nicht wundern.

Die Gesellschaft hätte nie versuchen dürfen, sich mit der Lufthansa zu messen, sondern auf die eigenen Stärken vertrauen.
Ich glaube nicht, dass dieser Schritt AB auf Dauer helfen wird. Es ist nur eine kurzfristige Lösung AB länger am leben zu halten.
A300-600 R
 
Beiträge: 75
Registriert: 18.06.2011 21:37:12
Lieblings-Spot: HAM

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon AF169 » 29.09.2016 23:38:20

Ein Glück sind hier nicht alle so naiv mit ihren Aussagen . Das wird ein herber Schlag für HAM werden. Und einfach sagen werden schon die anderen Airlines übernehmen ist einfach blauäugig. Für die ganzen Strecken brauchst ja auch das passende Fluggerät und die Kapazitäten.
Bestimmt wird EW und Co einiges übernehmen aber irgendwo hab ich gelesen das AB auch die ganzen Slots nicht abgeben will.
Jedenfalls ist es keine gute Nachricht für HAM.
Benutzeravatar
AF169
 
Beiträge: 987
Registriert: 06.07.2006 13:17:49
Wohnort: Hamburg

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Felipe Garcia » 30.09.2016 00:23:30

Die HAM - DUS Verbindung wird auf jedenfall bleiben (denke ich), denn anders wäre es eine komische Strategie sich auf den Hub zu konzentrieren, denn dazu braucht man auch feeder. Des Weiteren, einiges wird sicherlich von EWG, EZY und RYR übernommen werden, jedoch ist das schonmal in sofern ein herber Schlag für HAM, dass die Basis hier aufgelöst wird - und somit viele Jobs aus Hamburg wegfallen. Des Weiteren fallen stationierte Flugzeuge weg, was ja auch zu einem Wegfall von Flugbewegungen am Tag in Hamburg führen wird, vom Einbruch der PAX-Zahlen mal abgesehen, wenn viele dann auf Rail & Fly umsteigen oder das Auto nehmen um einen Flug - zu einem der Ziele die BER bediente - andernorts zu nehmen. Dies bedeutet ja auch ein Verlust für die Lokalitäten und Einzelhändler, wenn PAX wegfallen.
Schade, dass BER so kaputtgemacht worden ist, in der Vergangenheit, und für alle Kollegen die jetzt arbeitslos werden hoffe ich, dass sie schnell anderswo wieder Arbeit bekommen. Das ist eigentlich das beschissenste an der ganzen Geschichte...
Bild

Bild
Benutzeravatar
Felipe Garcia
 
Beiträge: 2103
Registriert: 10.02.2007 01:01:24
Wohnort: Groß Borstel - fast am RWY 05/23 *fg* / Hamburg <-> Hannover <-> HAJ
Lieblings-Spot: KJFK

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon EK60 » 30.09.2016 09:28:33

Ich weiss nicht, warum hier einige davon ausgehen, dass Flugverbindungen wegfallen und die PAX-Zahlen sinken ?!
Für eine Übergangszeit am Anfang mag das zutreffen. Mittel- und Langfristig gilt aus meiner Sicht: Wenn es auf Strecken eine Nachfrage gibt und dort Geld zu verdienen ist, wird diese Strecke von einer Airline bedient werden, sei es nun Eurowings, Germania, Easy, Ryan oder sonstwer. Warum sollte sie sich dieses Geschäft entgehen lassen ???
Klar, es wird vielleicht auch ein paar Verbindungen nicht mehr geben, sei es durch Synergieeffekte oder weil diese schon vorher nicht profitabel waren.... schliesslich gibt es Gründe, warum AB pleite ist.

Am Ende mache ich mir nicht soviele Gedanken, Airlines wollen/müssen Geld verdienen, und wenn irgendwo etwas zu holen ist, werden sich eine oder mehrere Airlines darum kümmern, eher früher als später.
EK60
 
Beiträge: 1425
Registriert: 08.09.2011 22:09:47
Lieblings-Spot: CTF

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon ConAir » 30.09.2016 10:49:22

herrlich naiv zu glauben, daß die AB Kunden jetzt Ryan Air, Eaysy oder Eurowings fliegen. Die Pauschaltouristen haben Koffer und diese 3 genannten Ailines haben kein Interesse an Kunden mit Koffer! So werden für LH die Kuchenstücke größer und die Auslastung ebenso - ggf auch bei DY, VY
Ich bin in einer Abteilung einer großen US Amerikanischen Kreuzfahrtreederei, die Flüge bucht und die 3 o.g. Airlines sind bei uns ein NO GO. Btw - wir buchen mehrere 1000 Tickets pro Jahr und garantiert kein EW, U2 und FR Ticket
Bild

Fasten Your seatbelts and get ready to fly (Con Air 1997)
Benutzeravatar
ConAir
 
Beiträge: 2514
Registriert: 01.07.2006 11:36:04
Wohnort: Planet Earth / Milky Way
Lieblings-Spot: WesternSamoa

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Sören » 30.09.2016 12:18:08

nilsw hat geschrieben:Man hat den Kapazitätsverlust schon beim Abzug von Tuifly gemerkt. Mindestens 3 Leute aus meinem Bekanntenkreis mussten ihren Sommerurlaub in diesem Jahr ab Hannover oder Düsseldorf starten, weil ab Hamburg einfach keine Flüge mehr zu bekommen waren. Es handelte sich dabei um völlig "normale" Ziele wie Gran Canaria oder Venedig.

Musste nun im September HAM-XRY mit Brussels Airlines über Belgien fliegen. Statt einer Reisezeit von bummelig 3 Stunden von Gate zu Gate, wurden es so acht. Leider waren die Kontingente für den Condor-Flug früh ausgebucht und dass Eurowings die Verbindung aufnimmt, wurde erst später bekannt. Da fehlte jetzt auch der alte X3-Flug.

ConAir hat geschrieben:herrlich naiv zu glauben, daß die AB Kunden jetzt Ryan Air, Eaysy oder Eurowings fliegen. Die Pauschaltouristen haben Koffer und diese 3 genannten Ailines haben kein Interesse an Kunden mit Koffer!

Das mag für Kreuzfahrten gelten. Meine Eltern haben schon bei Pauschalreisenveranstaltern (einer war FTI) gebucht und sind dann mit Easyjet nach Ischia und nach Lanzarote geflogen. Die dringen langsam auch in den Markt und der Unterschied zu TUIfly und Condor sinkt, weil es da ja mittlerweile auch nix mehr an Bord gibt. Und die 23 Kilo hat man auch bei Easyjet dann dabei, zumal das auch keine schlechten Flüge waren, mit den nagelneuen A320ern. Einen großen Unterschied gibts aber beim Kabinengepäck. Man reist mit der AB, X3 oder SN entspannter, als bei Easyjet, wo vorm Boarding nach einem zweiten Handgepäckstück gefahndet wird. Da haben manche Frauen schon Probleme, die Handtasche noch in den Trolley etc. zu quetschen. Und dann wirds teuer... Von daher würde ich es auch begrüßen, wenn alle Veranstalter so buchen würden, wie deine Reederei.
Viele Grüße, Sören

AMLUH5G - Aviation and more
„Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“ - Regel Nr.1 der Netiquette
Benutzeravatar
Sören
 
Beiträge: 615
Registriert: 25.09.2009 14:01:36
Wohnort: Hannover
Lieblings-Spot: Moor

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Zak » 30.09.2016 23:47:45

Man könnte fast meinen, dass HAM zusammen mit AB untergehen wird, so schwarz wie hier gemalt wird.

Natürlich hilft das HAM erstmal nicht, und natürlich wird hier kurzfristig Routenkapazität (und damit Paxe) verloren gehen. Aber ganz grundsätzlich darf man davon ausgehen, dass auf allen Routen, auf denen wirtschaftliches Passagierpotential vorhanden ist, sich auch Anbieter finden werden, die dieses bedienen werden.

Routen oder Kapazitäten, die ersatzlos gestrichen werden, dürften kaum wirtschaftlich gewesen sein, und wären somit ohnehin früher oder später verschwunden. Es hat ja durchaus seine Gründe, dass AB am Abgrund steht.

Dasselbe gilt für die Routen, auf denen die Ticketpreise jetzt vielleicht etwas anziehen werden. Natürlich freue auch mich, wenn ich europäische Direktverbindungen für unter 100€ rt bekomme. Wenn dann aber immer mehr Airlines in Schieflage geraten, und der Service und das Platzangebot an Bord immer mieser werden, muss ich mich doch irgendwann auch mal fragen, ob immer billigere Tickets tatsächlich so ein erstrebenswertes Ziel sind.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::
Benutzeravatar
Zak
 
Beiträge: 1026
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Wohnort: Glinde
Lieblings-Spot: Parkhaus1

Re: Air Berlin, Fliegt Hamburg evtl. aus dem Streckennetz?

Beitragvon Lukas » 02.10.2016 22:24:27

Zak hat geschrieben:Routen oder Kapazitäten, die ersatzlos gestrichen werden, dürften kaum wirtschaftlich gewesen sein, und wären somit ohnehin früher oder später verschwunden. Es hat ja durchaus seine Gründe, dass AB am Abgrund steht.


So sieht es eben aus. Es ist nicht der einzige Grund, dass AB eventuell bald Geschichte ist, aber eben ein nicht unerheblicher. Wenn man bedenkt, dass AB nun auch den Service an Bord gekürzt hat, dann gibt es eigentlich kaum einen Unterschied mehr zu EW(Das Gepäck vielleicht). Der Abstand zu U2 oder sogar FR ist damit auch nicht mehr groß. Pauschalreisen kann man mittlerweile ebenfalls mit U2 buchen.
Mit Sicherheit wird es Auswirkungen auf die Zahlen in HAM geben. 15% Marktanteil wird nicht von Heute auf Morgen ausgeglichen. Wie meine Vorredner bereits sagten, sollte es auf einer Strecke Potenzial geben, dann wird es jemand anderes für sich nutzen. Condor, Ryanair, EasyJet, TUIfly, Germania... Vielleicht nutzt auch Transavia die Lücke für sich. Die Konkurrenz aus Osteuropa darf man auch nicht unterschätzen. SmartLynx ist ein guter Kandidat, der gerne in Deutschland auf Charter-Verbindungen wachsen will! Man bedenke auch, die Neueröffnung einer Basis von EW in PMI.
Einen Anstieg der Preise sehe ich ebenfalls nicht. AB bedient eine eher preissensible Zielgruppe. Möchte man diese Kunden für sich gewinnen, wird man da vorsichtig sein. Gerade in der Economy. Beachtet man die letzte Service-Offensive von Ryanair(Größere Flughäfen im Programm, TV-Werbung etc.), dann darf man die Iren nicht unterschätzen. Für den Worst Case kommt mir dabei auch die Pleite der Malev in den Sinn. Es hat damals nicht mal Tage gebraucht, da hatte Ryanair dort eine Basis in den Startlöchern, inkl. Flügen ab LBC. Außerdem war die Lufthansa, aka Eurowings, im Nu am Platz. Wenn also wirklich Geld lockt, dann können Airlines sehr schnell, sehr flexibel regieren.
Das ist jetzt alles sehr auf den Tourismus bezogen, aber auch auf Städte-Verbindungen sehe ich kein großes Problem, wer jetzt AB fliegt, der wird auch in Zukunft keinen besseren Service bekommen, EW dürfte also keinen Nachteil bedeuten. Topbonus ist auch kein Vielfliegerprogramm, dass Auszeichnung am laufenden Band gewinnt. Trotz vieler Defizite ist M&M immer noch die Nr. 1 in Deutschland. Durch die Mitgliedschaft bei OneWorld hatte man als Hamburger auch keine großen Vorteile. BA, FY und IB sind alle mit eigenen Verbindungen am Platz. Die Anschlüsse in DUS oder MUC sind auch eher dürftig. Ich glaube es gab in der Vergangenheit einige gute Angebote mit Qatar, mehr nicht. Eine Abu Dhabi Verbindung gibt es auch nicht und wird es wohl auch erstmal nicht mehr geben. In Dubai wird man sich freuen...

Schade ist es für alle, die jetzt ihren Job verlieren, weil einige wenige zu viel wollten. Als AB damals HAM-FRA geflogen ist, bin ich gerne diese Strecke mit den Berlinern geflogen. Deutschland braucht eine Airline, die der LH auch mal entgegen tritt, leider hat man sich dabei gewaltig übernommen.
Benutzeravatar
Lukas
 
Beiträge: 135
Registriert: 31.01.2010 19:25:35
Wohnort: Tremsbüttel
Lieblings-Spot: Affenfelsen

Nächste

Zurück zu Hamburg Airport (HAM) und Finkenwerder (XFW)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste