Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
Alster68
Beiträge: 351
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 04.02.2018 20:51:08

Die A321neoLR ist ein erstaunliches Vögelchen - weiß jemand aus dem Stehgreif ob LH die bestellt (hat)? Wenn ja, wäre ich echt gespannt was die mit denen anstellen.

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 04.02.2018 21:31:55

Alster68 hat geschrieben:Die A321neoLR ist ein erstaunliches Vögelchen - weiß jemand aus dem Stehgreif ob LH die bestellt (hat)? Wenn ja, wäre ich echt gespannt was die mit denen anstellen.
Bisher nicht. Passt auch eher nicht in Lufthansas Geschäftsmodell, finde ich. (Außer man fängt an wie THY in die afrikanische Pampa zu expandieren o.ä.).

airTransat hat die Maschine bestellt (Leasing, Kandidat für Hamburg!), Norwegian, Aer Lingus. JetBlue erwägt die Maschine für eine angedachte Expansion nach Europa. Sonst weiß ich es nicht. Sind jedoch jede Menge A321neo bestellt, die umgewandelt werden können.
Mein Instagram Account: Instagram

flieg wech
Beiträge: 984
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von flieg wech » 06.02.2018 12:35:57

die Airlines müssen die yields auf der Langstrecke hochbekommen, dazu brauchen sie kleinere Flugzeuge und mehr Abflüge an den Hubs...es ist daher naiv zu glauben, daß mit dem A321LR in die Fläche gegangen wird. Was passiert, ist das gerade zu nachfrageschwäscheren Zeiten der A321LR von den Hubs eingesetzt wird und dann auch soweit möglich die Frequenzen erhöht.

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 06.02.2018 17:09:32

Schöne Theorie - sofern denn an den Hubs auch genügend Slots für Frequenzerhöhungen da sind. Leider dürfte die Theorie wohl genau an der Stelle auf praktische Einschränkungen treffen.

Es mag ja durchaus Airlines geben, für die der A321LR gerade an Tagesrandzeiten eine gute Alternative zu Widebodies darstellt. Aus einem A333-Flug zwei A321LR zu machen ist aber nicht mal eben so möglich - und wird auch die Yields nicht zwangsläufig steigern. Zur Frequenzsteigerung wird der A321LR daher wohl eher weniger dienen (zumal die Legacy Carrier ihn bisher auch noch garnicht geordert haben), sondern höchtens zur Kostenreduzierung auf nicht voll ausgelasteten Verbindungen, die aber trotzdem erhalten werden sollen.

Und es ist auch absolut keine naive Idee, ein Fluggerät wie den A321LR auch für Direktverbindungen von Sekundärflughäfen einzusetzen. Auch so kann man Hubs entlasten, und dabei Yields verbessern. Denn Hub-Feeder fliegen auch nicht mit Luft und Liebe.

Ob die LH oder ein US-Carrier HAM als Standort für den A321LR entdeckt, ist natürlich nochmal eine ganz andere Frage. Als inoffizieller 757-Nachfolger ist er ja durchaus TATL-tauglich. NYC, BOS und ORD wären damit auch problemlos zu erreichen. Für HAM-ATL dürfte es allerdings schon zu knapp werden. Und Richtung Osten ist damit auch keine interessante Direktverbindung darstellbar.

Dass wir dank A321LR hier also plötzlich dutzende neue Strecken bekommen, ist in der Tat nicht zu erwarten. Aber eine (ganzjährige) Alternative zu UA auf dem Weg in den Nordosten der USA wäre ja auch schon nett, egal ob die jetzt von B6 oder von DY kommt.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

NCC1701
Beiträge: 192
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 06.02.2018 17:37:02

flieg wech hat geschrieben:die Airlines müssen die yields auf der Langstrecke hochbekommen, dazu brauchen sie kleinere Flugzeuge und mehr Abflüge an den Hubs...es ist daher naiv zu glauben, daß mit dem A321LR in die Fläche gegangen wird. Was passiert, ist das gerade zu nachfrageschwäscheren Zeiten der A321LR von den Hubs eingesetzt wird und dann auch soweit möglich die Frequenzen erhöht.
Wenn man sich nur mal mit dem Thema Crew beschäftigt, wird man feststellen, dass das nicht so einfach gehen wird.

...NCC1701

flieg wech
Beiträge: 984
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von flieg wech » 06.02.2018 18:29:36

mit den crews kann man von den Hubs sicherlich flexibler sein als von einem Airport in der Fläche. Und klar, einige Hubs sind bereits voll, aber eben nicht alle und es geht ja nicht nur um den Verkehr Europa-USA. Wie schon angemerkt, hat HAM ja auch gerufen als die 787 eingeführt wurde, und was ist daraus geworden? GAR NICHTS!
Im übrigen geht es beim Langstreckenverkehr immer auch um Fracht und dafür braucht man schon einen wide body, das gilt erst recht für HAM, wo im Winter ja noch nicht einmal eine einzige Verbindung in die USA aufrecht erhalten werden kann.

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 08.02.2018 10:58:58

flieg wech hat geschrieben:... das gilt erst recht für HAM, wo im Winter ja noch nicht einmal eine einzige Verbindung in die USA aufrecht erhalten werden kann.
Kann sie doch, hat man 11 Winter lang gesehen, jedoch nicht mit United und einer 767-300ER.
Fracht wird in der A321LR wirklich zum Problem, sofern sie nötig ist um einen gewissen Ertrag zu erreichen. Soweit ich weiß, ist bei der LR gerade mal Platz für das Passagiergepäck durch die drei Extratanks hinten. Gewichtstechnisch wäre da auch sowieso nichts mehr drin wenn es auf sehr weite Strecke gehen soll.

Die 757 konnte zumindest Richtung Osten etwas Fracht mitnehmen von Newark nach Hamburg.
Mein Instagram Account: Instagram

spotteralex
Beiträge: 1764
Registriert: 18.09.2013 21:33:24
Lieblings-Spot: Krohnstieg
Wohnort: Hamburg <-> Moskau
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von spotteralex » 08.02.2018 12:25:07

LevHAM hat geschrieben:
flieg wech hat geschrieben:... das gilt erst recht für HAM, wo im Winter ja noch nicht einmal eine einzige Verbindung in die USA aufrecht erhalten werden kann.
Kann sie doch, hat man 11 Winter lang gesehen, jedoch nicht mit United und einer 767-300ER.
Die Frage, die sich nun zwangsläufig stellt, ist aber: Wenn nicht mal United mit einer 767-300ER, wer oder was dann?
Bild

EK60
Beiträge: 1442
Registriert: 08.09.2011 22:09:47
Lieblings-Spot: CTF

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von EK60 » 08.02.2018 13:55:47

Grundsätzlich würde man meiner Meinung nach die 767 ganzjährig täglich füllen können, das Problem ist nur, dass die Verbindung von einem Star Alliance Mitglied (United) geflogen wird.
Und eben diese Star Alliance wird dort ein nennenswertes Mitspracherecht haben, schliesslich will man sich an den Hubs ja nicht das Wasser selbst abgraben ;)
United selbst wird hier also nicht völlig frei selbst entscheiden können.

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 08.02.2018 18:33:34

Das ist ja unser Dilemma. Keine der Allianzen dürfte nennenswertes Interesse daran haben, in HAM Routen zu installieren, die Paxe aus den Hubs abziehen.

Deswegen sind allianzfreie Airlines wie Norwegian, JetBlue, Aer Lingus, Hainan Airlines oder eben Emirates so wichtig für HAM, und unsere beste Hoffnung für neue Interkontinentalverbindungen. Für die sind Airports wie HAM eine mögliche Angriffsfläche auf die Allianz-Carrier.

Und ich könnte mir gut vorstellen, dass die Allianzen durchaus reagieren würden, wenn erstmal einmal einer den Anfang macht und eine neue Konkurrenzsituation schafft.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

NCC1701
Beiträge: 192
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 08.02.2018 19:59:28

Zak hat geschrieben:Und ich könnte mir gut vorstellen, dass die Allianzen durchaus reagieren würden, wenn erstmal einmal einer den Anfang macht und eine neue Konkurrenzsituation schafft.
Dieser Meinung kann ich nur anschließen. Wenn eine Airline HAM richtig bedient würde, dann würde eine LH das in FRA und MUC ganz schön zu spüren bekommen. Wozu soll man den was tun oder sich anstrengen, wenn es keine Konkurrenz gibt.

...NCC1701

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 08.02.2018 20:17:35

NCC1701 hat geschrieben:
Zak hat geschrieben:Und ich könnte mir gut vorstellen, dass die Allianzen durchaus reagieren würden, wenn erstmal einmal einer den Anfang macht und eine neue Konkurrenzsituation schafft.
Dieser Meinung kann ich nur anschließen. Wenn eine Airline HAM richtig bedient würde, dann würde eine LH das in FRA und MUC ganz schön zu spüren bekommen. Wozu soll man den was tun oder sich anstrengen, wenn es keine Konkurrenz gibt.

...NCC1701
Ganz meine Meinung. Hat man in Düsseldorf wunderbar gesehen, erst kam (ich glaube es war) ANA. Dann begann ein regelrechter Run, alle dachten sie verpassen was und es bleibt am Ende nichts mehr übrig, SIA, Air China, Cathay. Gut, Cathay ist wieder weg, aber das war auch etwas viel. So kann es aber gehen.

Ich weiß aber nicht, ob Hainan da genug Anlass ist, einen Run auszulösen. Das bezweifel ich.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 08.02.2018 20:36:27

LevHAM hat geschrieben:Ich weiß aber nicht, ob Hainan da genug Anlass ist, einen Run auszulösen. Das bezweifel ich.
Vermutlich nicht. Zumal wenn es nur eine 2/7 Verbindung wird. Eine ganzjährige tägliche Verbindung mit PVG statt PEK wäre sicherlich besser, ist aber wohl eher nicht in Sicht.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 30.07.2018 01:06:35

Hatten wir eigentlich den hier schon?

Hamburg-Toronto is “Skyscanner Unserved Route of the Week”

Aus April, eine Analyse der Strecke Hamburg-Toronto, Anfang April die "Unserved route of the week".

Man kommt zu dem Schluss, dass die Strecke sich zwei oder dreimal wöchentlich saisonal bedient direkt tragen würde. Heute ist die Gesamtreisendenzahl auf der Relation, ohne Nonstopflug, fast so hoch wie damals, als airTransat zweimal wöchentlich auf der Strecke unterwegs war.

Ich bin fest davon überzeugt, dass dies eine echt tolle Gelegenheit für Air Canada Rouge wäre. 3-4x die Woche von Ende Mai bis Anfang Oktober, mindestens, ist ein Selbstgänger. Ich glaube auch nicht, dass der Flug nach Berlin damit in irgend einer Weise tangiert würde.
Mein Instagram Account: Instagram

Alster68
Beiträge: 351
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 30.07.2018 13:27:19

Ich glaube fest daran, dass so einige Hamburg - mehr oder weniger - auf dem Schirm haben. Vielleicht hatten wir bisher auch einfach nur Pech, dass neue Strecken in letzter Zeit aus verschiedenen Gründen (mangelndes Fluggerät, Verkehrsrechte etc.) nicht zustande kamen. Die Tendenzen dafür gehen aber trotzdem kontinuierlich immer weiter nach oben. Ich sehe Hamburg - in nicht allzu langer Zeit - Berlin überholen, in Punkto Wirtschaft/Tourismus/Verkehr. Wenn dies nicht sogar schon längst der Fall ist. Berlin hat nur einfach ein ungleich größeres Einzugsgebiet. Abwarten und Holsten trinken!

flieg wech
Beiträge: 984
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von flieg wech » 01.08.2018 00:52:49

Alster68
bei Deinem Beitrag fällt mir nur ein: Holsten knallt (immer) noch am Dollsten.
Hamburg hat gerade einmal halb soviele Einwohner wie Berlin; außerdem gibt es in Berlin etwa 2.5 Mal soviel internationalen Tourismus und Haupstadt ist Berlin auch.
Wenn Du Dir die EInwohnerentwicklungsstatistiken von Hamburg un Berlin ansiehst, würdest Du feststellen, daß in Berlin z.b fast 4 x soviele US Amerikaner leben.

Also: die demographischen Vorraussetzungen für Deine absurde Theorie sind einfach nicht gegeben und werden es in den nächsten 2 Millionen Jahren auch nicht sein.

Alster68
Beiträge: 351
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 01.08.2018 07:35:16

Ja, da war leider der Wunsch als Vater des Gedankens mit mir durchgegangen. Als ob ich die Zahlen nicht selbst kennen würde (sie sind ja kein Geheimnis...) Das "absurd" zu nennen tut zwar weh, trifft es aber wohl...

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 01.08.2018 11:26:51

Naja, also wenn, dann müsste man immer noch die Metropolregionen miteinander vergleichen. Und da sind wir bei 5,3 Millionen in Hamburg und 6,0 Millionen in Berlin. Wenn man dann noch bedenkt, dass der Hamburger Airport auch viel dichter besiedelte Regionen zu seinem Einzugsgebiet zählt, die nicht zur offiziellen Metropolregion gehören, als Berlin (nördliches S.-H. sowie die südlichen Teile von Jütland haben glaube ich eine höhere Einwohnerdichte und mehr Einwohner als das nördliche Meck-Pomm) würde ich behaupten dass das Einzugsgebiet vom Hainburg Airport mindestens gleich groß ist wie das der Berliner.
Mein Instagram Account: Instagram

flieg wech
Beiträge: 984
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von flieg wech » 07.08.2018 02:16:44

Hamburg ist flächenmäßig genauso groß wie Berlin und hat etwa halb soviele Einwohner; tatsächlich ist Hamburg (aufgrund der sehr großen Hafenflächen) eine der dünnbesiedelsten Millionenstädte der Welt bzw. zumindest in Europa. Berlin ist in Deutschland der Touristenmagnat und hat auch aus vielen Ländern mit Abstand die meisten Einwohner. (checked doch mal Einwohnerentwicklung Deutscher Großstädte); In Deutschland gibt die größtem Communities aus Ghana und aus den Philippinen, dem Iran und Afghanistan.

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 07.08.2018 11:44:55

Relevant dürften hier weniger die Einwohner des Stadtgebiets sein, sondern eher die der sog. Metropolregion, die das nährere Umland mit einbezieht.

Und da der Speckgürtel Hamburgs deutlich dichter besiedelt ist als der Berlins, ergibt sich hier in der Tat folgendes Bild:

Metropolregion Berlin/Brandenburg: ca. 6,0 Mio. Einwohner
Agglomeration Berlin (direktes Umland): ca. 4,5 Mio. Einwohner
Metropolregion Hamburg: ca. 5,3 Mio. Einwohner
(Quelle: Wikipedia)

Vom reinen Einwohnerpotential her steht HAM also BER in nichts nach.

BER hat allerdings den Bonus, Hauptstadt und Regierungssitz zu sein. Das zeigt sich in den Übernachtungszahlen doch recht deutlich:

Zahl der Übernachtungen in 2017:
Hamburg: 13,8 Mio.
Berlin: 31,2 Mio.
(Quelle: berlin.de, hamburg.de)

In Hamburg wächst die Zahl der Übernachtungen allerdings deutlich stärker als in Berlin. Trotzdem ist der Unterschied erheblich. Wobei natürlich auch nicht jeder Übernachtungsgast per Flugzeug anreist.

Mein Fazit aus diesen Zahlen würde lauten: Hamburg braucht sich nicht zu verstecken, kommt an das Potenzial von Berlin aber dennoch wohl nicht ganz heran.

Dafür haben wir einen funktionierenden Flughafen, der auch noch Wachstumspotenzial bietet. :twisted:
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

flieg wech
Beiträge: 984
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von flieg wech » 09.08.2018 22:40:47

internationale Einwohner Berlin
https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6 ... %B6lkerung
internationale Einwohnergruppen Hamburg
https://de.wikipedia.org/wiki/Einwohner ... %B6lkerung
(2012)

noch Fragen?

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 10.08.2018 02:30:54

Ja, ich. Das ist relevant, weil...?

Leute mit deutschem Pass keine Flugreisen buchen?
Nichtmal wenn sie einen Migrationshintergrund haben?

Faktoren wie Kaufkraft hier keine Rolle spielen?
Weil z.B. syrische Kriegsflüchtlinge regelmäßig zum Familienbesuch in die Heimat fliegen?

Und zu guter letzt - der Anteil der Menschen mit ausländischen Pass an der jeweiligen Stadtbevölkerung (Metropolregion wird da ja nicht berücksichtigt) ist nahezu identisch.
Berlin: 545.668 Menschen mit ausländischem Pass bei 3.601.131 Einwohnern = 15,15%
Hamburg: 256.456 Menschen mit ausländischem Pass bei 1.787.408 Einwohnern = 14,35%
Ich behaupte: wenn man die Metropolregion betrachtet, ist er in Hamburg sogar höher.

Was also sollen uns diese Links sagen?
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 17.08.2018 13:53:46

Es scheint ein Rabattprogramm für neue "Nischen"routen zu geben.

Strecken die nicht beflogen werden und maximal 8 Millionen Passagiere im Jahr haben (das ist aber bei bestem Willen keine Nischenroute mehr :roll: ) werden gefördert mit 5€ pro Passagier im Sommer, 7€ pro Passagier im Winter.
Das - mit großer Sicherheit - natürlich zusätzlich zu den sowieso angebotenen Rabatten für neue Airlines, neue Routen etc. Die Strecke muss dafür aber noch 2018 bekannt gegeben werden.

Man wünscht sich besonders Mykonos, Pisa, Florence, Krakau, Vilnius und Wroclaw.
Hierzu gibt es ein Video vom Marketing Team des Airport.

https://youtu.be/PqSRiEBN7XM

Schade dass auf den Karten nicht auch Städte wie Atlanta, Bangkok oder Toronto stehen, hat man es schon aufgegeben? Ich Frage mich, bezugnehmend auf die ersten Sekunden im Video, gibt es in dem Büro auch eine Weltkarte?

Übrigens zu den Einwohnerzahlen der Airports Hamburg und Berlin: auch wenn die Metropolregion Hamburg 5,3 Millionen Menschen hat, bei anna.aero gibt es eine schöne Karte die die Einwohnerzahlen innerhalb bestimmter Fahrminuten zeigt.
Und da sind wir bei 6 Millionen im 90 Fahrminuten Umkreis, und im 120 Fahrminuten Umkreis bei sage und schreibe 10 Millionen. Und dieser Umkreis geht laut einer Karte nicht mal an die dänische Grenze heran, obwohl sogar sehr viele Menschen AUS Dänemark ab Hamburg fliegen. Somit glaube ich, dass HAM mehr potenzielle Kunden im Umkreis hat als Berlin.

http://www.therouteshop.com/profiles/hamburg-airport/

Unten auf "Catchment" gehen.
Mein Instagram Account: Instagram

NCC1701
Beiträge: 192
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 17.08.2018 17:17:56

LevHAM hat geschrieben:Strecken die nicht beflogen werden und maximal 8 Millionen Passagiere im Jahr haben (das ist aber bei bestem Willen keine Nischenroute mehr :roll: )
"Nur" bis zu 8 Mio auf einer Streck im Jahr? Die Strecke möchte ich mal sehen, die ab HAM >=8 Mio im Jahr hätte (von mir aus auch nur 3 Mio).
Habe die während des Drehs einen Sonnenstich bekommen oder was? Denen ist wirklich nicht mehr zu helfen.

...NCC1701 :wink:

Okke
Beiträge: 2143
Registriert: 08.11.2005 12:14:27
Lieblings-Spot: Kabul
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Okke » 17.08.2018 18:31:37

Gemeint sind Strecken zu Flughäfen mit nicht mehr als 8 Millionen Passagiere im Jahr.

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 17.08.2018 22:06:46

Okke hat geschrieben:Gemeint sind Strecken zu Flughäfen mit nicht mehr als 8 Millionen Passagiere im Jahr.
Oh das ergibt natürlich Sinn!
Mein Instagram Account: Instagram

flieg wech
Beiträge: 984
Registriert: 07.09.2006 16:19:36

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von flieg wech » 18.08.2018 00:13:21

tja bei soviel "Kompetenz" gebe ich mich geschlagen, also auf zur Bank 250 Mio geliehen und schwupsdibups eine Airline gegründet, die HAM nonstop mit allen verbindet was möglich ist.

Also wenn Ihr nicht begreift, daß eine Stadt wie Berlin mit 18000 US Amerikanern gegenüber knapp 4000 in Hamburg einfach ein höheres Grundrauschen hat, dann ist Euch nicht zu helfen. Gleiches gilt für China. Und wenn man sich die aktuellen Zahlen oder besser Einbrüche in HAM ansieht (womit man Europaweit (von Hinten) fast an der Spitze steht, weil es nicht einmal LLC in Hamburg schaffen, erträgliche Zahlen zu erwirtschaften, dann kann ich Euch auch nicht weiterhelfen. Hat eigentlich irgendjemand schon einmal in einem Unternehmen gearbeitet, daß auf Gewinn ausgerichtet ist und Produkte bzw. Serviceleistungen anbietet, die auch Gewinn produzieren müssen? Eher nicht, vermute ich mal.

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Zak » 18.08.2018 17:28:51

flieg wech hat geschrieben:tja bei soviel "Kompetenz"... Also wenn Ihr nicht begreift... kann ich Euch auch nicht weiterhelfen... Hat eigentlich irgendjemand schon einmal in einem Unternehmen gearbeitet...
Ganz schön viel heiße Luft für jemanden, der hier mit seinen Prognosen gerne mal daneben liegt.

Dass Berlin ein höheres Grundrauschen hat als Hamburg will ja niemand bestreiten. Nur ist es eben auch nicht so viel höher wie du es gerne machen würdest. Genauso wie deine permanente Schwarzmalerei angesichts 4 Millionen zusätzlicher Passagiere in den letzten 5 Jahren wenig überzeugend wirkt. Auch wenn das Wachstum dieses Jahr nicht zu halten sein wird.

Natürlich hat HAM Defizite, und national starke Konkurrenz. Und natürlich werden die Langstrecken, die sich hier viele wünschen, nicht plötzlich reihenweise vom Himmel fallen. Mag durchaus sein, dass sie nie kommen werden. Trotzdem hast gerade du dich bisher nicht dafür qualifiziert, auf andere herabzublicken, nur weil sie partout nicht in dein permanentes Genöckel einstimmen wollen. Für einen Posten als "Director for Airport Planning and Forecasting" hast du hier bis jetzt auch keine überzeugende Bewerbung abgegeben.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

krabbenkopf
Beiträge: 82
Registriert: 09.11.2008 11:13:33

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von krabbenkopf » 21.08.2018 20:51:48

American Airlines ab 7.6.19 4/7 mit B763 Philadelphia - Berlin TXL bis Ende September 19.

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 21.08.2018 22:28:22

krabbenkopf hat geschrieben:American Airlines ab 7.6.19 4/7 mit B763 Philadelphia - Berlin TXL bis Ende September 19.
Sehr seltsame Ziele, vor allem Dubrovnik und Bologna, passt ja gar nicht zu der sonst so konservativen AA.

Ich traue es mich ja gar nicht zu sagen, aber Hamburg hatte 2017 mehr als 10% mehr Passagiere nach Philly als Berlin ... Aber das kennen wir ja auch schon von anderen Zielen.
Noch interessanter ist ja, dass im gleichen Atemzug PHLFRA und PHLMUC eingestellt werden. Also lieber für die heißen Sommermonate ein paar Backpacker nach Berlin schaufeln? Sehr komisch, habe bereits gecheckt ob heute der erste April ist ...
Mein Instagram Account: Instagram

Alster68
Beiträge: 351
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 23.08.2018 14:17:59

Möglicherweise wird die Strecke von irgendeiner Seite subventioniert, wie es die FHAG ja auch auf einigen ausgewählten europäischen Strecken vorhat?
Ich wundere mich ohnehin über die Eröffnung (AA´s) einer solchen Strecke... One world bietet wahrlich genug schnelle one-stop Verbindungen.
Ebenso frage ich mich welches Marktsegment AA ansprechen will...Ich bezweifle nicht, dass sie die 767 voll bekommen, aber mit welchen Flugtickets/Preisen.

nilsw
Beiträge: 393
Registriert: 06.12.2007 20:03:58
Lieblings-Spot: FRA
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von nilsw » 23.08.2018 17:01:04

AA bedient ex PHL, meist saisonal, eine Menge Europäischer Ziele abseits der Hubs und baut diese Strategie im nächsten Jahr aus. Im Einzelnen sind das: Athen, Barcelona, Berlin, Bologna, Budapest, Edinburgh, Prag, Venedig, Lissabon. Schaut man sich die „großen“ Hubziele an, sind das nicht allzu viele bzw. die üblichen Verdächtigen... München, Frankfurt werden ex PHL eingestellt. Hier steckt eine Strategie hinter. Entweder Hamburg passte nicht in das Muster oder Hamburg wäre ebenso eine Option gewesen über PHL ins AA Streckennetz eingebunden zu werden, hat aber gegenüber Berlin (wieder mal) den kürzeren gezogen....

Nachtrag: ich könnte mir vorstellen, dass es sich dabei um touristische Ziele handelt, die bei den Amerikanern in Europa besonders weit oben stehen... da ich mehrere Bekannte in Nordamerika habe, ist mir von deren Erzählungenen bekannt, dass viele dieser Städte bei denen in Europa sehr hoch im Kurs stehen.

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 23.08.2018 18:02:24

Die Zielgruppe sind eindeutig Touristen, sieht man alleine schon am Zeitraum, in dem die Flüge operieren (Anfang Juni bis Ende September, nur die absolut beste Zeit). Ich glaube auf gut zahlende Kundschaft wird ja überhaupt nicht abgezielt. Im Endeffekt nur Rucksacktouristen zur besten Zeit zu gehypten Zielen in Europa fliegen. Und da hat Hamburg gegen Berlin wirklich nur geringe Chancen. Ist ja nicht so, dass Rucksacktouristen gar nichts bezahlen, und die 767s sind da und abbezahlt, jedoch (besonders im Falle AA) auf Strecken, wo man es ernst meint, gar nicht mehr einsetzbar weil die kurz vorm auseinanderfallen sind.

Im Endeffekt nichts anderes als das, was Delta auch in Berlin macht, zur besten Sommerzeit Touristen einfliegen. Die Yields müssen schrecklich sein und wenn jetzt noch AA dazu kommt viel Spaß! United tut mir echt irgendwie leid, die einzigen, die es in Berlin wirklich ernst meinen und kämpfen.
Mein Instagram Account: Instagram

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 25.08.2018 00:18:16

Das Time Magazine hat die 100 großartigsten Orte der Welt gekürt, und unsere Elbphilharmonie gehört dazu, gar an Siebter Stelle angezeigt auf der Homepage.

http://time.com/collection/worlds-greatest-places-2018

https://www.finanznachrichten.de/nachri ... 18-007.htm

Und in wieweit bringt uns das in diesem Thread weiter? Anscheinend gar nicht :twisted: . Ich glaube der Markusdom, Westminster Abbey und die Golden Gate Bridge könnten in Hamburg stehen, trotzdem würde eine American Airlines, Delta, SIA oder sonstwer nicht den Hamburg Airport anfliegen. Warum nur, warum nur ... :wink:
Mein Instagram Account: Instagram

Alster68
Beiträge: 351
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 25.08.2018 10:41:06

[/quote]trotzdem würde eine American Airlines, Delta, SIA oder sonstwer nicht den Hamburg Airport anfliegen. Warum nur, warum nur ... :wink:[/quote]

Die Gründe hierfür haben wir ja nun wirklich oft genug hin- und her sortiert und diskutiert :roll:

Aber, ich glaube fest daran, die Zeit läuft für Hamburg!


Thorsten

Alster68
Beiträge: 351
Registriert: 19.09.2007 12:33:59
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von Alster68 » 25.08.2018 10:43:34

LevHAM hat geschrieben:Ich glaube der Markusdom, Westminster Abbey und die Golden Gate Bridge könnten in Hamburg stehen, trotzdem würde eine American Airlines, Delta, SIA oder sonstwer nicht den Hamburg Airport anfliegen. Warum nur, warum nur ... :wink:
Die Gründe hierfür haben wir ja nun wirklich oft genug hin- und her sortiert und diskutiert :roll:

Aber, ich glaube fest daran, die Zeit läuft für Hamburg!


Thorsten

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 25.08.2018 11:25:10

Alster68 hat geschrieben:
LevHAM hat geschrieben:Ich glaube der Markusdom, Westminster Abbey und die Golden Gate Bridge könnten in Hamburg stehen, trotzdem würde eine American Airlines, Delta, SIA oder sonstwer nicht den Hamburg Airport anfliegen. Warum nur, warum nur ... :wink:
Die Gründe hierfür haben wir ja nun wirklich oft genug hin- und her sortiert und diskutiert :roll:

Aber, ich glaube fest daran, die Zeit läuft für Hamburg!


Thorsten
War auch eher etwas ironisch gemeint diese Frage. Da hast du Recht, wie so oft ist Zeit die beste Medizin.
Habe aber auch nicht unabsichtlich Hamburg Airport anstatt nur Hamburg geschrieben.
Mein Instagram Account: Instagram

NCC1701
Beiträge: 192
Registriert: 12.11.2015 20:15:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: PI

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von NCC1701 » 26.08.2018 16:33:54

LevHAM hat geschrieben:...Da hast du Recht, wie so oft ist Zeit die beste Medizin.
Was anderes wird uns als Hamburger ja auch leider nichts übrig bleiben. Aktiv ändern können "wir" ja leider nichts.

...NCC1701 :wink:

Benutzeravatar
LevHAM
Beiträge: 5415
Registriert: 08.11.2005 16:01:35
Lieblings-Spot: JFK
Wohnort: Hamburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von LevHAM » 30.08.2018 12:06:49

Primera Air fliegt ab Juni 2019 täglich Berlin-JFK, viermal die Woche Boston und dreimal Toronto ... Und wieder herzlichen Glückwunsch an Hamburg Airport!

Flüge werden mit 737MAX9 durchgeführt, das werden eine ganze Menge Fuelstops ...
Und die Yields werden schlimmer und schlimmer. Ich Frage mich, was Primera als X-te Airline im doch nicht unbegrenzten Berlin Transatlantik Markt noch zu Gewinnen denkt.
Mein Instagram Account: Instagram

nilsw
Beiträge: 393
Registriert: 06.12.2007 20:03:58
Lieblings-Spot: FRA
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Hamburg Airport und kaum neue Verbindungen

Beitrag von nilsw » 30.08.2018 14:51:37

Tja, man muss sich mittlerweile wirklich fragen, ob HAM wirklich keinen Markt für Nordamerika hergibt? Gerade bei Primiera sah ich noch Chancen, gerade wegen dem großen Einzugsgebiet von HAM in Südjütland, eine gewisse Anzahl von Passagieren aus deren Heimatmarkt zu erreichen... ich bin ehrlich und glaube nicht mehr daran, dass HAM noch irgendwelche USA Verbindungen bekommt. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Antworten