EW-001PA

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
speedbike
Beiträge: 443
Registriert: 01.05.2007 10:26:28
Wohnort: Hamburg

EW-001PA

Beitrag von speedbike » 20.10.2012 17:42:15

Mal wieder auf dem "Niveau" wie jeder Spiegel-Artikel über die Luftfahrt...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 62395.html

Kleine Frage am Rande: hat ein mehr oder weniger Bekannter Forenschreiber (dem im Artikel das Foto zugeschrieben wird) hier dem Spiegel das gesteckt? Fehlt leider die Info das die Maschine nicht das erste Mal in HAM ist und auch andere größere oder kleinere Diktatoren gerne bei uns vorbeischauen... oder wann sind die nächsten Wahlen in Saudi-Arabien :wink: ?
Bild

Benutzeravatar
Oliver Totzke
Beiträge: 1445
Registriert: 07.03.2012 14:12:14
Lieblings-Spot: EDDF
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: EW-001PA

Beitrag von Oliver Totzke » 20.10.2012 17:43:48

Gruß Oliver
facebook | flickr

Stubenfliege
Beiträge: 114
Registriert: 17.05.2008 14:15:35
Wohnort: Hamburg

Re: EW-001PA

Beitrag von Stubenfliege » 20.10.2012 20:42:18

speedbike hat geschrieben: Kleine Frage am Rande: hat ein mehr oder weniger Bekannter Forenschreiber (dem im Artikel das Foto zugeschrieben wird) hier dem Spiegel das gesteckt? Fehlt leider die Info das die Maschine nicht das erste Mal in HAM ist und auch andere größere oder kleinere Diktatoren gerne bei uns vorbeischauen... oder wann sind die nächsten Wahlen in Saudi-Arabien :wink: ?
Was heißt hier "gesteckt"? Hat "der bekannte Forenschreiber" ein wohlgehütetes Geheimniss ausgeplaudert? Diese Landung fand bei Tag und für jeden sichtbar statt. Und ob Geschäfte mit Europas letzten Diktator vertretbar sind, ist eine Frage, die der Diskussion durchaus wert ist. Im Spiegel und auch sonstwo.

Grüße,

Christian
What goes up, must come down.

Benutzeravatar
planemaniac
Beiträge: 80
Registriert: 05.10.2009 03:41:06
Lieblings-Spot: Amsterdam

Re: EW-001PA

Beitrag von planemaniac » 20.10.2012 22:18:46

Die Frage ist nicht, ob Lukaschenko ein Diktator ist. Die Frage ist auch nicht, ob man darüber diskutieren darf oder nicht. Die Frage ist meiner Meinung nach, ob wir als Flugzeug-Spotter uns daran beteiligen sollten, uns durch solche Berichte das Leben nicht eben einfacher zu machen. Und die Frage ist auch, ob es klug ist, von wem auch immer, solche Informationen zusammen mit den dazu passenden Fotos an die Presse zu geben und damit LHT in Zugzwang zu bringen. Das könnte z.B. dazu führen, dass der eine oder andere für uns interessante Flieger garnicht oder z.B. in Zukunft nur noch im Dunkeln kommt, um Fotos zu verhindern.
Im übrigen finde ich es pharisäerhaft, sich (mit Recht) über das System in Weissrussland zu beschweren, dann aber trotzdem die Maschine aufzunehmen. Nicht sehr konsequent, es sei denn, man bekommt von der Presse Geld dafür...

Gruss, KB

Stubenfliege
Beiträge: 114
Registriert: 17.05.2008 14:15:35
Wohnort: Hamburg

Re: EW-001PA

Beitrag von Stubenfliege » 21.10.2012 11:15:46

planemaniac hat geschrieben:Die Frage ist nicht, ob Lukaschenko ein Diktator ist. Die Frage ist auch nicht, ob man darüber diskutieren darf oder nicht. Die Frage ist meiner Meinung nach, ob wir als Flugzeug-Spotter uns daran beteiligen sollten, uns durch solche Berichte das Leben nicht eben einfacher zu machen. Und die Frage ist auch, ob es klug ist, von wem auch immer, solche Informationen zusammen mit den dazu passenden Fotos an die Presse zu geben und damit LHT in Zugzwang zu bringen. Das könnte z.B. dazu führen, dass der eine oder andere für uns interessante Flieger garnicht oder z.B. in Zukunft nur noch im Dunkeln kommt, um Fotos zu verhindern.
Du hast natürlich recht, Spotter allgemein sind bei LHT (Management & und um Ihre Arbeitsplätze besorgte Mitarbeiter) in der letzten Woche nicht beliebter geworden. Und das kann durchaus Folgen für uns haben.

Nur, wo soll man die Grenze ziehen. Wenn heute dieser Herr hier (http://www.telegraph.co.uk/news/worldn ... e=2283529) seinen VIP Jet in Hamburg aufmöbeln/Reparieren/Warten lassen würde, wäre die Grenze überschritten, meiner Meinung nach. Und Herr Lukaschenko ist (wieder meine persönliche Meinung) schon mit einem Fuß jenseits der Grenze.
Im übrigen finde ich es pharisäerhaft, sich (mit Recht) über das System in Weissrussland zu beschweren, dann aber trotzdem die Maschine aufzunehmen. Nicht sehr konsequent, es sei denn, man bekommt von der Presse Geld dafür...
Naja, dann dürftest du auch keine Tu´s von Air Koryo oder keine chinesischen Regierungsmaschinen aufnehmen. Und wer würde sich das ernsthaft entgehenlassen, schließlich ist Flugzeuge fotografieren unser Hobby, umso seltner, umso besser.

Grüße,

Christian
What goes up, must come down.

Benutzeravatar
Taliesin
Beiträge: 826
Registriert: 21.03.2009 12:56:39
Wohnort: Aachen

Re: EW-001PA

Beitrag von Taliesin » 21.10.2012 14:24:02

planemaniac hat geschrieben:Im übrigen finde ich es pharisäerhaft, sich (mit Recht) über das System in Weissrussland zu beschweren, dann aber trotzdem die Maschine aufzunehmen. Nicht sehr konsequent, es sei denn, man bekommt von der Presse Geld dafür...
Es ist ja wohl ein himmelweiter Unterschied, ob ich ein Foto von einer Maschine mache, oder ob ich daran beteiligt bin dass die Maschine sicher und luxuriös ausgestattet fliegt und einem Diktator dabei hilft sich als Staatsmann darzustellen.
Meine Fotoseite, Flugzeug- und Naturfotografie: http://taliesin-neonblack.deviantart.com
Email für Spotting-Permit in CDG

Benutzeravatar
MA330
Beiträge: 1773
Registriert: 01.06.2010 18:58:22
Lieblings-Spot: Amsterdam

Re: EW-001PA

Beitrag von MA330 » 21.10.2012 15:49:24

Meine Güte, was für ein Geheule! Ohne Kunden kann die LHT dicht machen, außerdem dürften dann auch keine Saudis etc behandelt werden...
Autos werden auch an Verbrecher verkauft, da beklagt sich keiner! Also wenn man schon am Diskutieren ist, dann aber konsequent sein und nicht mit billigsten Ausreden wie "Fotografieren von seltenen Flugzeugen ist unser Hobby" kommen. Ganz oder gar nicht...

Stubenfliege
Beiträge: 114
Registriert: 17.05.2008 14:15:35
Wohnort: Hamburg

Re: EW-001PA

Beitrag von Stubenfliege » 21.10.2012 19:27:53

MA330 hat geschrieben:Meine Güte, was für ein Geheule! Ohne Kunden kann die LHT dicht machen, außerdem dürften dann auch keine Saudis etc behandelt werden...
Autos werden auch an Verbrecher verkauft, da beklagt sich keiner! Also wenn man schon am Diskutieren ist, dann aber konsequent sein und nicht mit billigsten Ausreden wie "Fotografieren von seltenen Flugzeugen ist unser Hobby" kommen. Ganz oder gar nicht...

Wie immer, freundlich und souverän.....

Aber in deinem Post hast du es genau erfasst: Eigentlich dürfte man dann mit den Saudis keine Geschäfte machen. Und jedes Unternehmen in einer Demokratie sollte sich halt überlegen, was Ihm mehr wert ist: Geschäft & Arbeitsplätze oder Moral. Wenn LHT sich eben dafür entscheidet, das es vertretbar ist, Weißrussische und Saudische Regierungsmaschinen zu reparieren, dann sind Sie ja in bester Gesellschaft, schließlich verkaufen wir den Saudis ja auch Panzer. In meinen Augen ist es dewegen aber noch lange nicht richtig.

Und wenn eine Firma von solchen Kunden abhängig ist, Naja, da wäre ich nicht stolz drauf. Und LHT ist es ja nicht, Gott sei Dank.

Dein Vergleich mit dem Auto hinkt insofern, als das eine Autoproduzent im allgemeinen nicht weiß, an wenn ein Massenprodukt wie ein Auto schlußendlich geht. Und wenn doch, dann gibt darüber durchaus lautstarke, öffentliche Diskussionen. So kam Mercedes immer wieder in die Kritik, da Saddam Hussein ein offenkundiger Freund des "heiligen Blechle" war.

Freundliche Grüße,

Christian

P.S. Könntest du bitte mich in Zukunft richtig zitieren und dir meine Worte nicht so hinbasteln, wie es dir gerade passt. Vielen Dank.
What goes up, must come down.

Schirakowsky
Beiträge: 412
Registriert: 14.11.2005 21:25:31
Lieblings-Spot: LHR
Wohnort: Hamburg

Re: EW-001PA

Beitrag von Schirakowsky » 21.10.2012 20:46:47

Wenn wir in Deutschland die Geschäfte zu allen Staaten abbrechen würden, deren politisches System unserer Demokratie abgeneigt ist, könnte man den Wirtschaftsstandort Deutschland gleich dichtmachen.
Was würde es bringen? Das Chinesen, Weissrussen und Saudis woanders einkaufen, nichts anderes, denn wo eine Nachfrage ist, ist auch ein Angebot. Insofern sollte sich jeder gut überlegen, ob einem der Egoismus und das schnelle Geld lieber ist, oder man lieber etwas gemeinschaftlicher denkt und das bei weitem nicht nur aus Spottersicht. Kein weissrussischer Oppositioneller kommt auch nur 1 Minute früher aus dem Knast weil irgendwelche Medien über irgendwelche Flugbewegungen berichten...
addicted to noise

Benutzeravatar
MA330
Beiträge: 1773
Registriert: 01.06.2010 18:58:22
Lieblings-Spot: Amsterdam

Re: EW-001PA

Beitrag von MA330 » 21.10.2012 20:47:56

Stubenfliege hat geschrieben:
MA330 hat geschrieben:Meine Güte, was für ein Geheule! Ohne Kunden kann die LHT dicht machen, außerdem dürften dann auch keine Saudis etc behandelt werden...
Autos werden auch an Verbrecher verkauft, da beklagt sich keiner! Also wenn man schon am Diskutieren ist, dann aber konsequent sein und nicht mit billigsten Ausreden wie "Fotografieren von seltenen Flugzeugen ist unser Hobby" kommen. Ganz oder gar nicht...

Wie immer, freundlich und souverän.....

Aber in deinem Post hast du es genau erfasst: Eigentlich dürfte man dann mit den Saudis keine Geschäfte machen. Und jedes Unternehmen in einer Demokratie sollte sich halt überlegen, was Ihm mehr wert ist: Geschäft & Arbeitsplätze oder Moral. Wenn LHT sich eben dafür entscheidet, das es vertretbar ist, Weißrussische und Saudische Regierungsmaschinen zu reparieren, dann sind Sie ja in bester Gesellschaft, schließlich verkaufen wir den Saudis ja auch Panzer. In meinen Augen ist es dewegen aber noch lange nicht richtig.

Und wenn eine Firma von solchen Kunden abhängig ist, Naja, da wäre ich nicht stolz drauf. Und LHT ist es ja nicht, Gott sei Dank.

Dein Vergleich mit dem Auto hinkt insofern, als das eine Autoproduzent im allgemeinen nicht weiß, an wenn ein Massenprodukt wie ein Auto schlußendlich geht. Und wenn doch, dann gibt darüber durchaus lautstarke, öffentliche Diskussionen. So kam Mercedes immer wieder in die Kritik, da Saddam Hussein ein offenkundiger Freund des "heiligen Blechle" war.

Freundliche Grüße,

Christian

P.S. Könntest du bitte mich in Zukunft richtig zitieren und dir meine Worte nicht so hinbasteln, wie es dir gerade passt. Vielen Dank.
Wenn ein saudischer König etc einen Benz bestellt, dann weiß Mercedes auf jeden Fall, das der den bekommt...
Und ich denke schon, dass die LHT auf alle Kunden angewiesen ist, sonst würden sie solche Aufträge nicht annehmen; von den LH-Wartungen alleine wird es vermutlich fast unmöglich sein, zu Überleben.

Stubenfliege
Beiträge: 114
Registriert: 17.05.2008 14:15:35
Wohnort: Hamburg

Re: EW-001PA

Beitrag von Stubenfliege » 21.10.2012 21:18:56

MA330 hat geschrieben: Wenn ein saudischer König etc einen Benz bestellt, dann weiß Mercedes auf jeden Fall, das der den bekommt...
Und ich denke schon, dass die LHT auf alle Kunden angewiesen ist, sonst würden sie solche Aufträge nicht annehmen; von den LH-Wartungen alleine wird es vermutlich fast unmöglich sein, zu Überleben.
Richtig, aber Mercedes Benz macht mit sowas auch keine Werbung mehr, rat mal warum. Ausserdem hast du von "Verbrechern" (was immer du darunter verstehst) gesprochen, nicht von Saudischen Königen......

Die Frage ist, wo ist Grenze, welchen Auftrag lehnt man ab: Sollte, deiner Meinung nach, LHT die VIP Maschine von Bashar Assad reparieren/ausbauen, da ja eine Ablehnung dieses Auftrages LHT (folgt man deiner Argumentation) ebenfalls in Ihrer Existenz bedrohen würde?

Last but not least, ich glaube immer noch nicht, das es LHT Wirtschaftlich so schlecht geht, das die jeden Auftrag nehmen müssen. Die haben, glaube ich, mehr wirtschaftliche Spielraum als du Ihnen zutraust. Aber beweis mir gerne das Gegenteil.

Grüße,

Christian
What goes up, must come down.

AB737
Beiträge: 2594
Registriert: 23.11.2006 11:00:16
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Hamburg-Eimsbüttel
Kontaktdaten:

Re: EW-001PA

Beitrag von AB737 » 21.10.2012 21:35:05

EW-001PA war nicht das erste mal hier bei der LHT :wink: Und jetzt wird deswegen so ein Stress gemacht? Wieso nicht schon die anderen Jahre ? Lukaschenko ist nicht erst seid 2 Tagen an der Macht!
Dann dürfte 3C-EGE ja auch nicht mehr kommen oder ?
*EDIT*
Hinterfragen darf man das ganze natürlich, nur aber warum jetzt erst?

Benutzeravatar
MA330
Beiträge: 1773
Registriert: 01.06.2010 18:58:22
Lieblings-Spot: Amsterdam

Re: EW-001PA

Beitrag von MA330 » 21.10.2012 21:38:15

Allg. Herrscher aus dem Nahen Osten haben alle irgendwo ein wenig Dreck am Stecken, manche mehr, manche weniger.
Auf einzelne Aufträge könnte man sicher verzichten, aber auf alle aus dem Nahen Osten + Weissrussland wage ich wirklich zu bezweifeln. So ein Kabinenausbau bringt sicher jede Menge Geld.
Ob es moralisch vertretbar ist, müssen sie selbst wissen, aber ich finde es ehrlich gesagt ziemlich schlimm, dass solche Sachen an die Presse geschickt werden...vor allem, da in dem Artikel LHT-internes Wissen steckt...
Aber wenn mir ein guter Auftrag angeboten wird und ich Kapazitäten habe, dann wäre ich wirklich doof, diesen nicht anzunehmen.

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: EW-001PA

Beitrag von jannemann » 21.10.2012 23:06:10

An alle diejenigen, die hier die Berichterstattung über die Verbindung von LH-Technik und der Weissrussischen Regierungsstaffel als fehlgeleitet, unnötig oder schädlich empfinden möchte ich sagen:

Fragt mal Eure Eltern oder Grosseltern, was es heisst in einer Diktatur zu leben. Was es heisst, in einem Land zu leben in dem es nur Jubelblätter an den Zeitungen zu kaufen gibt und andere Meinungen unterdrückt und verfolgt wurden. Was es heisst, wenn Meinungsabweichler mit kritischen Auffassungen verhaftet, gefoltert und ermordet werden.

Fragt mal die älteren, wie dankbar wir sein sollten, dass wir - bei aller berechtigten Kritik an einigen Entwicklungen - Gewaltenteilung haben und eine freie Presse, die eben über solche Dinge berichten kann.

Es gab in der Vergangenheit viele gute Pressemeldungen die für das Unternehmen LHT durchaus positiv waren, wenn jetzt mal eine kritische Berichterstattung erfolgt, soll das dann aber nicht in Ordnung sein ? Eine merkwürdige Auffassung von Demokratie haben hier manche.

Niemand kann hier eine direkte Korrelation zwischen dem Einzelauftrag der EW-001PA und der Gefährdung nur eines einzigen Arbeitsplatzes am Standort Hamburg schlüssig argumentieren. So eine Verbindung herzustellen ist irreführend, falsch und grob fahrlässig.

Hab ich richtig verstanden ? ...nur weil es auch andere Gewaltherrscher gibt, deren Jets bei LHT gepflegt werden, verbietet sich die Kritik am "brisanten" Kunden aus EW-land...nur weil auch andere Unternehmen mit Weissrussland Handel treiben, darf man über den LHT-Kunden Lukaschenko nicht berichten ?

An alle, die hier so lautstark die Bedeutung dieses "Kunden" herausstellen, sollte sich einmal die Dimensionen de facto vor Augen halten, von denen wir sprechen:

LHT-Zahlen 2011
Jahresumsatz = 4.0093.000.000 €
VorsteuerGewinn = 377.000.000 €
Nettogewinn = 257.000.000 €

Wenn da alle 2-3 Jahre eine 737 zur Wartung erscheint, kann sich wohl jeder ausrechnen, wie bedeutend dieser Auftrag für den Konzern ist...

Es täte einigen sehr gut etwas weniger Schaum vor dem Mund und Scheuklappen vor den Augen zu haben, sondern die Dinge so zu sehen wie sie sind.
vG
J

Schirakowsky
Beiträge: 412
Registriert: 14.11.2005 21:25:31
Lieblings-Spot: LHR
Wohnort: Hamburg

Re: EW-001PA

Beitrag von Schirakowsky » 22.10.2012 01:13:30

Großes Kino. Wie wärs wenn diese Hobbyjournalisten Ihr Moralaposteltum wenigstens konsequent durchziehen und gleich eine ganze Liste an die Presse geben
würden?
Sie tun es nicht, denn es wird nur von hier bis da gedacht. Es wird das schnelle Geld der Presse leichtfertig angenommen unter dem Deckmantel des selbsternannten Gutmenschentum, die AUSSCHLIESSLICH negativen Konsequenzen für alle anderen wohlwissend in Kauf genommen.
Das es auch andere Menschen in unserer schönen Demokratie gibt, die Ihre Familien ernähren müssen, die bei anderen Firmen kaufen die in völlig anderen Branchen tätig sind und dadurch deren Weltverbessererarbeitsplätze und schlussendlich deren Existenz sichern, darüber denken diese Leute nicht nach.

Derartig heuchlerisches Verhalten widert mich an. Der einzige Grund warum dieser Artikel erschienen ist der des Geldes der Presse, NICHTS anderes. Purer Egoismus.
Ich glaube kaum, das der Informant Mitglied bei Amnesty International ist oder auf Anti-Diktator-Demos geht.
Als ob durch derartige Artikel Diktatoren gestürzt würden, mehr Pressefreiheit in anderen Ländern entstehen würde, die Welt auch nur ein Sandkorn besser werden würde, ich lach mich tot!

Denn wenn es dem Informanten nur um Menschenrechte ginge, wären in dem Artikel auch noch andere LHT-Kunden genannt worden. Andere Airbuskunden.
Aber damit liess sich wohl gerade kein Geld verdienen...

Stubenfliege
Beiträge: 114
Registriert: 17.05.2008 14:15:35
Wohnort: Hamburg

Re: EW-001PA

Beitrag von Stubenfliege » 22.10.2012 09:26:56

Guten Morgen.

Also was denn jetzt?
MA330 hat geschrieben:Allg. Herrscher aus dem Nahen Osten haben alle irgendwo ein wenig Dreck am Stecken, manche mehr, manche weniger.
Auf einzelne Aufträge könnte man sicher verzichten,
oder
MA330 hat geschrieben:Aber wenn mir ein guter Auftrag angeboten wird und ich Kapazitäten habe, dann wäre ich wirklich doof, diesen nicht anzunehmen.
Nach dem wir uns nun einig sind, daß LHT ohne diese Aufträge doch nicht pleite geht, geht es für dich nur darum, ob man "Kapazitäten" und Nachfrage hat, egal wer der Auftraggeber ist?

Grüße,

Christian





Grüße,

Christian
What goes up, must come down.

Stubenfliege
Beiträge: 114
Registriert: 17.05.2008 14:15:35
Wohnort: Hamburg

Re: EW-001PA

Beitrag von Stubenfliege » 22.10.2012 09:47:51

Schirakowsky hat geschrieben: Ich glaube kaum, das der Informant Mitglied bei Amnesty International ist oder auf Anti-Diktator-Demos geht.
Als ob durch derartige Artikel Diktatoren gestürzt würden, mehr Pressefreiheit in anderen Ländern entstehen würde, die Welt auch nur ein Sandkorn besser werden würde, ich lach mich tot!
Ich muss nicht Mitglied in einem NGO sein, um die Moralische Berechtigung zu haben, meinem Widerwillen öffentlich kundzutun, wenn eine Firma meiner Heimatstadt mit Geschäften mit einem Diktatur Geld verdient.

Du hast aber recht, Weißrussland ist als wirtschaftlich kleines Land natürlich ein "Leichtes Ziel". Bei anderen Ländern sind die Proteste leiser und von weniger Konsequenzen geprägt, da das Gemeinwesen mit denen einfach mehr Geld verdient (Saudi Arabien und etliche Golfstaaten sowie China).

Grüße,

Christian
What goes up, must come down.

ECA
Beiträge: 2284
Registriert: 08.11.2005 20:55:27
Lieblings-Spot: Sonnenschein
Wohnort: Karlsruhe

Re: EW-001PA

Beitrag von ECA » 22.10.2012 21:19:09

jannemann hat geschrieben: LHT-Zahlen 2011
Jahresumsatz = 4.0093.000.000 €
VorsteuerGewinn = 377.000.000 €
Nettogewinn = 257.000.000 €

Wenn da alle 2-3 Jahre eine 737 zur Wartung erscheint, kann sich wohl jeder ausrechnen, wie bedeutend dieser Auftrag für den Konzern ist...

Es täte einigen sehr gut etwas weniger Schaum vor dem Mund und Scheuklappen vor den Augen zu haben, sondern die Dinge so zu sehen wie sie sind.
vG
J
Und was hat LHT in Hamburg denn noch so für VIP Kunden? Katar, Saudi-Arabien, etc. Sicherlich die Mehrheit "Schurkenstaaten" (keine Demokratie). Wollen wir denen dann vielleicht auch noch den Überflug verbieten? Schließlich verdient da auch ein Unternehmen dran. Und dann ruck zuck darf Lufthansa auch nicht mehr über deren Länder fliegen. Super. Deutschland lebt doch nur vom Export. Wenn wir keine Waren mehr in diese Länder liefern, dann verlieren hier aber so einige den Arbeitsplatz. Wer das abstreitet, der erkennt die Realität nicht an.

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: EW-001PA

Beitrag von jannemann » 22.10.2012 21:42:01

Ich denke die Diskussion hier dreht sich total im Kreis, statt neuen Argumenten kommen nur noch Wiederholungen der absurdesten Zusammenhänge, die - mit Verlaub - absolut Dummes Zeug sind.
Deren Wiederholung macht sie nicht richtiger.
Ich empfehle den Thread zu schliessen und woanders wieder über das Luftfahrt-Tagesgeschäft plaudern..
vG
J

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3906
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: EW-001PA

Beitrag von JU52 » 22.10.2012 22:21:16

jannemann hat geschrieben:Ich denke die Diskussion hier dreht sich total im Kreis....
Tatsächlich? :mrgreen: Ich bin auch für das Schließen, sonst bekomme ich noch einen Drehwurm...
...es grüßt die "alte Tante"

Benutzeravatar
Glideslope
Beiträge: 506
Registriert: 10.12.2005 13:59:15
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Schwarzenbek
Kontaktdaten:

Re: EW-001PA

Beitrag von Glideslope » 22.10.2012 22:30:31

Nun ja, vielleicht enschließt sich ja LH Technik nach dem Foto+Artikel im Spiegel, "Problemflugzeuge" nur noch in der Dunkelheit anzufliegen, um schon mal die Wahrscheinlichkeit eines Fotobelegs zu reduzieren. Und keiner sollte sich jetzt noch wundern, dass Infos über solche Flugzeuge sehr rar gesät sind.

Antworten