BAW und andere "Lärmschützer"

Alles rund um die Hamburger Airports. Neues, Hintergründe, und alles was bei "uns vor der Tür" so passiert. Außer den Daily Movements natürlich, für die gibt es einen eigenen Raum.

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von Zak » 28.09.2012 23:11:22

avroliner 85 hat geschrieben:Genauso wie die Leute, die in die "noch nicht fertige" Hafencity ziehen und sich dann über Baulärm und Lärm aus dem Hafengebiet beschweren, bzw das Ihre Fenster vom Schiffsruß dreckig werden...Aber ich denk mal das Problem mit solchen Leuten gibt es in jeder größeren Stadt. :wink:
Das erinnert mich an die Experten, die 2009 beim Hafengeburtstag gegen die Patrouille Suisse protestiert haben, weil die ja viel zu laut sind. :roll:
Ich hätt mich ja gefreut, wenn die Jungs den Meckerköppen mal ne Stinger vorbeigeschickt hätten ("Upps, sorry, falscher Knopf" :mrgreen: ). Aber die Schweizer sind da ja einfach zu friedfertig... :twisted:
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

davice
Beiträge: 13
Registriert: 26.07.2012 07:16:45
Lieblings-Spot: Affenfelsen

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von davice » 29.09.2012 08:25:17

Na aber die Stinger könnte eher von den Gegnern kommen, ist ja Boden Luft, von einigen Ausnahmen mal abgesehen. Diese Lärmdebatte ist doch nicht neu. Da gab oder gibt es doch mehrere Initiativen.
So schlimm kann es aber gar
nicht sein, wenn ich mir anschaue wieviel Einfamilienhäuser direkt am Flughafen gerade neugebaut werden.
Ich wohne etwas oberhalb von Duvenstedt im Final der 23, habe bei der Besichtigung sehr wohl registriert das hier geflogen wird, empfinde den "Lärm" aber als nicht störend.

Wir hatten das aber auch mal in Ostholstein.
Standortschießanlage Sibberstedt bei Eutin. Durch die Schießanlage fielen die Grundstückspreise ganz erheblich. Dadurch kamen viele Leute dort an und bauten. Danach gab es dann eine
BI gegen Schießlärm und es wurde geklagt.
Anfang 1994 wurde die Anlage dann geschlossen.
Ironie der Geschichte, die BW verkaufte sie an einen Jagdsportverein, geschossen wurde also weiterhin :)

Benutzeravatar
KLM181
Beiträge: 230
Registriert: 13.06.2012 12:07:35
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von KLM181 » 29.09.2012 09:40:19

Juhu, noch jemand aus Duvenstedt :D bin ich ja mal nicht die einzige haha
Med vennlig hilsen,
Sabrina

Benutzeravatar
KLM181
Beiträge: 230
Registriert: 13.06.2012 12:07:35
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von KLM181 » 01.10.2012 21:33:00

So, nun liegt ab heute bei uns in der Haspa ein Zettel mit Unterschriftensammlungen. Bis jetzt haben 11 Leuts von Heut unterschrieben. Auf diesem Zettel steht die Anforderung, dass sie auf 600 Metern fliegen sollten. Tja, nur fliegen die hier schon auf tolle 600 Metern. :wink: Hach, ist das schön!
Med vennlig hilsen,
Sabrina

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von jannemann » 01.10.2012 22:33:53

Sabrina, kannst du evtl. mal bei Gelegenheit mal so ein Exemplar abfotografieren..?
Ich würde gerne mal wieder schmunzeln... :wink: :D
vG
J
(PS: der Vorschlag ist übrigens ernst gemeint.)

Benutzeravatar
KLM181
Beiträge: 230
Registriert: 13.06.2012 12:07:35
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von KLM181 » 02.10.2012 20:47:08

Habe gestern als ichs gesehen habe ein Foto gemacht, aber die Namen natürlich ausgespart. Leider, war der Zettel heute nicht mehr da, um den Text nochmal zu fotografieren. Anscheinend wegen dem "Geschenk" von meinem Freund und mir :wink: Der fliegt mit sicherheit ohne Lärm haha

http://s14.directupload.net/file/d/3031 ... 3d_jpg.htm
Med vennlig hilsen,
Sabrina

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von jannemann » 02.10.2012 22:27:52

Danke für Deinen Einsatz :top:
Hier ein ähnlichlautender Text aus der Lokelen Bloggerseite
http://www.umschau.de/online/heimatspiegel/:

Duvenstedt (blb). Seit Renovierung der Start- und Landebahnen am Hamburger Flughafen im August diesen Jahres hat der Fluglärm in den Regionen Wohldorf-Ohlstedt, Duvenstedt und Lemsahl-Mellingstedt erheblich zugenommen, was besonders darauf zurückzuführen ist, dass die Sicht-Anflüge über Hamburg noch erlaubt sind – als einzigem Flughafen in Deutschland.
Diese Sicht-Anflüge erlauben einen tiefen Landeanflug, der bereits über dem Duvenstedter Brook beginnt, so dass die Flugzeuge nur noch in einer Höhe von 600 bis 300 Meter fliegen dürfen. Besonders in den frühen Morgen- und in den Abendstunden erfolgen die Anflüge im Drei-Minuten-Takt, oft auch nach 23 Uhr.
„Wir fordern die Einstellung der Sicht-Anflüge über Hamburg, dem letzten Flughafen, an dem dieses Verfahren noch legal ist“, fordert nun eine Bürgerinitiative. Die Alternative ist die Landung nach Instrumenten-Flug-Regeln, wodurch die Flugzeuge länger in der Höhe bleiben, den Flughafen in einem anderen Winkel anfliegen.
Aus diesem Grund hat sich eine Bürgerinitiative (BI) gegen den Fluglärm in Duvenstedt, Lemsahl-Mellingstedt und Wohldorf-Ohlstedt gebildet, die eine Lösung des Problems auf politischer Ebene anstrebt.
„Wir können nur etwas erreichen, wenn alle Betroffenen sich mit dieser Bürgerinitiative solidarisieren. Nur durch unsere Vielzahl können wir uns Gehör verschaffen“, schreibt Dörte Walberg in einer Pressemitteilung. In vielen Geschäften sollen nun Listen ausliegen, in denen Bürger durch ihre Unterschriften ihre Solidarität zum Ausdruck bringen können.


Jetzt sogar nur noch 300 Meter, also unter 100 ft. agl. :shock:

Der erste Satz ist nicht ohne: mehr Verkehr wegen der noch erlaubten Sichtanflüge auf der 23 aufgrund der Bahnrenovierung ? Hä...kann mir die Argumentation mal jemand erklären ?

Am besten finde ich die Stelle mit dem geänderten Anflugwinkel, [I /an]also die 23 einfach mal im Winkel 180° anfliegen..warum ist die ATC nicht schon eher auf diese geniale Idee gekommen gekommen ? [I/aus] :wink: :mrgreen:

Frau Dörte Wahlberg sollte man mal eine herzliche Einladung zu einem Schnupperkurs im Hamburger Tower zukommen lassen.
vG
J

Benutzeravatar
MA330
Beiträge: 1773
Registriert: 01.06.2010 18:58:22
Lieblings-Spot: Amsterdam

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von MA330 » 02.10.2012 22:41:19

jannemann hat geschrieben:Jetzt sogar nur noch 300 Meter, also unter 100 ft. agl. :shock:
300 Meter = ca 900 Fuß :wink:

Benutzeravatar
KLM181
Beiträge: 230
Registriert: 13.06.2012 12:07:35
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von KLM181 » 02.10.2012 22:53:34

jannemann hat geschrieben:Danke für Deinen Einsatz :top:
Hier ein ähnlichlautender Text aus der Lokelen Bloggerseite
http://www.umschau.de/online/heimatspiegel/:
Die habe ich heute bei uns im Zeitungsstapel gefunden.. die arme Tunisair die abgelichtet wurde. :lol:
Aber die Begründung das es so ist, seitdem die Bahn saniert wurde ist nu wirklich an den Haaren herbeigezogen. Die Leute oder Frau Walberg brauchen wohl irgendeinen Grund, um sich mal zu beschweren und den haben sie ENDLICH gefunden.
Wie gesagt, die Aufregung bei mir in Duvenstedt kann ich so gar nicht nachvollziehen. Gerade bei dem Gedanken das die Flugzeuge meist noch über den 600m fliegen. Aber hier zu Hause machen wir uns ein Spaß daraus, wenn sie hier reinfliegen. :mrgreen:
Hummelsbüttel, Langenhorn etc verständlich, Duvenstedt nicht (Die können froh sein das sie bei der Höhe nicht die RAT testen :wink: )
Med vennlig hilsen,
Sabrina

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von jannemann » 02.10.2012 23:03:27

300 Meter = ca 900 Fuß
wupp, doch glatt ne "0" unterschlagen...
Ansonsten ist mir der Umrechnungswert geläufig, danke !
vG
J

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von Zak » 03.10.2012 13:12:26

Wollen wir nicht auch mal auch mal eine Bürgerinitiative gründen?

"Flughafenfreunde gegen nervige und dummschwätzende NIMBYs e.V." 8)

Wir sammeln Unterschriften und übergeben die dann in einer feierlichen Zeremonie an Frau Walberg, zusammen mit einem netten Spruchband des geschätzten Philosophen Dieter Nuhr. :D
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

davice
Beiträge: 13
Registriert: 26.07.2012 07:16:45
Lieblings-Spot: Affenfelsen

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von davice » 03.10.2012 17:39:42

Da gibt es doch zwei Varianten Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.
Leicht abgewandelt, wenn man die Fresse nicht halten kann, einfach mal Ahnung haben.
Die Übergabe kommt dann richtig gut vor der Violinenschule(googelt mal). Der Knüller wäre
dann noch eine Flugscheinkopie des Türkeitrips. Trotz Protest fliegt man ja auch gerne :D

Benutzeravatar
Timur
Beiträge: 966
Registriert: 01.01.2008 20:38:27
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Exakt unter Landeanflug 33, 9km vor Aufsetzpunkt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von Timur » 04.10.2012 09:05:30

Klasse Idee! Ich unterschreibe! :mrgreen:

Um seriös rüber zu kommen nennen wir uns dann aber lieber "Initiative zum Fakten-basierten Umgang mit Flugbewegungen"

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3913
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von JU52 » 19.10.2012 13:10:30

Die Bürgerinitiative aus Duvenstedt scheint ihr Ziel erreicht zu haben, seit Tagen ist kein einziges Flugzeug im Bereich der 23 zu sehen! :mrgreen: :mrgreen:

Das Heimat-Echo hat das Thema in der neuen Ausgabe noch einmal aufgegriffen, indem sie einen (ungekürzten) Leserbrief veröffentlicht haben! :o
...es grüßt die "alte Tante"

Benutzeravatar
A345
Beiträge: 7133
Registriert: 18.10.2007 01:01:29
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Winterhude

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von A345 » 19.10.2012 13:20:42

:top:
Bild

Benutzeravatar
HX_Dipi
Beiträge: 4918
Registriert: 08.11.2005 22:35:38
Lieblings-Spot: AMS
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von HX_Dipi » 19.10.2012 13:24:29

:top: :top:
Bild

Benutzeravatar
riffi
Beiträge: 1342
Registriert: 26.05.2008 15:52:52
Lieblings-Spot: EDHE
Wohnort: bei HAM
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von riffi » 19.10.2012 13:37:25

:top: :top: :top:

Und, sind die schon der Aufforderung nachgekommen?
Bild

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3913
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von JU52 » 19.10.2012 13:39:49

riffi hat geschrieben::top: :top: :top:

Und, sind die schon der Aufforderung nachgekommen?
:wink:
...es grüßt die "alte Tante"

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von Zak » 19.10.2012 13:46:41

Immerhin haben sie den Brief abgedruckt. Das ist ja schonmal was.
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von jannemann » 19.10.2012 14:47:42

lustig, die wurden ja richtig eingedeckt.
Mein Anschreiben haute in die gleiche Kerbe..:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihren aktuell erschienen Artikel über Fluglärm und Sichtanflüge [LINK] möchte ich als Luftfahrtautor und Journalist nicht unkommentiert lassen.

Von den ortographischen Unzulänglichkeiten mal abgesehen, verstösst dieser Artikel gegen das journalistische Grundprinzip der Ausgewogenheit.

Hier kommt jedoch nur allein die Argumentation der Lärmgegner zu Wort. Nirgends ein Satz, der die Auffassung der Flughafen GmbH oder der Dt. Flugsicherung DFS widerspiegelt.

Haben Sie für diesen Artikel recherchiert ?
Ich habe den Eindruck, dass vonseiten Ihrer Zeitung keinerlei Überprüfung der von der Bürgerinitiative vorgebrachten Behauptungen stattgefunden hat.

Wenn dem nicht so ist, nehme ich diese Annahme selbstverständlich zurück.

Mir ist klar, dass Fluglärm ein Problem ist, dass seit vielen Jahrzehnten im Umfeld grösserer Flughäfen herrscht.

Sicherlich sollte man auch die Ängste der betroffenen Bürger ernst nehmen. Keine Frage.

Ich bin jedoch der Meinung dies sollte man auf Basis von belegbaren Fakten (Radarbilder, Schall-Immissionsmessungen) tun, statt alleine auf subjektive Gefühle zu bauen.

Kennen Sie die Anflugverfahren für Hamburg ?
Ob ein Landeanflug nach Sicht oder nach Instrumenten geflogen wird, ist für die Lärmemissionen bedeutungslos.

DIe Anflugverfahren über Duvenstedt sind diejenigen auf die Landebahn 23. Es ist gleichzeitig die Hauptanflugrichtung der vier Hamburger Landebahnen.
Auf dieser Bahn gibt es seit Beginn der 1960er Jahre ein Instrumenten Lande System (ILS), dass jede Verkehrsmaschine auf einem festgelegten Funkleistrahl bis zur Landebahn führt.

Ausser auf der Landebahn 33 (über City Nord/Alsterdorf) gibt es auf jeder hamburger Landebahn ein ILS.

Bei gutem Flugwetter können Piloten innerhalb streng geregelter Flughöhen trotz ILS einen Sichtanflug beantragen.
Da dann der Pilot von Hand die Flughöhe kontrolliert, kann es logischerweise zu Abweichungen von der Ideallinie (ILS-Leitstrahl) geben.
Der Pilot richtet sich dann nach optischen Zeichen neben der Aufsetzzone, die ihm den korrekten Anflugweg anzeigen(VASIS/PAPIS).

Hieraus eine Zusammenhang mit überhöhtem Lärmaufkommen zu konstruieren ohne belastbare Belege zu liefern, halte ich für schwierig.

Ich hoffe auf eine neutralere und ausgewogenere Darstellung bei diesem Thema.

Genug Informationsmaterialien gibt es im www ja genügend.

mit freundlichen Grüssen

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von jannemann » 19.10.2012 14:47:45

lustig, die wurden ja richtig eingedeckt.
Mein Anschreiben haute in die gleiche Kerbe..:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihren aktuell erschienen Artikel über Fluglärm und Sichtanflüge [LINK] möchte ich als Luftfahrtautor und Journalist nicht unkommentiert lassen.

Von den ortographischen Unzulänglichkeiten mal abgesehen, verstösst dieser Artikel gegen das journalistische Grundprinzip der Ausgewogenheit.

Hier kommt jedoch nur allein die Argumentation der Lärmgegner zu Wort. Nirgends ein Satz, der die Auffassung der Flughafen GmbH oder der Dt. Flugsicherung DFS widerspiegelt.

Haben Sie für diesen Artikel recherchiert ?
Ich habe den Eindruck, dass vonseiten Ihrer Zeitung keinerlei Überprüfung der von der Bürgerinitiative vorgebrachten Behauptungen stattgefunden hat.

Wenn dem nicht so ist, nehme ich diese Annahme selbstverständlich zurück.

Mir ist klar, dass Fluglärm ein Problem ist, dass seit vielen Jahrzehnten im Umfeld grösserer Flughäfen herrscht.

Sicherlich sollte man auch die Ängste der betroffenen Bürger ernst nehmen. Keine Frage.

Ich bin jedoch der Meinung dies sollte man auf Basis von belegbaren Fakten (Radarbilder, Schall-Immissionsmessungen) tun, statt alleine auf subjektive Gefühle zu bauen.

Kennen Sie die Anflugverfahren für Hamburg ?
Ob ein Landeanflug nach Sicht oder nach Instrumenten geflogen wird, ist für die Lärmemissionen bedeutungslos.

DIe Anflugverfahren über Duvenstedt sind diejenigen auf die Landebahn 23. Es ist gleichzeitig die Hauptanflugrichtung der vier Hamburger Landebahnen.
Auf dieser Bahn gibt es seit Beginn der 1960er Jahre ein Instrumenten Lande System (ILS), dass jede Verkehrsmaschine auf einem festgelegten Funkleistrahl bis zur Landebahn führt.

Ausser auf der Landebahn 33 (über City Nord/Alsterdorf) gibt es auf jeder hamburger Landebahn ein ILS.

Bei gutem Flugwetter können Piloten innerhalb streng geregelter Flughöhen trotz ILS einen Sichtanflug beantragen.
Da dann der Pilot von Hand die Flughöhe kontrolliert, kann es logischerweise zu Abweichungen von der Ideallinie (ILS-Leitstrahl) geben.
Der Pilot richtet sich dann nach optischen Zeichen neben der Aufsetzzone, die ihm den korrekten Anflugweg anzeigen(VASIS/PAPIS).

Hieraus eine Zusammenhang mit überhöhtem Lärmaufkommen zu konstruieren ohne belastbare Belege zu liefern, halte ich für schwierig.

Ich hoffe auf eine neutralere und ausgewogenere Darstellung bei diesem Thema.

Genug Informationsmaterialien gibt es im www ja genügend.

mit freundlichen Grüssen

Benutzeravatar
KLM181
Beiträge: 230
Registriert: 13.06.2012 12:07:35
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von KLM181 » 19.10.2012 21:40:00

Super [Wort für "sehr toll" gesucht]! :top:
Schön eine gepfeffert
Med vennlig hilsen,
Sabrina

Benutzeravatar
LH-321
Beiträge: 715
Registriert: 15.05.2011 21:02:33
Lieblings-Spot: SYD
Wohnort: Hamburg Poppenbüttel

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von LH-321 » 20.10.2012 12:30:22

Ich finde das total gut. Die kriegen jetzt mal richtig eingeschenkt :top:
p.s. Bei der Unterschriftenaktion inkl. Übergabe wäre ich auch dabei :D
mfG Jochen

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von DC1030 » 27.10.2012 14:56:03

Sorry, aber ich kann nicht anders, als diesen Link zu posten (die Frau auf dem Foto sieht so aus, als wenn sie in Duvenstedt sofort auf Kaffe und Kuchen eingeladen werden würde :lol: ) http://www.airliners.de/rahmenbedingung ... plan/28348
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Benutzeravatar
JU52
Beiträge: 3913
Registriert: 08.11.2005 21:21:43
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: ...im Final 23 :-)

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von JU52 » 28.10.2012 16:17:52

Frau Walberg geht in die nächste Runde, jetzt gibt es einen Artikel im Alstertal Magazin. Diegleichen, teils unsinnigen "Argumente" (allein der erste Satz, sie wohne dort seit 40 Jahren und so laut waren die Flugzeuge noch nie! Klar, damals die 727 und 732 waren extrem leise, auch später haben die TU-154 und MD-8 den Sonntagnachmittagskaffee in Duvenstedt nur unwesentlich gestört, aber jetzt die ganzen lauten Airbusse, ERJ und CRJ). Wenigstens gibt es in dieser Ausgabe auch ein Statement des Flughafens.

Einmal mehr wird von Frau Walberg merkwürdigerweise der "starke Verkehr morgens" ins Visier genommen, ein Anwohner hat es mit der Stoppuhr gemessen -> Flieger im 90 Sekunden-Takt! Wow! :o Nach Adam Riese käme man dann auf eine Flugfrequenz von 40 Maschinen in der Stunde - schade, den Tag hätte ich gern erlebt, hätte sich zum Spotten sicherlich gelohnt. :mrgreen:

Gespannt bin ich auch auf das wohl unvermeidbare "Bürgerbegehren" :top:
...es grüßt die "alte Tante"

Maddy
Beiträge: 172
Registriert: 10.07.2008 17:26:03
Wohnort: Husum an der Nordsee

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von Maddy » 28.10.2012 16:38:38

Wäre ja mal lustig zu sehen was diese Frau für ein Gesicht macht, wenn man tatsächliche diese 1% Sichtanflüge einstellt. Eine spürbare Verbesserung gäbe es dadurch sicher nicht. Eigentlich sollte man eher damit argumentieren, dass man diejenigen entlastet, die sonst direkt in der Einflugschneise liegen und den größten Teil des Lärms abbekommen - ganz zu schweigen von dem positiven Umweltaspekt.

Gerade beim Hamburger Flughafen habe ich kein Mitleid mit direkten Anwohnern, denn der Flughafen war ja irgendwann mal außen vor der Stadt und die Bebauung rundherum ist über die Jahre hinzugekommen. Während die Passagierzahlen von Anbeginn der bemannten Luftfahrt fast nur die Tendenz nach oben kennen wurden die Flieger im leiser. Wer sich dann über zunehmende Lärmbelästigung beschwert kann mir nicht sagen, dass er damit nicht gerechnet hätte.

Ich wohne seit 5 Jahren direkt neben der Marschbahn Hamburg-Westerland, vielleicht sollte ich auch mal eine Bürgerinitiative gründen. Der typische Wutbürger eben - Hauptsache nicht in meinem Vorgarten.
Bild

Benutzeravatar
LH-321
Beiträge: 715
Registriert: 15.05.2011 21:02:33
Lieblings-Spot: SYD
Wohnort: Hamburg Poppenbüttel

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von LH-321 » 28.10.2012 19:06:16

Genial! Habe grade das Alstertal Magazin auf dem Tisch und habe meiner Familie hier die Kommentare vorgelesen.
So laut hat meine Familie seit langem nicht mehr gelacht.
Wir leben alle in der Einflugschneise (außerhalb des "betroffenen Stadtteils" Duvenstedt) nämlich in Poppenbüttel, Langenhorn!
Mein Großvater lebt seit 1933 hier und der kriegt sich vor lachen, über den Artikel aus Duvenstedt, kaum noch ein...
mfG Jochen

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von DC1030 » 28.10.2012 22:24:30

Ich verstehe immernoch nicht den Zusammenhang zwischen der Bahnsanierung und der Sichtanflüge. Was hat das denn miteinander zu tun?

"Mittlerweile haben sich (...) über 700 Menschen gefunden, die die Sichtanflüge auch nicht mehr hinnehmen wollen." Ich würde mich sehr gerne mal mit ein paar der Leute darüber unterhalten. Ich denke 698 von 700 Personen haben wirklich null Schimmer von der Materie. Aber wenn Dörte Walberg sagt, dass die Flugzeuge wegen so nem Sichtdingsbums lauter geworden sind, dann wird das schon richtig sein *kopfschüttel* :roll:

Btw: Cool ist auch das Bild der B737-200. DAS war ein lautes Flugzeug. Mittlerweile ist jeder A330-Großraumjet und jede T7-Langstreckenmaschine leiser als ne B732. Und genau das ist ja auch der springende Punkt. Fragt jeden hier in Hummelsbüttel, Langenhorn, Poppenbüttel: Die Lärmbelastung war definitiv NOCH NIE so gering wie heutzutage, bedingt durch die leisen Flugzeuge und fehlenden Postmaschinen nachts.
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Benutzeravatar
KLM181
Beiträge: 230
Registriert: 13.06.2012 12:07:35
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von KLM181 » 29.10.2012 22:53:18

Ich weiß nichtmehr was ich dazu sagen soll.. hat der Gegenartikel im Heimatecho nicht gereicht? Jetzt steht der gleiche Schwachsinn im Alstertal Magazin.. hatte sie im Heimatecho nicht geschrieben, dass sie seit 13 Jahren hier wohnt? :roll:
Und dieses bedrohliche Bild von einer 737.. das nimmt Halloween-Feeling an... Warts ab, irgendwann holen dich die Flugzeuge, Dörte.. :lol:
Med vennlig hilsen,
Sabrina

Benutzeravatar
Markus_1978
Beiträge: 112
Registriert: 14.11.2005 20:32:06
Wohnort: Lörrach
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von Markus_1978 » 30.10.2012 13:35:48

...das dritte Schaf hieß Dörte, weil es so gern röhrte....
Bild

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von jannemann » 30.10.2012 13:52:42

hohohoo..Aber jetzt verstehe ich langsam:
http://www.doertewalberg.de/
Frau Walberg möchte gerne in Ruhe ihr Gewerbe ausüben..ein Gewerbe, für das gewisse Hintergrundgeräusche evtl. abträglich sind.. :wink:

Es scheint mir,als ob sämtliche Regionalblätter der Hamburger Umgebung auf dieses Thema angesprungen sind.
http://www.pinneberger-tageblatt.de/nac ... assen.html
Ich glaube besonders die Pinneberger leiden ja wie die Hunde unter dem "Fluglärmterror", daher müssen deren Leser auch unbedingt diese faktisch unrichtige Stimmungsmache lesen :wink: ..schlim, schlimm..

Der Clou dabei kommt hier: "Vom Bosphorus an die Alster"
DW hatte keinerlei Skrupel ihre Violinklasse ausgerechnet mit dem Transportmittel FLugzeug reisen zu lassen und schamlos die Hamburger - womöglich noch deren Nachbarn in D´stedt - mit Düsenlärm zu plagen.
Nichts gegen die Klassenfahrt, aber wer sich der Sache bedient, gegen die er(sie) vorgeht, macht sich nicht besonders glaubwürdiger..

Wer steuert diese einseitige Kampagne ? die "Diplommusikpäddagogin" Frau Walberg ? glaub ich irgendwie nicht..
vG
J
Zuletzt geändert von jannemann am 30.10.2012 14:14:21, insgesamt 1-mal geändert.

ECA
Beiträge: 2284
Registriert: 08.11.2005 20:55:27
Lieblings-Spot: Sonnenschein
Wohnort: Karlsruhe

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von ECA » 30.10.2012 14:09:50

Hoffentlich müssen ihre Nachbarn nicht die ganze Zeit die Musik ertragen. Sonst machen die ihre eigene "Kampagne" auf :D

Benutzeravatar
ConAir
Beiträge: 2556
Registriert: 01.07.2006 11:36:04
Lieblings-Spot: WesternSamoa
Wohnort: Planet Earth / Milky Way

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von ConAir » 30.10.2012 14:15:28

ich schenk der Frau zum Nikolaus einen Touch and Go & Go around (Happy Hour!) der TU144 RICHTUNG 05 und zu Weihnachten, passend die Farbe Rot (in Ihrem Gesicht ?) die Patrouille Suisse, die 45min schöne Displays über Ihrem Haus fliegen - für die top SPOTTER Plätze auf Ihrer Terrasse kann sie den Preis selbst festlegen... :mrgreen: Sarkasmus ende... Sie ist bestimt Beschweredführer, wenn der Malle Flug, den sie schon 10 Monate im Voraus gebucht hat, auf Grund von Wetter nach HAJ geht! :roll:
Zuletzt geändert von ConAir am 30.10.2012 14:17:09, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Fasten Your seatbelts and get ready to fly (Con Air 1997)

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von DC1030 » 30.10.2012 14:17:02

jannemann hat geschrieben:Wer steuert diese einseitige Kampagne ? die "Diplommusikpäddagogin" Frau Walberg ? glaub ich irgendwie nicht..
Vielleicht haben auch ein paar Eltern ihre Kinder dort abgemeldet, weil sie den ungewohnten Fluglärm zu laut finden. Dann hat die Pädagogin ihre Wutknete geholt und sich ans "recherchieren" gemacht.

Btw: Frei nach Michael Mittermeier "Dörte? Was ist denn das für ein Name... so eine Mischung zwischen ner und Torte"
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Benutzeravatar
KLM181
Beiträge: 230
Registriert: 13.06.2012 12:07:35
Lieblings-Spot: EDDH
Wohnort: Hamburg-Duvenstedt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von KLM181 » 30.10.2012 19:10:20

Der letzte Absatz gefällt mir gar nicht. Ich will die Flugzeuge hier haben. Zudem wohnt sie glaub ich dort, wo die noch nichtmal über ihr Haus rüberfliegen :|
Aber bei ihrem gefiedel würde ich mit Sicherheit selber eine Bürgerinitiative starten.. das sind gesundheitliche Risiken.. meine Ohren, Aua :mrgreen: :twisted:
Med vennlig hilsen,
Sabrina

Benutzeravatar
MA330
Beiträge: 1773
Registriert: 01.06.2010 18:58:22
Lieblings-Spot: Amsterdam

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von MA330 » 30.10.2012 20:27:58

KLM181 hat geschrieben:Der letzte Absatz gefällt mir gar nicht. Ich will die Flugzeuge hier haben. Zudem wohnt sie glaub ich dort, wo die noch nichtmal über ihr Haus rüberfliegen :|
Aber bei ihrem gefiedel würde ich mit Sicherheit selber eine Bürgerinitiative starten.. das sind gesundheitliche Risiken.. meine Ohren, Aua :mrgreen: :twisted:
Sie könnte aber in dem Sinne Recht haben, als das der Visual Approach eine andere Anflugroute darstellt, die dann über ihr Haus verläuft.
Ich meine, dass der Visual 23 bei 4nm mind. 2000ft haben muss, das normale ILS beginnt hingegen deutlich weiter weg, somit fliegen sie "quer rein". D.h. das intercepten vom Visual beginnt mind 4nm vor Landebahnschwelle...
Insofern möchte die Frau die vielen Visuals loswerden, damit die anderen Duvenstedter gestört werden und gar keine Ruhe haben.

jannemann
Beiträge: 6357
Registriert: 09.11.2005 11:34:56
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von jannemann » 30.10.2012 21:33:42

Also der Prozentsatz der kommerziellen Luftfahrt - von Air HH mal abgesehen - die auf der 23 einen Sichtanflug ohne Unterstützung vom Localizer machen, dürfte deutlich unter 0,01 % liegen.

Wer hat DW und ihrer Initiative nur in den Kopf gepflanzt, dass dieses Anflugverfahren ein Lärmproblem mit sich bringt..?

Was die DFS mit "einzigem Flughafen" meinte, ist der Localizer-DME-Anflug auf der Bahn 33, über die (man möge mich ggf. korrigieren) deutlich weniger als 10% der jährlichen Anflüge abgewickelt werden.
Aber auch hierbei handelt es nicht mitnichtem um "Sichtanflüge", sondern die Piloten müssen sehr wohl noch auf ihre DME-Readings und die Altimeter schauen und gleichzeitig den Localizer-Strahl "eingefangen" lassen...Sichtkontakt zur Landebahn ist erst in der letzten Anflugphase notwendig.

Reine "Viuals", werden nur in extrem seltenen Fällen, bei exzellenten Sichtweiten und wenig Traffic erlaubt. Meist waren das "Spätheimkehrer" ab 22:00Uhr, die dadurch ein paar Meilen sparen wollten, denn - MA330 hat Recht - hierdurch verringert sich die Distanz zwischen a)Einfädeln auf die Pistenachse und b)Touchdown gegenüber einem ILS-Anflug erheblich.

Reine Sichtanflüge werden nur von den Islandern von Air HH, Futten und andrem "Kleingerät" durchgeführt, aber die können den beklagten Fluglärm keinesfalls verursacht haben.

vG
J

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von DC1030 » 30.10.2012 21:42:01

jannemann hat geschrieben:Was die DFS mit "einzigem Flughafen" meinte, ist der Localizer-DME-Anflug auf der Bahn 33, über die (man möge mich ggf. korrigieren) deutlich weniger als 10% der jährlichen Anflüge abgewickelt werden.
In 2011 waren es genau 3%!
jannemann hat geschrieben:Reine Sichtanflüge werden nur von den Islandern von Air HH, Futten und andrem "Kleingerät" durchgeführt, aber die können den beklagten Fluglärm keinesfalls verursacht haben.
Und die gehen definitiv NICHT über Duvenstedt. Die ganzen Kleinviecher gehen nämlich ohne Ende direkt über das Herz von Hummelsbüttel und reihen sich meist am Lademannbogen in den Gleidpfad ein! Die Manöver kann man direkt aus meiner Wohnung heraus beobachten. Würden sie sich schon in Duvenstedt einreihen, würden die viel zu lange den Gleidpfad blockieren.
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Benutzeravatar
ulmi76
Beiträge: 486
Registriert: 30.05.2011 14:52:10
Lieblings-Spot: Polderbaan
Wohnort: Norderstedt

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von ulmi76 » 31.10.2012 13:12:43

DC1030 hat geschrieben:... Und die gehen definitiv NICHT über Duvenstedt. Die ganzen Kleinviecher gehen nämlich ohne Ende direkt über das Herz von Hummelsbüttel und reihen sich meist am Lademannbogen in den Gleidpfad ein!...
Wobei die Air HH Islanders es oft nicht mal bis zur Langenhorner Chaussee schaffen.... :D

Ich glaube die Frau aht irgendwie ein anderes Problem als "Sichtanflüge". Ich kann es verstehen, daß beim Violinieren ein Flugzeug den Musikgenuß einschränkt. Aber für alle, außer Frischluftmusikanten, sollte es doch ein leichtes sein, die musikalische Aktivität dort auszuführen wo man von jeglichem Lärm abgeschottet ist (Keller & Co.).
Ich stell mir grad vor wie jemand in ein Flugzeug einsteigt, und dem poiloten droht "Wehe du machs nen Sichtanflug! Dann schepperts im Karton!!!" :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Bei solchen Leuten setze ich immer das "Ingnorierflag" auf an. Oder wie wir als Kinder gesagt haben :"Dumme muß man gehen lassen, Dumme muß man stehen lassen!"

Tante Edith:
Gabs nicht letztes Jahr ein klassisches Konzert auf dem Vorfeld? Ich weis ja wem ich Karten schenken würde. :twisted: :twisted: :twisted:
Gruß Silvio

Und die See wird allen neue Hoffnung bringen, so wie der Schlaf die Träume bringt daheim.
Ch Columbus

Benutzeravatar
DC1030
Beiträge: 4967
Registriert: 29.08.2011 22:08:43
Lieblings-Spot: JSI
Wohnort: Hummelsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Beschwerde über Sichtanflüge

Beitrag von DC1030 » 31.10.2012 13:27:43

ulmi76 hat geschrieben:Ich stell mir grad vor wie jemand in ein Flugzeug einsteigt, und dem poiloten droht "Wehe du machs nen Sichtanflug! Dann schepperts im Karton!!!" :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wenn Frau Dingsbums im Flieger sitzt, stört sie der Lärm ja nicht... Ich wette die nette Dame ist auch schon das eine oder andere Mal über die 23 über Duvenstedt eingetrudelt.
Gruß, Thomas

Bild

Geflogen mit:
DC3/DC10/MD11 / A300/A319/A320/A321-1/-2 /A380 / B737-3/-4/-5/-7/-8 / B744/B752/B773/B789
EMB190 / F100 / CRJ9 / DHC8-1/-3 / ATR72-5/-6 / JU52 / Bell-206 / P-28 / C172

Antworten