Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Themen, auch solche die nicht die Luftfahrt betreffen, haben hier Platz! Testet hier die Funktionen des Boards, schreibe einfach was Dich gerade beschäftigt etc!

Moderatoren: smitty, HAM-Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Spottico
Beiträge: 737
Registriert: 08.11.2005 21:09:35
Lieblings-Spot: SXM
Wohnort: Dat Ole Land...

Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von Spottico » 18.01.2011 10:48:47

http://nachrichten.t-online.de/nasa-pra ... 2020/index" target="_blank" target="_blank

Ob es einer von uns noch erlebt??

-spottico-

Benutzeravatar
Harlie
Beiträge: 1267
Registriert: 14.04.2007 00:24:31
Lieblings-Spot: ACE
Wohnort: Hummelsbüttel

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von Harlie » 18.01.2011 11:03:04

2025 bin ich 76. Das sollte klappen. :)

Die Boeing Studie geht ja noch, allerdings mit der Einschränkung die auch bei früheren Entwürfen schon gemacht wurde: Viele Passagiere habe ernste Probleme mit Flugzeugen, die keine Fenster im Rumpf haben.

Bei den beiden anderen Maschinen frage ich mich, ob die Designer auch nur zwei Stunden in einer Mechanik-Vorlesung gesessen haben. Design ist ja gut und schön, aber das Ergebnis sollte auch realisierbar sein.
Bild

Benutzeravatar
Zak
Beiträge: 1080
Registriert: 14.02.2009 13:21:36
Lieblings-Spot: Parkhaus1
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von Zak » 18.01.2011 13:06:30

Solche futuristischen Design-Entwürfe sieht man doch alle paar Monate irgendwo. Hatte Finnair nicht gerade erst sowas veröffentlicht?

Jedenfalls gab es solche Designstudien auch schon vor 20-30 Jahren. Trotzdem sehen Flugzeuge heute im Kern immer noch so aus wie damals. Insofern würd ich mich im Moment noch nicht an den Zaun setzen und hoffen, dass vielleicht bald ein Nurflügler oder Doppelrumpf vorbeikommt. ;)
::: netAirspace.com ::: Flight. Photos. Friends. :::

@EDWF
Beiträge: 1439
Registriert: 05.03.2006 23:02:35
Lieblings-Spot: LHR
Wohnort: Leer/Papenburg oder einfach EDWF
Kontaktdaten:

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von @EDWF » 18.01.2011 16:34:07

Spottico hat geschrieben:http://nachrichten.t-online.de/nasa-pra ... 2020/index" target="_blank" target="_blank

Ob es einer von uns noch erlebt??

-spottico-
Keiner wird es erleben... 21.12.2012, die Maya wussten schon damals was Sache war also kauft euch schonmal nen schönen Grabstein mit dem Datum :mrgreen:

Benutzeravatar
Linie 9
Beiträge: 2774
Registriert: 17.06.2009 21:48:33
Lieblings-Spot: CTF
Wohnort: Alsterdorf

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von Linie 9 » 18.01.2011 17:47:20

Das Lockheed Martin-Modell erinnert aber sehr an die V1 :mrgreen:

Benutzeravatar
Timur
Beiträge: 1009
Registriert: 01.01.2008 20:38:27
Lieblings-Spot: HAM
Wohnort: Exakt unter Landeanflug 33, 9km vor Aufsetzpunkt

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von Timur » 18.01.2011 18:51:28

Das Interessanteste am Lockheed-Martin Modell finde ich, dass es von Lockheed-Martin stammt! Ich dachte, die hätten die Passagierluftfahrt ein für alle Mal abgeschrieben?
727-200, 737-200/300/400/500/800, 747-400/8i, 757-200/300, 767-300, 787-9, A300-B2/B4, A310, A319 A320/neo, A321/neo, A330-300, A340-300/600, A380, BN-2, DC-9, MD-11, Saab 2000, Dash-8-100, Q400, E-170/175/190, CRJ-200/700/900, Bae-146/Avro RJ

steppenwolf
Beiträge: 789
Registriert: 17.10.2010 16:11:01
Lieblings-Spot: EDDH

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von steppenwolf » 19.01.2011 20:18:52

Das erinnert mich an meine Jugend, damals gab es ein regelmässig erscheinendes Heftchen namens "Hobby"! Gedruckt ich meine im A-5 Format, da wurde auch gerne wild spekuliert, wie die Technik sich entwickelt und der Luftverkehr und Autoverkehr sich die nächsten Jahrzehnte entwickeln würde! Viel von dem ist nicht eingetreten: Es gibt keine SST-Flieger und keine ferngesteuerten Autos, die ohne manuelle Lenkung über die Autobahn cruisen! Natürlich wäre vieles machbar: In der Rumpfzelle sind die Fenster der Schwachpunkt, aber kein Pax wird jemals in ein Flugzeug steigen, aus dem er nicht einmal von einem Gangplatz irgendwann einen Blick nach draussen werfen kann! Kein Pax wird in einen Flieger steigen, wo die Cockpitcrew, so denn noch vorhanden keine Sicht nach aussen besitzt oder eine ferngesteurte Bodencrew den Flieger "betreut"! Ganz abgesehen davon, dass der ein oder andere schon den Flug an sich geniessen möchte! Kannste also getrost abhaken.... Detlef
Die Stimme höhnt: Es ist soweit!
Du hörst dich schrein: Nein, noch ist Zeit!
Zum Sterben bist du nie bereit...
...dein Blut gerinnt im Sand

Benutzeravatar
JollieJoker
Beiträge: 369
Registriert: 26.06.2009 19:58:37
Lieblings-Spot: XFW

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von JollieJoker » 19.01.2011 21:22:56

Diese ganzen verschiedenen Rümpfe wurden mir schon im letzten Jahrtausend an der Uni als "brave new World" verkauft...

Doppelrumpf ist statisch nicht so ohne, diese lustige Variante, bei der vom Winglet aus das Leitwerk nach hinten läuft, dürfte aerodynamisch toll sein, aber vom Aeroelastiker zerredet werden und beim Nurflügler bekommt jeder Hersteller Probleme beim Evakuierungstest.
Wo sollte man auch hin flüchten, wenn das Ding eine Bauchlandung macht, per Strickleiter aufs Dach? Von den vielen Gängen, weil man maximal 2 Paxe zwischen sich und dem Gang haben darf, ganz zu schweigen. In einem fliegenden Kinosaal würd ich mich unwohl fühlen und ich kann fliegerisch schon einiges ab.

2025 bin ich 47, mitten im Arbeitsleben und hoffentlich noch in der Luftfahrt: ihr dürft mich Lügen strafen, sollte mich da jemand einen der vorgestellten Entwürfe bauen sehen :D
Aktuell: Engineering-Ideen in Manufacturing-Machbarkeit wandeln :)
Planning for AC200 ongoing! :top:

Benutzeravatar
Harlie
Beiträge: 1267
Registriert: 14.04.2007 00:24:31
Lieblings-Spot: ACE
Wohnort: Hummelsbüttel

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von Harlie » 20.01.2011 22:28:41

Das Thema Fahren mit Fernsteuerung ist so 'ne Sache. Ich meine mich erinnern zu können, dass die HHA mal vorhatte, einen Teil der U-Bahn vollautomatisch fahren zu lassen (Volksdorf-Wandsbek oder so?) und das Projekt eingestampft hat, "weil die Fahrgäste in einem Zug ohne Zugführer nicht fahren wollen".

Mal abgesehen davon, dass neben vielen andern kleinen Projekten schon lange jeder Aufzug ohne Zugführer fährt, nur eben rauf und runter anstatt hin und her, ohne dass man sich groß Gedanken darüber macht: Die Metro Linie 14 in Paris fährt seit Jahren vollautomatisch, und ich genieße es, ganz vorne zu fahren! Die Leute haben sich daran gewöhnt, dass das beim Ein- und Aussteinen etwas zack-zack gehen muss (warum eigentlich?), und die Performance der Züge ist wirklich nicht schlecht.

Insofern müsste man die These 'Fluggäste wollen Fenster!" noch einmal überdenken. Das Thema Evakuierung ist bei Nurflüglern allerdings ein Aspekt, den ich noch gar nicht auf der Pfanne hatte.
Bild

Benutzeravatar
Linie 9
Beiträge: 2774
Registriert: 17.06.2009 21:48:33
Lieblings-Spot: CTF
Wohnort: Alsterdorf

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von Linie 9 » 21.01.2011 01:38:20

Im letzten Absatz unterschlägst du die 3. Dimension. Solange die Mägen und das innere Ohr vorher nicht sediert werden, geht gar nix ohne Gekotze gruppendynamischen Protest.
Im Zweifel rennen alle nach links oder rechts und bringen den Flieger in die Vertikale;
dass dann das Gesamtprofil nicht aerobatisch ist, darf man getrost vermuten: senkrecht stürzt der Diskus ab :D

Benutzeravatar
JollieJoker
Beiträge: 369
Registriert: 26.06.2009 19:58:37
Lieblings-Spot: XFW

Re: Wir können uns auf etwas gefasst machen :-D

Beitrag von JollieJoker » 21.01.2011 18:58:26

Jupp, die Sitzpositionen ganz außen im Nurflügler sind nach dem ersten Flug nicht wirklich die beliebten.

Man muss sich nur mal die Winkelgeschwindigkeiten überdenken, die ein Pax an der Flügelspitze mitmacht, wenn der Flieger in die Kurve geht. Der Vorteil eines normalen Rumpfes ist, dass er beim Rotieren um die Längsachse kaum merkliche Rotationsbewegungen macht. Und selbst da haben die langen Flieger (A346) beim Starten schon das Problem, dass beim Rotieren auf der Bahn den hinteren Reihen der Sitz unterm Hintern weggezogen wird, weil der Drehpunkt eben das Hauptfahrwerk ist.

Positive Beschleunigungen/Bewegungen stecken die meisten Paxe problemlos weg, aber negative sorgen häufig dafür, dass sich Magen und Inhalt leider unterschiedlich bewegen...:roll:
Aktuell: Engineering-Ideen in Manufacturing-Machbarkeit wandeln :)
Planning for AC200 ongoing! :top:

Antworten